Ich habe mich gewundert warum Trypsin die Magenwand eigentlich nicht auflöst?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Vielleicht weil man es nicht im Magen, sondern im Dünndarm findet? ^^ 

Trypsin wird im Pankreas produziert und in den Dünndarm abgegeben. Das Enzym welches im Magen anzutreffen ist das, von den Hauptzellen der Fundusregion produzierte, Pepsin.

Es zersetzt die Magenwand nicht, weil diese durch eine Schleimschicht geschützt ist. Dieser Schleim ist pH-neutral, Pepsin ist jedoch nur im stark sauren pH-Bereich aktiv. Somit ist die Mucosa des Magens geschützt.

Bei Trypsin im Dünndarm ist das Prinzip übrigens ident, nur das Trypsin für seine Aktivität eine stark basische Umgebung benötigt. Den Schutz der Dünndarmwand bildet wiederrum eine neutrale Schleimschicht. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DunkinDonuts88
05.05.2016, 11:47

Vielen lieben Dank :)

0

Ohh....das wäre ja schlimm ;-)

Darf ich fragen warum du das gedacht hast?

Trypsin gehört zu den wichtigsten Verdauungsenzymen....

 Es spaltet größere Eiweiß-Verbindungen in kleinere Bausteine. Trypsin kann zusammen mit anderen Enzymen dazu beitragen, Entzündungen zu lindern und die Heilung bei Verletzungen zu fördern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DunkinDonuts88
05.05.2016, 11:31

Naja ich habe mich das eigentlich gefragt, weil unser Biologielehrer letzte Stunde gemeint hat,dass wir uns das einmal überlgen sollen ... und da ich nicht wusste,warum das so ist, habe ich einfach einmal hier die Frage gestellt :)

0

Trypsin kann schwerlich die Magenwand auflösen, wird es doch von der Bauchspeicheldrüse gebildet, also nach dem Magen erst sezerniert.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?