Ich fühle mich so unwohl in der Ausbildung

3 Antworten

Einfach die Leute aus deiner Klasse mal anschreiben und kennenlernen. Nicht nur aus deiner Gruppe sondern alle. Vielleicht sind die ja alle voll nett und du musst sie nur näher kennenlernen. Nicht so früh aufgeben :-)

Es ist immer schwierig sich in einer Klasse, die richtigen Leute herauszupicken und oft landet man in der Gruppe, in der man sich am wenigsten passend empfindet und die mögen einen dann auch noch...

Ich denke, du solltest dich einfach etwas orientieren, wer da am besten zu dir passen könnte und dann versuchst du eben dort anzuknüpfen und kapselst dich von der anderen Gruppe ab, die nicht gut passt.... ist ja nichts verwerfliches.

In ein anderes Krankenhaus zu wechseln, ändert ja nicht wirklich die Klasse... Also müsstest du die Schule wechseln, was aber wahrscheinlich etwas schwierig wird, da jede Schule etwas anders ist und eigene Unterrichtsgestaltungsmethoden hat usw.

Ich denke, du solltest hier nicht gleich die Flinte ins Korn werfen, sondern dir mal noch Zeit geben, es sind ja auch gerade mal 2 Monate, manchmal kann das ein halbes Jahr dauern, bis man sich in eine Klasse richtig einlebt, da ist halt auch einfach jeder anders.

das Problem hatte ich auch ABER: du gibst zu schnell auf,es sind doch gerade mal 8!Wochen und du bist wegen dir dort,nicht um Freundschaften zu pflegen.Die Schule ist doch nur einige Wochen,hauptsächlich bist du in der Praxis.Und im Übrigen,dieser Beruf ist schwer und mit Entbehrungen ,Enttäuschungen ,wenig Geld gepflastert,das muss dir auch klar sein und bei dir geht's halt etwas früher los,aber glaub mir,es wird besser!Nicht aufgeben!!

Was möchtest Du wissen?