Ich habe keine Angst zu sterben!

19 Antworten

Warte mal ab, bis jemand stirbt, der Dir wirklich viel bedeutet. Dann kommt die Angst ums eigene Ableben auch mal zu Besuch.

So war es jedenfalls bei mir. Mit 17 habe ich auch keine Angst vor dem Tod gehabt, weil sowas ja irgendwie scheinbar nur anderen Leuten passiert, die man nicht persönlich kennt... Und dann war es doch auch mal meine heißgeliebte Oma, die weg war... Auf nimmerwiedersehen... Endgültig. :(((((

In den Medien (insbesondere Filme) gibt es zuhauf Storys über Tote, die nicht wirklich tot sind...

Wenn in einem Film beispielsweise ein Schauspieler "stirbt" ist er ja nicht wirklich tot, sondern spielt im nächsten Film putzmunter wieder mit.

Solche Dinge können junge unerfahrene Menschen glauben machen, daß der Tod nicht existiert...

Deshalb haben junge Leute oft keine wirkliche Angst...

Bis, wie bereits erwähnt, der Tod mal in ihr Leben tritt...

warehouse14

Das Problem ist, dass ich nur keine Angst vor dem eigenen Tod habe. Aber oh ja, ich habe sehr große Verlustängste! Das ich sterbe macht mir nicht viel aus aber wenn jemand den man sehr liebt stirbt- das könnte ich nicht verkraften.

0
@MissMaryX

Oh ja, das meine ich @missmray Habe ebenfalls Verlustängste aber keine angst vor dem eigenen Tod.

0

Ist nicht weiter groß schlimm... gibt viele, die keine Angst vor dem Tod haben und ist dann ja auch stressfreier... vielleicht hast du auch Angst, aber bist dir dem nicht bewusst... du musst nur drauf achten, dass du das Leben in vollen Zügen genießt und wenn du die Wahl zwischen Leben und Tod hast, das Leben wählen würdest (auch wenns höchstwahrscheinlich schwerer ist), weil nur dann genießt du das Leben in vollen Zügen :)

Ich persönlich habe auch keine Angst vor dem Tod. Ich denke das liegt daran, dass sich die Vorstellungen vom Tod unterscheiden. Ich verbinde Tod nicht unbedingt mit Schmerzen, sondern mit positiven Vorstellungen (Leben nach dem Tod, Wiedervereint sein mit schon gestorbenen Verwandten, etc.) Es ist keineswegs so, dass ich mein Leben nicht genieße, oder nicht mehr leben will, aber Angst vor dem Tod habe ich auch trotzdem nicht. Möglicherweise ändert sich das aber auch, wenn man mit dem Tod direkter konfrontiert wird ( weiß dass man bald sterben wird) , dann könnte ich mir vorstellen etwas Angst davor zu haben. Also auch ein Grund, dass der Tod einem noch so weit entfernt scheint, dass man sich noch nicht so intensiv mit dem Thema befasst, dass man Angst haben könnte.

Ich denke, dass die anderen in deiner Klasse auch nicht wirklich Angst davor haben, sondern das man das nur sagt, weil man denkt, es gehört sich so. Aber ich denke, es ist ganz normal, dass man mit achtzehn noch keine Angst davor hat, weil man nicht wirklich weiß, was es bedeutet und der Tod (normalerweise) zu diesem Zeitpunkt noch sehr weit entfernt liegt und man sich deshalb einfach noch keine Gedanken darüber macht (und dieses Thema mit diesem Alter noch nicht wirklich ernst nehmen kann), da es einfach zu viele Probleme gibt, die in diesem Lebensabschnitt viel wichtiger sind. Ich weiß das, weil ich auch in deinem Alter bin und ich wahrscheinlich auch sagen würde, dass ich Angst habe, obwohl mir dieses Thema jetzt noch völlig egal ist.

die meisten haben wohl angst davor, weil sie nicht wissen ob man dabei schmerzen hat, was danach kommt, wann es passiert, ... ich finde es ehrlich gesagt aber nicht komisch wenn man keine angst vor dem tod hat. ich denke das ist einfach bei jedem anders, warum du keine angst hast kann man nicht sagen. vielleicht weil du nie oder wenig schlechte erfahrungen mit dem tod gemacht hast.

Was möchtest Du wissen?