Ich höre sehr viel Musik mit Kopfhörern auf höchster Lautstärke ist das gefährlich für die Ohren?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Also: grundsätzlich ist laute Musik immer schädlich! Dass die Ohren warm werden liegt an einer Mehrdurchblutung, das hat erstmal nichts mit "Schädigung" zu tun! Bässe hoch und hohe Töne runtersehen ist klanglich ein Graus, aber hilft in der Tat. Jedoch ist bei in-ear der Bass nicht äquivalent mit größeren Kopfhörern und unterm Strich auch schädlich. Denn niedrigere Frequenz bedeutet mehr Druck  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist nicht gut, dauerhaft laute Musik mit Kopfhörern zu hören. Hab gehört man kann dadurch Tinnitus bekommen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja es schadet. 85 DB sind ziemlich laut vor allem so nah am Trommelfell. Gönn deinen Ohren mehr Ruhe und Musil klingt doch auch gut ohne volle Lautstärke.
Oder Kauf dir Overear-Kopfhörer, der Klang ist besser, mehr Bass zu hören und dadurch das sie Außengeräusche abschirmen, muss die Musik selbst weniger laut sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt mittlerweile so schöne Hörgeräte. Farblich passend zum Iphone! Kostet allerdings mehr wie das Telefon.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lass es lieber
Es kommt doch normal immer eine Warnung wenn du es sehr laut machst vom Handy?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von P488W0RT
23.03.2016, 21:31

Ja, aber bei der Warnungsgrenze ist es viel zu leise.😐

0

Gefährlich wird es auch schon ab 80 DB. Kommt immer draufan wie oft du deinen Ohren ruhe gönnst. 85 dB sind schon sehr sehr laut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gefährlich ja, aber riskieren kann man ja mal :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst dein Gehör dauerhaft schädigen.

"Für gesundheitsgefährdenden Lärm gibt es eine klare Grenze: "Alles über 85 dBA ist schädlich", sagt der Chef der HNO-Klinik an der Uni Freiburg, Roland Laszig. Die Abkürzung dBA bezeichnet, wie laut ein Geräusch im Ohr ankommt, dBA steht für den wahrgenommenen Schalldruckpegel. Ein Presslufthammer in sieben Metern Entfernung entwickelt nach Informationen des Umweltbundesamtes etwa 90 dBA, ein Staubsauger in der gleichen Entfernung immerhin 80 dBA.

Grundsätzlich gilt: Je näher Ohr und Lärmquelle sich sind, desto lauter. Kopfhörer, die im Ohr sitzen, hält der Arzt daher für gefährlicher als die aufliegende Variante - schließlich befinden sie sich deutlich näher am empfindlichen Trommelfell."

Quelle: http://m.spiegel.de/gesundheit/diagnose/a-876857.html#spRedirectedFrom=www&referrrer=https://www.google.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann glaub ab 75 schon Schaden also machs bisschen leiser oder ne soundeinstellung dass vlt der Bass höher ist aber die Stimmen nicht so stechend so machs ich immer und höre dann auch auf voller lautstärke also von dem her^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?