Ich ekel mich vor Sex!

...komplette Frage anzeigen

46 Antworten

Also Du siehst den Penis oder die Penisse ja objektiv. Wenn man einen Penis subjektiv kennenlernt, dann ist das ein tolles "Spielzeug". Man kann gut Freundschaft mit ihm schließen und ihn sogar lieben. Aber da gehört halt der Mann, der da "dranhängt" dazu. Den liebe ich und alles was zu ihm gehört.

Wenn man heute mit Por...nos und so aufwächst, dieser ganze Erwachsenen-Sex, dann kann ich das auch verstehen. Da ich keinen Vater hatte und es Internet und Por...nos nicht gab, war der erste echte Penis, den ich so richtig bestaunen konnte, der meines Freundes. Ich hatte ein Aufklärungsbuch bekommen, als ich meine erste Regel bekam, da waren die Personen und ein oder zwei Stellungen alles mit Pünktchen gemalt. Und im Schulbuch waren auch nur gemalte Bilder. Und durch 'ne Badehose kann man nicht viel erkennen, gelle? Nun ja, ich fand den witzig, nicht eklig. Auch seine verschiedenen "Zustände". Und ich hab angefangen ihn zu lieben, weil ich viel Spass mit ihm haben konnte und immer noch kann. Obwohl er jetzt schon etwas älter ist, ein bisschen mehr Bummel- als Schnellzug, ist er dennoch "intakt" und die Liebe immer noch da. Und ganz ehrlich, eine Vagina ist auch nicht das Optimale an Schönheit.

Liebe Grüße

Also bei mir ist das auch. Ich bin ebenfalls 18 Jahre alt und der Gedanke daran ekelt mich ziemlich. Ich habe das gleiche Problem wie du :) Ich persönlich hatte bis jetzt erst eine Beziehung und da ist nix gelaufen. Jetzt habe ich einen Freund und wir hatten bis jetzt auch keinen Sex. Ich habe ihn meine Probleme erzählt und meine Angst. Er hat es zum Glück verstanden und mir zu liebe, warten wir noch. Du solltest auch einfach mit deinem Freund darüber reden. Ich wünsch dir viel Glück!

ich glaub du bist Asexuel. Du hast einfach keine lust auf sex bzw. du verspürst keinen Drang danach. Es ist normal. Ich kenn das. du wirst es irgendwann wahrscheinlich mal machen, lass dir zeit und bilde dir nichts ein. Jeder ist anders und dein Freund sollte es verstehen. Ich kann dir nicht sagen ob es wegegeht oder so bleibt. War bei mir auch so (:

Asexualität bedeutet einfach kein Verlangen danach. Aber sie EKELT sich. Das ist was ganz anderes. Und ehrlich gesagt finde ich nicht dass ihr Freund sich damit einfach abfinden sollte. Sex ist ein genauso natürliches Bedürfnis wie alle anderen und ich würde es nicht einsehen ein Sexloses Leben zu führen. Man passt einfach nicht zusammen, wenn man so krasse unterschiede hat.

2

Vielleicht hast du einfach bisher kein Interesse an Sexualität und alles in dieser Richtung, das wird dann mit der Zeit kommen, mach dir deswegen keine Sorgen. Bei den einen kommt das früher, bei den anderen später, zur Zeit ist dir noch nicht danach, Sex zu haben und sowas auszuprobieren, dann lass es auch sein. Es zwingt dich ja keiner dazu und du hast noch genug Zeit dafür. Ob das jetzt "normal" ist oder nicht, kann ich nicht beurteilen. Mir selbst ist zur Zeit auch nicht nach sowas, was aber vermutlich daran liegt, dass ich zur Zeit keinen Freund habe und auch so viel zutun habe, wodurch meine Lust gleich 0 ist. Aber sowas ist meistens nur eine Phase :)

Hört sich so an als müsstest du dich einfach ein bisschen dran gewöhnen. klingt albern, aber die könntest es ja antrainieren, vielleicht durch Bilder oder Videos.. und ja damit meine ich P*rnos, vielleicht macht dir das einfach, es dir vorzustellen.

Vielleicht würde es auch helfen wenn du dich selbstbefriedigt, dass du dir das ganze einfach erstmal vorstellen kannst. Du könntest auch einfach mal nackt mit ihm kuscheln oder so, unter der decke, sodass du das nicht siehst.

Versuch dich einfach an den Gedanken zu gewöhnen. so ging es mir ehrlich gesagt, als ich jünger war, da war das vielleicht auch normal. als ich 15 war also vor 3 Jahren hat mich der Gedanke irgendwie auch angeekelt. Als ich es mir des erste mal selber gemacht hab kam mir der Gedanke irgendwann nicht mehr so ekelhaft vor kam.

Ich hoffe das hilft dir irgendwie, hab mir die anderen Kommentare nicht durchgelesen.

Und zum Thema normal: Also so ganz normal ist das nicht, aber vielleicht wurdest du so von dem Thema ferngehalten oder so. Ich kann mir vorstellen dass wenn man vielleicht so erzogen ist, oder wenn man einfach nichts damit zu tun hatte, dass es dann sehr befremdlich ist. ich hoffe dass du das überwinden kannst. Viel Glück dabei :)

also ich glaube kaum das du bei deinem ersten mal ES in den mund nehmen musst... geschweige denn später wenn du es nicht willst. zu diesem ekel würde ich jetzt sagen: taste dich einfach schritt für schritt voran. aber warte erstmal auf die anderen antworten bin leider nicht der experte für sowas :D ps: zu aller erst ja ich weiß bischien intim... hast du es dir schonmal selber gemacht. vielleicht könntest du auch dadurch deinen ekel etwas bekämpfen indem du dann weißt wie es sein wird (nach dem ersten mal). aber wie schon gesagt warte noch auf die anderen antworten. viel glück :D

MÜSSEN tut man das sowieso nie!

aber abgesehen davon: Wieso nicht? Zum Vorspiel gehört für die meisten Oralsex dazu und ich finde es sogar wichtig dass man das weit vor dem ersten mal praktiziert, damit man mit dem Geschlechtsteil mal etwas vertrauter wird.

2

Es gibt hier ja schon einige schöne Einträge wie du damit umgehen kannst bzw lernst deinen Weg zu finden also mache ich nur noch eine Anmerkung hierzu:

Es ist natürlich nicht unnormal. Auch wenn wir als Erwachsenen es mittlerweile vergessen haben, fast alle Menschen in Deutschland werden im Prinzip zunächst dazu erzogen die Genitalien eklig zu finden.

Wenn du zb Mutter bist und dein kind in den Kinder schickst bemerkst du irgendwann wie es anfängt über Pipi und K*ka zu sprechen und Wörter wie "das ist eklig" selbstverständlich werden, man versucht dem Kleinkind zu vermitteln das genitalien bereiche sind die sehr sorgfälltig gepflegt und immer sauber gemacht werden müssen, oftmals ben über die Ekelschine.

Also ist der Ekelgedanke zunächst mal unterbewusst grundsätzlich da, als Kleinkind wird einen das ja vorgemacht von uns Grossen.

Weitere Anmerkung: auch als Erwachsener kann man Ekel vor bestimmte Sachen haben. Das ist völlig okay, dann macht man es eben nicht. Wer behauptet auch das es nötig ist Or*lsex zu haben um als normal zu gelten? Macht es keinen spaß tust du es nicht. Hast du keinen Partner der die Grenze respektiert suchst du dir eben einen Partner der das kann. Fertig aus die Maus.

Du schreibst aber das dir Petting etc gefällt und du das Gefühl magst. Also denke ich hier auch nicht das du grundsätzlich ekel haben must vor den Sex, der Verkehr findet eben in den Genitalbereichen statt und diese Sektion ist sehr gefühlsbetont.

Wenn du zum ersten Malr ichtigen Sex hast wirst du bemerken das du den Sex als Vorgang auch gar nicht sehen kannst. Du erlebst es nur als Gefühl, während einer Vereinigung ist der Körper deins Freundes da. Du kannst diesen Körper überall berühen küssen etc während die Organe mit sich selber beshcäftigt sind und du sie lediglich fühlst.

Danke, Rene.

Besser hätte an das nicht formulieren können. :)

LG Anita

0

Kar bist du normal ! warscheinlich bist du einfach noch nicht bereit dafür :) Ich denke das kommt mit der Zeit ;)

Hallo!

Wenn du dich vor einem Penis ekelst heißt das gar nicht das du niemals ein Erstes Mal haben wirst oder du lesbisch bist. Das heißt einfach nur, dass du noch nicht dazu bereit bist Es zu tun. Und was spricht dagegen weiter Petting und Küssen zu machen. Dein Freund muss das akzeptieren und, wenn er das nicht tut ist er kein richtiger Freund für dich. Du darfst dir deshalb keine Vorwürfe machen. Manche wollen schon mit 14 Jahren Sex und andere eben erst mit 20 Jahren. Körper und Psyche müssen bereit sein. Das ist ganz normal und natürlich.

LG

PS: Mach dir darum keinen Kopf und rede mit deinem Freund über dein Problem. Oder probiere es mal aus und wenn es dich ekelt, oder du merkst das es dich antörnt lass es. Im Übrigen kommt ein großer Teil der Frauen nicht durch den normalen Akt zum O.RGASMUS

Naja, ich denk das vergeht wieder. Mir ging es auch so, allerdings war ich jünger. Irgendwann hab ich mich bei meinem Freund vor nichts mehr geekelt, bei anderen natürlich schon noch (also bei der Vorstellung).

Du schreibst: "Ich bin lesbisch" na dann wundert mich das nicht, zumindest nicht dein Ekel vor dem männlichen Geschlechtsteil. In deinem Alter ist allgemeiner Ekel vor Sex absolut nicht in Ordnung, du scheinst sehr verklemmt zu sein. Warum bist du in therapeutischer Behandlung? Der Grund dazu würde wahrscheinlich zur Aufklärung deines ungewöhnlichen Verhaltens beitragen.

Ich habe ne witzige Story dazu! Ich war vorher auch so wie du..ich fand das Peni.sse irgendwie eklig aussehen. Dann habe ich mal nen Typen kennengelernt. Er war total witzig und wir sind eines Tages dann in seine Wohnung. Haben und geküsst und auf einmal während des Küssens war er nackt. Und ich nur so "ach du schei.sse was macht er da" Aber durch dieses Ereignis habe ich meinen Ekel überwunden. Ich muss dazu sagen dass der Kerl einen ziemlich gepflegten penis hatte und es mir dadurch nicht mehr eklig vorkam. Man muss es mal sehen und auch anfassen...dann hat man das überwunden. Es ist ein ganz normales Geschlechtsteil und davor braucht man auch keine Angst haben :)

"............................. Das belastet mich total, ich weiss wirklich nicht weiter mit mir :( Kuscheln und Petting finde ich allerdings schön aber mit unterwäsche.Mein erstes Mal kann ich mir überhauot nicht vorstellen. P.s.: ich bin 18. "

Der Ekel bzw. dein Verhalten hat eine Ursache - über die du mit jemand - der sich wirklich auskennt - sprechen solltest - um mehr Klarheit zu bekommen .

Am geeignetsten dafür scheint mir ein Arzt oder eine Ärzrtin für Sexualmedizin zu sein.

Eine Ü bekommst du von deinem Hausarzt - die Kosten übernimmt die KK.

Alles Gute !

Dafür gibt es eigentlich nur einen plausiblen Grund: Du bist einfach nicht "horny" genug. Sonst hättest du noch ganz andere Phantasien, glaub's mir.

Das ist m.E. eine hormonelle Geschichte. Ursache kann also Veranlagung sein, Ernährung, Übergewicht, Untergewicht, etc...

Am besten tastest Du Dich langsam heran. Versuche doch mal, im dunkeln mit Deinem Freund Petting zu machen, dann siehst Du seinen Penis nicht und kannst ihn vielleicht doch berühren. Wenn es Dir im dunkeln nichts mehr ausmacht, dann versuchst Du es im schwachen Kerzenlicht und steigerst es dann langsam, nach und nach.

Ich denke, es wird sich mit der Zeit legen, Du mmußt Dich nur eben an "ihn" gewöhnen ;)

Ich wünsche Dir alles Gute!!!

Also ich hab, bevor ich dann das erste mal wirklich mit einem Penis näher in Kontakt kam, auch immer den Gedaneken daran eklig gefunden. Ich fand immer dass ein Penis einfach unästethisch aussieht und eklig. Ich konnte mir auch nie vorstellen ihm einen zu blasen (Sex fand ich aber nie schlimm) und erst als ich dann mit meinem Freund regelmäßig Petting hatte fand ich es aufeinmal doch super und aufeinmal kam mir der Penis auch nicht mehr "hässlich" oder "eklig" vor. Meine beste Freundin war übrigens genauso . Ich denke dass das bei vielen so ist, weil es halt was ganz neues, fremdes ist.

Ich würde dir raten es einfach mal zu versuchen, mit der Hand. Ihn dir anzugucken. Ich meine, im Prinzip ist das auch nur ein normales Körperteil wie ein arm. Das riecht, oder schmeckt auch nach gar nichts, wenn er frisch geduscht ist.

gewissermaßen finde ich es auch eklig, aber so sind Menschen nun mal, weich, unangenehm warm und sie stinken... auch du und dein Freund, nur fällt das da weniger auf ;)

mit Oralverkehr haben die meisten Probleme, glaub ich. Vermutlich überwindet man sich einfach, denn wenn man in den Mund nimmt besteht die Chance selbst in den Mund genommen zu werden. Viele, insbesondere Männer scheinen das zu bevorzugen.

hast du schon mal versucht dich selbst zu befriedigen? Vielleicht hilft das, dir den Ekel zu nehmen. Stell dir einfach nicht vor, was da unten passiert, wo du es ohnehin nicht siehst. Konzentriere dich auf die verschmelzung zweier Individuen zu einem einzigen ...und dieses ganze andere Zeug aus dem Fernsehen.

Was in wieweit Du Sex haben möchtest , kannst Du selbst entscheiden! Langsam angehen lassen.... Man muss ja nicht ein Pornomässiges Programm beim Ersten Mal durchziehen!

tja, diese gefühle hatte ich als ich aufgeklärt wurde, in der grundschule. gut dass du mit deinem therapeut drüber sprichst. hattest du je den wunsch nach sex? keine ahnung wie man sagen soll, aber ja, sag einfach deinem freund, dass du ohne sex in der beziehung séin willst, aber ob du je sex nicht ekelig finden wirst, ist ja eigentlcih kindisch, wenn man das eklig findet, weil ist ja eigentlich ne ganz normale sache, die jeder irgendwann mal macht. das ist kein zitat von mir sondern von meiner bio lehrerin

Ich fand den Gedanken an Sex auch erstmal komisch, hat sich aber gelegt... Aber wenn sich das bei dir nicht legt, ist es ja kein verbrechen keinen Sex zu wollen.. Nur nicht ihmzurliebe etwas tun, was dir so missfällt. Wenn ihr euch liebt, dann findet sich da schon irgendeine Lösung...

Was möchtest Du wissen?