Ich fühle mich nicht frei?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das kenne ich... Versuch am besten Leute zu finden, die die Selben Interessen haben wie du, die locker sind und so und vielleicht schaffst du es dich zumindest in dieser Gruppe frei zu fühlen (und vielleicht hast du ja das Glück dass jemand von denen ein Motorrad hat ;)). Das hat jedenfalls bei mir geklappt, meine Eltern kennen meine Clique nicht, das macht es nochmal besser, und mit diesen Leuten kann ich ich sein und machen was ich will...

Und, was ich auch gemacht habe, was aber jeder wirklich für sich entscheiden muss, ob es ihm das wert ist, ich habe meinen Eltern mehrfach meine Meinung ins Gesicht geschrien und mich mit ihnen gestritten und das ist zwar wirklich nicht schön, aber so habe ich es geschafft mich von Ihnen zu lösen. Unser Verhältnis hat darunter sehr gelitten, dafür kann ich andere Sachen jetzt machen, weil das bewirkt hat, dass sie zumindest zum Teil verstanden haben, dass sie mich nicht an allem hindern können und mich nicht daran hindern können, wenigstens ab und zu ich zu sein, ob es ihnen passt oder nicht 

Naja viel Glück und Versuch dein Ding durchzuziehen :)

@ Macuser12345

Du bist 16 oder doch schon 17? dann werden deine Eltern was deinen Freiheitsdrang betrifft, das wohl noch anders sehen.

Spätestens wenn du irgendwann mal eigene Kinder in deinem Alter hast, dann wirst du deine Eltern verstehen.

Du hast eine eigene Firma? und Motorrad fahren ist auch nicht gerade so gefahrenlos, gerade wenn du mal Neuling bist und Fahranfänger.

Zeige deinen Eltern, dass du Verantwortung übernehmen kannst und den Anfang kannst du machen, indem du ihre Argumente ernst nimmst.

Mit 18 kannst du deine Freiheit in deinem Rahmen geniessen, aber dazu solltest du dir dein Leben und deine Freiheit dann auch mit eigenen finanziellen Mitteln organisieren.

Freiheit bedeutet auch wirklich frei zu sein und dann ohne Hilfe der Eltern auszukommen.

Bezahlst du deinen Führerschein und evtl. dein Auto oder das Motorrad aus eigener Tasche?

Hast du schon mal daran gedacht, dass deine Eltern dir evtl. vieles noch nicht gestatten, dass das auch zu deinem Schutz dienen könnte?

Nicht immer nur denken, dass die Eltern einem alles vermiesen und das Leben ist leider kein Ponyhof, dass man bis zu einem gewissen Alter machen kann, was man will.

Wieviel Freiheit für dich wichtig ist hängt z.B. von deinem Alter ab. Ein Fünfjähriger auf einem Motorrad ist sicher nicht im Sinne des Erfinders. Ein 35jähriger sollte das frei selber entscheiden können.

Schlechtes Verhältnis zur ganzen Familie?

Hallo liebe Community,

das Verhältnis zu meiner kompletten Familie (Mama, Bruder, Tanten, Onkel, Cousinen/Cousains, usw) ist nicht besonders rosig.

Das liegt daran, dass ich mich vor ihnen verstellen muss. Ich tue den ganzen Tag so, als wäre ich ich, aber dabei spiegele ich nur die Version wider, die meine Familie aktzeptiert.

Ich selbst bin komplett anders. Doch ich kann es nicht zeigen, weil ich ihre Meinungen zu gewissen Themen kenne und weiß, dass sie mich dann endgütlig verstoßen würden. Wäre ich schon volljährig, wäre mir das egal, dann könnte ich einfach gehen, aber ich werde in 9 Tagen erst 17.

Ich fühle mich in ihrer Gegenwart nicht wohl. Wenn z.b. meine Mum für ne Stunde weg ist, dann bin ich in dieser Stunde viel entspannter und glücklicher. Ich liebe meine Familie, aber das Verstellen macht mich fertig.

Nur vor meinen Freunden kann ich ich selbst sein. Selbst vor den Eltern meiner Freunde bin ich ich selbst. Sie sind mittlerweile meine zweite Familie.

Mein Vater war der Einzige, vor dem ich mich nicht verstellen musste. Doch er starb vor fast 3 Jahren.

Ein Grund, weshalb ich mich verstellen muss, ist meine Sexualität. Ich bin bisexuell und auch mit meinem Geschlecht ist es nicht so, wie es sein sollte. Ich bin ein Mädchen, aber fühle mich nicht so. Eine Zeit lang hatte ich meine Haare abrasiert und mich wie ein Junge gekleidet und mir einen Jungennamen verpasst um zu sehen, ob ich mich als Junge wohler fühle oder mich damit identifizieren kann. Ich fühlte mich als Junge zwar wohler, aber es waren keine 100%. Ich stelle mir oft vor, wie es wäre ein Junge zu sein, aber es passt nie ganz. Aber als Mädchen fühle ich mich auch nicht.

Ein weiterer Grund ist, dass ich prinzipiell vom ganzen Charakter anders bin. Auch meine Angst vor fremden Menschen muss ich verbergen, denn während andere Verständnis hätten, würde meine Familie nur sagen, dass ich mich zusammenreißen solle. So war das damals auch mit meinen Depressionen, die ich bekam, nachdem mein Vater gestorben war (und ich ihn gefunden hatte). Da hieß es auch: "reiß dich doch zusammen" und so.

Ich suche mir immer Ausreden aus, um nicht zu den Einladungen mitzukommen. Dann geht meine Mum alleine und ich habe ein paar Stunden für mich alleine.

Ich weiß einfach nicht, was ich noch machen soll. Ich würde so gerne wieder mehr zur Familie gehören, aber wenn ich mich nur verstellen muss, fühle ich mich in ihrer Anwesenheit nicht gut.

Was soll ich nur tun? Ich weiß, wie sie reagieren würden, wenn ich über meine Gedanken und Gefühle offen reden würde. Insbesondere wegen meiner Sexualität und das ich in ein Mädchen verliebt bin. Die würden ausrasten, denn aus religiöser Sicht ist das ja für die eine Sünde. Und ich bin Atheistin, was sie auch total stört. Meine Patin macht mir heute noch Vorwürfe, dass ich nicht konfirmiert habe.

Was soll ich nur machen?

Danke im Voraus LG

...zur Frage

ich bin immer so am Ausrasten, was hilft?

Hallo Leute ich bin in letzter Zeit immer am Ausrasten und das merken meine Freunde und meine Familie auch, sie sprechen mich auch darauf an. Wegen den kleinsten Sachen raste ich einfach aus und streite mit jedem und ich will einfach wissen ob ihr irgentwelche Tipps habt um mich zu beruhigen, wenn ich mit meiner Familie streite.

...zur Frage

Down Phase schule?

Hallo Leute erneut habe ich wieder so eine Phase wo ich einfach nur Sterben möchte ich sehe keinen anderen Ausweg manche Freude sind grundlos sauer, ignorieren mich in der Schule halte ich es nicht mehr aus das ist meine Angst immer nach den Ferien oder so habe ich Angst vor der Schule was ist das

...zur Frage

Tod und nicht mehr aufwachen?!.?

Hallo mir gehts zu Zeit sehr mies wirklich mies. Ich wünsche mir manchmal das ich einfach nicht mehr aufwache weil mein Leben einfach mies ist Ich hab ein Mensch verloren der mir sehr wichtig war/ist ohne ihn halte ich es einfach nicht aus. Kann es sein das man plötzlich nicht mehr aufwacht geht sowas? Lg

...zur Frage

Bin oft traurig gestimmt, kann mir jemand Tipps schreiben?

Hallo erstmal!;) Ich bin noch Schülerin &bin erst 13 Jahre alt. Ich habe seit ungefähr 2 Monaten so ein Druck auf meinem Herzen. Habe privat sehr viel Stress (Schulnoten,Freunde,Druck). Ich muss öfters weinen ohne Grund. Ich habe öfters das Gefühl, dass ich nicht gut genug für meine Freunde bin , dass ich meine Familie oft enttäusche &dass ich die 7. Klasse nicht gut hin bekomme.Ich habe keine wirkliche Freude mehr an Fußball(Früher meine lieblings Beschäftigung).:( Ich weiß nicht was mit mir los ist!!! :( Meine Familie soll davon aber auf keinen Fall es erfahren, dass es mir in letzter Zeit eben nicht so gut geht. Grund ist, weil meine Eltern super besorgt sein werden! Ich kann es jeden erzählen bis auf meinen Eltern ! Ich weiß nicht es fühlt sich so an wie als wäre ich taub oder ich weiß nicht ich fühle mich einfach nicht frei. Muss noch erwähnen, dass ich manchmal auch naja...Suizid Gedanken habe:( So jetzt ist es raus!

An wen kann ich mich dann wenden? (Lehrer,Freunde,Beratungslehrer)

LG 💓

...zur Frage

Welche Medikamente könnte mein Neurologe mir verschreiben?

Ich kann kaum schlafen und habe andauernd Alpträume, ich verzweifle in jedem Moment in dem ich nicht abgelenkt bin und halte mein Leben einfach nicht mehr aus. Psychiatrie,Therapie und Anti-Depressiva haben mir nicht geholfen und ich bin einfach am Ende

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?