Ich habe einen seltsam aussehenden Stein im Garten gefunden und konnte im Internet nix dazu finden

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (Garten, Steine, Geologie) Bild 2 - (Garten, Steine, Geologie)

7 Antworten

Auf grund der ausgebildeten Kristalle und der scheinbaren blättrigkeit des Gesteins handelt es sich hierbei um ein metamorphes Gestein, was bedeutet, das das Gestein durch Druck und Temperatur geformt wurde. der mineralbestand ist natürlich auf solch einem Foto schwer zu erkennen es könnte sich jedoch um Aktinolit (also um ein Amphibol wie Hornblende) handeln oder auch um Serpentin. beide dieser Minerale werden in dem maße vorwiegend metamorph gebildet. der allgemeine Überbegriff für solche metamorphen Gesteine würde Schiefer lauten und dann müsste man hier entscheiden ob es sich vielleicht um einen aktinolit-schiefer handelt. leider ist so etwas anhand von Fotos immer sehr schwer zu bestimmen, da man keine angaben wie härte des Minerals gewicht des stückes, etc. erhält. als vergleich habe ich mal einen link mit einem aktinolitschiefer angefügt zur besseren übersicht ob dies dem stück entsprechen würde:

http://wolfganglangenbach.de/mediac/450_0/media/DIR_40668/a035e027fd4cc29bffff8179ac144225.jpg

Das dunkelgrüne strahlige Mineral ist wohl Aktinolith. Wichtig für eine Bestimmung per Foto wäre die Angabe, wo der Stein gefunden wurde. Aktinolith kommt nicht überall im Gestein vor.

Sieht aus wie Schlacke , früher hat man soetwas in den Garten geschüttet, als man noch mit Kohle geheizt hat

Erinnert mich etwas an Antimonit, aber festlegen will ich mich nicht.

Vtl kohle oder so oder ein stein der sehr lange im feuer lag und dann mit wasser abgekühlt wurde

Hallo SynchMaster,

das könnte Hornblende sein.

MfG

norina

Ich tippe auf Schiefer oder Pyrit.

Norina1603 25.05.2014, 20:21

Schiefer ist glatt und "platten artig", wogegen Pyrit, auch als Schwefelkies (Katzengold) bekannt goldfarbig glänzt!

0

Was möchtest Du wissen?