Wie stark haart ein Spitz?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das mit den Hundehaaren ist so eine Sache - fast gar nicht haaren die mit krausem Fell (rauhaarige Foxterrier, Welshterrier....Pudel, Nackthunde finde ich persönlich furchtbar weil sie nun gar nicht isoliert sind, also würde ich sowas gar nicht nehmen). Manchmal sieht man die Haare von kurzhaarigen Rassen mit weissem Fell besonders stark, weil sich die kurzen Haare überall reinpieken. Längeres Haar kann oft besser wegmachen und absaugen, auch kann man durch Bürsten dafür sorgen dass das Haar in der Bürste und nicht in der Wohnung landet.

Prinzipiell finde ich es wichtig, dass man sich auch über die Haltung und Sauberkeit Gedanken macht, wobei ich mir die Hunde eher nach dem Charakter ausgesucht habe, wenn das Zusammenleben harmonisch ist und ich Freude an der Arbeit mit dem Hund habe, dann ist es auch nicht so schlimm die Haare wegzumachen. 

spitze haben auch viel unterfell und haaren deshalb ziemlich -vorallem im herbst und fruehjahr!

sie sind sehr aufmerksam und bellen daher auch sehr viel -wenn man sie nicht rechtzeitig erziaht, nicht immer laut zu geben..

Ein Spitz haart eigentlich nur 2 Mal im Jahr... Von Januar bis Juni... und von Juli bis Dezember... Während des jährlichen Fellwechsels etwas mehr als sonst ;-)


Viel "schlimmer" als die vielen Haare ist die Bellfreudigkeit des Spitzes, die genetisch ist... Spitze wurden ursprünglich als Haus-, Hof- und Wachhunde gezüchtet. Deshalb ist das Bellen "angeboren"... 


Mein Spitz ist jetzt 5 Jahre alt... und es fällt ihm immer noch sehr schwer, nicht zu bellen, wenn er ein Geräusch hört oder Jemanden vorbei gehen sieht... Und das trotz intensiven Trainings... Ich kann mittlerweile damit leben... aber nicht Jeder hat eine solche Geduld und hält dieses Gebelle und Gemecker jahrelang aus.

Was möchtest Du wissen?