Ich habe Fernweh :-(

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich kann das sehr gut verstehen, ging mir mit 17 genauso. War dann mit 18 auch sofort "drüben".  Großer Fehler. Kann mich cortijero nur anschließen. Die Menschen sind sssseeeehhhhrrrr anders als bei uns. Ich würde jetzt nicht gerade sagen dumm, aber auf jeden Fall sehr religiös verbabbt und äußerst intolerant. Ausländer sind nicht gerade gern gesehen, egal woher sie kommen. Die Wirtschaft ist einfach so schlecht, dass jeder "Fremde" auch als Konkurrent erkannt wird.

Man muss schon sehr oberflächlich und egoistisch sein um dort leben zu können. Aber, ich würde mir von anderen auch meine Träume nicht nehmen lassen. Eigentlich ist es nicht schwer. Erstmal im Urlaub einen Job suchen, dann sehen ob es einem immer noch gefällt. Hilfe vom Staat bekommst Du nicht. Hier gilt jeder gegen jeden.  Aber es gibt natürlich von Staat zu Staat teilweise große Unterschiede. Ich selber habe in Florida, Mississippi, Louisiana und Texas gelebt. War aber auch im Osten und fand es einfach nur so schlimm, dass ich nicht mal 2 Wochen ausgehalten habe.

Ein tolles Land und nette Menschen - für den Urlaub. Auch für einen verlängerten Urlaub, aber für immer - hmmm...

Du musst ja nicht gleich alle Zelte abbrechen - mach erst die Schule fertig und ganz wichtig - eine Ausbildung.

Und dann hast Du sogar Chancen in den USA einen Job zu bekommen.Bei Disneyworld suchen die jedes Jahr Leute die für ein Jahr dort arbeiten. Auch beim Arbeitsamt sind Stellen ausgeschrieben, aber nur für Leute die eine Ausbildung haben.

Und wenn Du nicht möchtest, das Menschen zu Dir sagen, "das schaffst Du nicht" - mache Deine Pläne für Dich alleine und erzähl es nicht jedem. So kannst Du ganz alleine für Dich entscheiden, was Du tun möchtest.

Abschließend möchte ich Dir noch sagen, dass in den meisten Staaten Du erst ab 21 Jahren erwachsen bist und mit 18 nicht einmal ein Bier trinken darfst - geschweige denn in einer Kneipe mit Freunden rumhängen. Aber heiraten dürftest Du schon ;)

 

Ja das Amerika nicht so ist wie man es aus dem Fernsehen kennt sollte jedem bewusst sein und es gbt sicherlich viele Dinge die Verbesserungsfhähig sind :-). Mich persönich reizt einfach das Land, gut mit den Menschen dort müsste man dann zwangsläufig klar kommen wenn man sich entscheidet dorthin zu gehen, das lässt sich leider nicht ändern. Ich persönlich kenne aber auch viele positive Berichte aus den Staaten, das alles sind Personen die nie wieder nach Deutschland zurück wollen. Ich denke das jeder von uns andere Ansprüche und Erwartungen hat und jeder auch seine eigene Sicht der Dinge. Darum rate ich auch jedem sich ein eigenes Bild zu machen und sich von niemand anderem etwas einreden zu lassen. Erfahrungen muss jeder selbst sammeln und ohne Kämpfen geht es nirgends. Deutschland ist halt ein Sozialstaat, ob das nur positiv gesehen werden kann weiß ich nicht. Wie lange das System so in dieser Form noch funktionieren kann weiß ich nicht ich glaube aber auf Dauer nicht daran weil auch "wir" im Grunde pleite sind und von diesem Schuldenberg wohl niemals mehr runterkommen werden. Naja das ist aber ist ein anderes Thema.

Wünsche denen die "rüber"wollen viel Glück und Erfolg und lasst euch nicht unterkriegen

Hallihallo und guten abend,

ich kann Dir da leider auch keinen guten Tipp geben außer Dir zu raten rüberzufliegen!! mir geht es da aber genauso, habe manchmal schon das Gefühl das es krankhaft ist. Liebe die USA auch sehr und möchte auf Dauer auch sehr gerne dorthin ziehen mit meiner Tochter. Möchtest Du denn für immer dorthin ober einfach mal 2-3 Wochen Urlaub verbringen? Ansonsten rate ich Dir einfach mal als au-pair rüberzugehen, das ist soweit ich weiß noch bin zu dem 25 Lebensjahr möglich.

Es gibt sehr gute Seiten im net über die Du dich informieren kannst wie das Leben dort ist! Ich wünsche Dir jedenfalls viel Kraft und durchhaltevermögen um Deinen Traum zu verwirklichen.

 

in die USA auswandern (Realschulabschluss)?

Hallo. Ich habe nur einen Hauptschulabschluss und möchte deswegen die Realschule wiederholen. das dauert 2 Jahre dann bin ich 21 und möchte dann gerne in die USA auswandern bzw oder ein Au Pair Jahr machen. wie stell ich das dann am besten an? gibt es in den USA auch Deutsche firmen bei denen man bessere Chancen hat als bei Amerikanischen? eine andere Möglichkeit wäre natürlich College aber da wüsste ich überhaupt nicht wie ich vorgehen sollte. mein Traum ist es jedenfalls am besten noch in Jungen Jahren (spätestens bis ich 25 bin) in die USA gezogen zu sein. und wie bekomme ich am besten eine Greencard? ich mein das ist ja die Voraussetzung um da leben zu dürfen wenn man kein bestimmtes Visum hat. vielleicht kann mir da jemand auf die Sprünge helfen.

...zur Frage

England - Mir geht es schlecht - Fernweh

Hallo Leute. Die Frage hat mit vielen Themen zu tun, die sich bei mir irgendwie verbinden. Bitte nehmt euch die Zeit alles durchzulesen.

Also ich bin 15 und nach der Schule (Gymnasium) möchte ich direkt nach England ziehen. In Englisch stehe ich 1 und liebe die Sprache und das Land einfach. Ich denke und schreibe in Englisch wenn ich mich nicht darauf konzentriere in einer anderen Sprache zu schreiben. Meine Eltern können beide kaum Englisch und verstehen mich daher auch kaum. Das Problem ist, dass ich unglaubliches Fernweh habe. Es zieht mich einfach so dermaßen dorthin, und ich möchte einfach nur Englisch sprechen und dort leben ich möchte das mein ganzer Tag auf Englisch ist. Bitte nehmt mich ernst, einige tuen es nicht. Nun ja, ich wollte in den Ferien gerne zu Freunden in England, doch meine Eltern erlauben es mir nicht, sie meinen ich habe für alles noch nach der Schule Zeit und die wollen mich auch nicht alleine dahin schicken. Sogar wenn eine Freundin mitkommen würde erlauben sie es einfach nicht. Es regt mich einfach so auf, dass die meisten aus meiner Klasse nach England fahren dabei sind sie, ich möchte nicht arrogant klingen (!) einfach viel schlechter in Englisch als ich und finden dieses Land überhaupt nicht toll. Es kommt mir so vor als ob alle dorthin kommen nur ich nicht! Das letzte mal war ich in England auf Klassenfahrt. Außerdem bin ich bilingual, also habe Politik, Biologie und Erdkunde (Manchmal Geschichte) auf Englisch. Ich sehe mir auch fast nur Filme auf Englisch an.

Irgendwie fühle ich mich in Deutschland nicht mehr wohl (schon seit drei Jahren ist das oben beschriebene so) und jeden Tag denke ich nur daran wie ich meine Eltern überzeuge nach England zu ziehen (wenns doch nur ein Urlaub wär wäre vorerst gut!) und wie sehr es mich von hier weg zieht. Meine Eltern nehmen mich überhaupt nicht ernst was die Sache angeht und machen sich über mich lustig. Außerdem sagen sie immer, dass ich meine eigenes Land nicht verlassen sollte, ich wäre hier geboren und das ist nunmal so. Aber sie vertehen es einfach nicht! Ich fühle mich wie hier gefangen. Jeden Tag geht es mir schlechter und kann die Zeit hier einfach nicht genießen. Ich fühle mich wie auf heißen Kohlen. Jeden Tag plane ich schon für in drei Jahren. Jeden Tag werde ich demotivierter und könnte nur noch heulen. Bitte helft mir, mir geht es von Tag zu Tag schlechter und niemand versteht mich. Sogar meine besten Freunde sagen einfach : Ach das wird schon, in drei Jahren kannste dann dahin.

Ich weiß einfach nicht mehr was ich tuen soll, ich fühle mich wie aus England weggerissen. Bitte sagt mir was ich tuen soll. Und bitte macht euch nicht über mich lustig.

...zur Frage

Auswander ohne Familie..

Hallo Leute und zwar bin ich aus der Schweiz. Ich bin hier aufgewachsen. Ich möchte in die USA auswandern aber meine Mutter und meine 2 Brüder wissen nichts davon, die würden auch nie auswandern wollen. Ich möchte gerne auswandern da man in den Staaten die grösseren Chancen hat viel mehr Geld zu verdienen. Wie soll ich das machen, wenn ich es denen sagen würde, würden Sie nie wollen dass ich auswandere, aber das ist mein Traum !! Könnt ihr mir da helfen hat jemand erfahrung? Ich danke euch sehr ! Bin 21 Jahre alt. Lg Bullo

...zur Frage

Heimweh im Polen, obwohl ich eigentlich seit meinem Leben in Deutschland wohne?

Hallo,

kam grad von meiner 12 stündiger Fahrt aus Polen wieder. Und jetzt vermisse ich dieses Land zu sehr. Ich muss sogar weinen fast, weil ich diesen Urlaub sehr geliebt habe und ich für immer da geblieben wäre. Jetzt will ich am liebsten wieder zurück, ich will sogar da einwandern. Mir gefällt diese Gegend wo ich jetzt bin gar nicht. Allgemein mag ich Deutschland nicht so.

Ist das komisch? Oder doch irgendwie normal?

...zur Frage

Ich will nach Amerika! Wie?

Irgendwie fühl ich mich hier in Deutschland nicht mehr wohl. Eigentlich noch nie richtig. Es ist schon länger mein Traum igendwann mal nach Amerika auszuwandern. Ich weiß es hört sich komisch an. Meine Verwandten meinen auch das des Unsinn ist, aber ich will hier nich mehr bleiben. Mein Herz zieht mich einfach in die Staaten. Sollte ich auswandern und wenn ja wie am besten?

...zur Frage

Ich will in die USA Auswandern! Aber WIE?HILFE!

hallo ich bin 15 jahre alt und mein traum ist es später in die USA zu ziehen und dort für immer zu bleiben. Aber was brauche ich dafür!?Ich hab mal was von einer Green Card gehört... was ist das und wie kann ich sowas am leichtesten bekommen? Also Meine Frage ist: Was brauche ich alles um in die usa auswandern zu können??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?