Ich hasse Schule - woher kommt das?

27 Antworten

Kann ich sehr gut nachvollziehen. Schließlich bekommen in der Schule 20-30 unschuldige Kinder komplett abgeschottet von der Außenwelt unter einer Autoritätsperson unnützes Wissen vermittelt, nach dem sie nicht gefragt haben. Man steht ständig unter Beobachtung und soll keine Regeln hinterfragen. "Warum dieses viele unnötige Leid?", fragt man sich.

Dafür muss man zunächst einmal verstehen, wofür Schule da ist: Das jeweilige gesellschaftliche System eines Staates zu stabilisieren. Was meine ich damit? Aus Schulen sollen möglichst unmündige Wähler hervorgehen, sodass Politiker ihre Interessen möglichst einfach durchsetzen können. Des Weiteren sollen aus Schulen möglichst unzufriedene Menschen kommen, deren Bedürfnisse jahrelang konsequent missachtet wurden, sodass diese sich möglichst viele Ersatzbefriedigungen in Form von Konsumgütern kaufen, damit die Kaufkraft hoch gehalten wird.

Das Schulsystem ist also durchaus sehr durchdacht und erfüllt seinen primären Sinn und Zweck nahezu perfekt. Die dort (wenn auch nur sehr ineffizient und unnachhaltig) zu erwerbende Bildung ist ein Alibi zur Rechtfertigung dieser Institution, was bestenfalls als ungewollter Nebeneffekt angesehen werden kann.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

mir geht des manchmal genauso :D dann guck ich nur auf meine uhr und zähl die sekunden...aber ich mach des immer so, dass ich ganau dann probiere richtig gut aufzupasssen und mich möglichst viel zu melden. Dann geht die Zeit auch viel schnelle rum weil man dann abgelenkt ist und die Zeit einfach schneller vorbei geht:D


maikebert54  18.01.2016, 21:23

falsch ich habe an einen samstag nur da gesessen und auf die Uhr und aus den fenster geschaut und schwupps wurde es abends deshalb finde ich dass die Schulzeit viel langsamer vergeht.

2

das ist dein noch unmanipulierter verstand. ja richtig! du hast erkannt das schule gar nicht zum bilden notwendig ist! sie ist dazu da um aus normalen menschen, pflichterfüllende steuerzahler zu machen! zum bilden braucht es kein extra gebäude mit lehrern die vorgeben was du tun sollst. zum laufen lernen bist du ja auch nie zur schule gegangen. und zum schuhebinden auch nicht! und nach dem letztem schuljahr gehst du auch nicht mehr zur schule aber wenn dich ein bestimmtes thema interessiert lernst du dazu immer etwas. wieso muss es dann etwa zwichen dem 6. und dem 18. lebensjahr anders sein? ich weiß es! weil man uns kontrollieren will. was meinst du denn wozu es hausaufgaben gibt. den lehrern reicht es nicht dich während der schulzeit zu kontrollieren, nein, sie stehlen dir auch noch ein teil deiner kostbaren freizeit! hüs, arbeiten, noten, hausaufgaben... das sind alles blos machtinstrumente! Es tut mir einfach weh, sehen zu müssen, wie es die Schule schafft, die spannendsten Themen auf das Auswendiglernen von ein paar unnützen Trivialfakten, mit denen man höchstens noch in Quizshows punkten kann, zu reduzieren. Und dann wird sich noch darüber beschwert, die Schüler wären "faul" und "wollten nichts lernen". Kein Wunder, wenn sie im Unterricht nur Probleme lösen, die es ohne ihn gar nicht gäbe und ihnen jede Stunde eingeredet wird, sie wären "zu langsam", wenn sie eine Aufgabe nicht in der vorgegebenen Zeit abgeschlossen haben. das grenzt meiner meinung nach an demütigung an. kein wunder also das kinder depressiv werden.

Wacht endlich auf! hinterfragt die politik und das system und hört auf euch von den politikern zu robotern manipulieren zu lassen!

PS: da es warscheinlich zu lang währe und es eh nur von 2 meiner anderen antworten gecopypastet währe hier die links zu den antworten:

https://www.gutefrage.net/frage/sollen-die-schulen-in-deutschland-abgeschafft-werden#answer-401387390

https://www.gutefrage.net/frage/wie-viel-sollte-man-zu-hause-fuer-die-schule-lernen#answer-404126330

hier noch ein anderer link:

https://www.gutefrage.net/frage/heutiges-deutsches-schulsystem#answer-395045504

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung – schule besteht hauptsächlich nur noch aus zwang und druck!

CatBoom  28.02.2022, 07:19

Du hast mit alldem Recht.

Gegenfrage :

Wie sollte das neue System aussehen und wie soll man das erreichen

0
Tobi808s  28.02.2022, 18:29
@CatBoom

Ich bin der meinung es braucht kein system. Warum müssen kinder gezwungen werden auf einen bestimmten weg zu lernen währen es als baby und als erwachsener nicht so ist?

3
CatBoom  11.04.2022, 14:21
@Tobi808s

Die Berufs und WirtschaftsWelt muss die Teilnehmer messen sonst würde Chaos herrschen.

Babys müssen sich noch zu denkenden für die Wirtschaft lohnenden und eigenständigen Organismen entwickeln.

Erwachsene haben ja auch eine Art "Schule" , nur das die Arbeit meist härter ist. Erwachsene sind aus der Schule herausgekommene Menschen.

0
GustavSaurbier  21.02.2023, 22:23

Es stimmt ALLES und Schule ist laut meiner Meinung SCH****

3
Flarrow930  12.04.2023, 08:26

Du hast 100% recht endlich sehe ich in gute frage ein aufgewachten

4
goldengamer2  10.05.2023, 00:32

Unfassbar.. sowas noch von jemandem zu lesen, das es sowas noch gibt... Du hast mit allem sowas von recht! Das macht mich glücklich.. nur, man kann dagegen nichts machen, es ist so traurig 😢

3
GinidWeasclair1  17.08.2023, 14:18

Jahaha! Endlich jemand der normal denkt, nicht so wie andere leute die denken, das Schule über Gesundheit steht 😁

3

Kann es sein, dass du etwas Schlimmes an deiner Schule erlebt hast? Wenn nicht, hast du wahrscheinlich ein Problem mit dir selber: Warum hasst du alle? Haben sie dir etwas getan? Bist du anders als sie? Es könnte aber auch nur eine vorübergehende "Null-Bock-Phase" sein-die jeder einmal hat.

Von mir aus kann jeder die Schule hassen wie er will, schwänzen wie er will, aber er soll dann konsequent sein und auch keine Unterstützung, ärztliche Hilfe, Kleider, Wohnung beanspruchen und nur essen, was er im Wald selber findet.
Es gibt Urwälder auf der Welt, wo man heute noch so leben kann.
Also: auf nach Afrika!


T0000  16.11.2011, 16:31

hahaha du musst es ja wissen du tropentier haha

14
GinidWeasclair1  17.08.2023, 14:20

Ich glaube er hatte genügend Argumente.

1