Ich bin zu anstrengend/aufgedreht/verrückt/albern. Wie kann ich das ändern?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

versuch nicht zu ändern wie du bist. mir geht es ähnlich und manchmal frage ich mich auch ob es dann nicht zu viel war. doch dann denke ich: f*ck it. wer nicht damit klarkommt muss ja nicht mit mir befreundet sein. und wer mit mir befreundet ist schätzt eben diese art. zudem wird man mit zunehmenden alter eh generell etwas ruhiger. wer sagt denn, dass andere die ruhiger sind sich richtig verhalten. auch bei diesen menschen gibt es unzähliges was andere an denen blöd finden.so ist das nun mal, verschiedene charaktere, jeder hat seine macken, nicht jeder kommt mit jedem klar. na und.  .und wegen dem mädchen... entweder sie mag dich wie du bist oder es ist nicht die richtige. 


Ist ja schonmal gut dass du von alleine gemerkt hast, dass du da eine Angewohnheit hast die möglicherweise störend ist. Das ist aber ein Zeichen von Unsicherheit. In der Schule gerätst du in Situationen mit denen du unbewusst überfordert bist. Aufeinmal wird eine Art Mechanismus in Kraft gesetzt, und du präsentierst dich in deiner "schrägen" Rolle. Es kann ja sein dass dich sogar manche Leute in diesem Moment witzig finden. Andere hingegen verdrehen aber nur die Augen. Damit musst du dich auseinandersetzen. Sei aufmerksam und beobachte dich selbst. Wenn du merkst, dass du wieder in diese Angewohnheit abrutscht dann versuch es zu unterdrücken.

Vielleicht hilft es wenn du dir einen Sport suchst wo du dich so richtig auspowern kannst. Dein Problem könnte vielleicht einfach von zu wenig Auslastung herrühren weshalb du nicht weißt wohin mit der ganzen Energie. 

Was möchtest Du wissen?