Ich bin so ein schlechter Mensch?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Hallöchen, du bist nicht wie deine Eltern dich haben wollten, weil du es nicht schaffst Leistung zu bringen, dennoch macht dich dies nicht zum schlechten Menschen. Du bist wundervoll in deiner Art, einmal sitzen bleiben bringt auch kein um. Deine Eltern haben dich lieb, auch wenn sie es nicht so zeigen können. Lasse auch die Menschen reden, du machst dein Leben besser, mit den was du bist. Leistungen und Noten sind nicht alles, das Leben geht auch weiter wenn du nicht so gut in der Schule bist. Gebe nicht auf, du bist wundervoll in deiner Art und jeder, der sagt du bist eine Enttäuschung, den brauchst du keine Beachtung schenken, denn ich sehe hier ein Mädchen was kämpft und nicht aufgibt. Das Leben ist hart, Sonnenschein wie regen gibt es überall. Strenge dich an, mache alles so gut wie es geht und gebe niemals auf. Ich weiß, das du alles schaffen kannst, nach der Schule beginnt ein neues Leben. Ich verstehe dich einfach zu gut und schaue mich an, bin 24 und war nun auch nicht die Beste in der Schule, dennoch bin ich glücklich, auch wenn ich oft hören musste, ich sei eine Enttäuschung weil ich nicht so war, wie die Menschen mich haben wollten. 

Du schaffst das alles, das weiß ich, du machst dein eigenen Weg und du wirst glänzen:) Kopf hoch liebes, alles Gute auf dein weiteren Weg:) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo zur späten Stunde erst einmal :)

Das Wichtigste zu erst: Wenn du akute Suizidgedanken hast, dann rufe bitte sofort den Notruf, in einer Notsituation wie dieser ist dir dann am besten geholfen!

Nun zum weiteren Teil deiner Frage.
Grundsätzlich ist es nichts Schlimmes, keine Einsen und Zweien zu schreiben. Sicher, Eltern wünschen sich oft "das perfekte Kind", zu dem natürlich auch hervorragende Noten gehören. Ich kann sehr gut verstehen, dass du unter großem Leistungsdruck stehst, wenn du deine Eltern nicht enttäuschen möchtest. Unter Druck allerdings können die wenigsten Menschen in Anführungszeichen "perfekt agieren". Du solltest dich trotzdem fragen, ob der Leistungsdruck von dir oder wirklich von deinen Eltern ausgeht!
Neben all den Aussagen, die die Schule an sich betreffen, solltest du aber ein paar Dinge auf keinen Fall vergessen: Einen Menschen machen weder gute noch schlechte Noten aus! Du bist kein schlechter Mensch, nur weil du keine perfekten oder guten Noten schreibst!

Es geht vielen Jugendlichen genau wie dir, sie wollen ihre Eltern nicht enttäuschen! Und das ist komplett normal, man möchte die (angeblichen) Erwartungen eines geliebten Menschen erfüllen!

Ich rate dir zu einem Gespräch mit deinen Eltern, auch wenn es dir sehr schwer fällt. Das einzige, was dir momentan hilft, ist Reden. Du musst quasi die Fronten klären und herausfinden, was deine Eltern wirklich erwarten. Mach ihnen deine Situation klar, erzähle ihnen, dass es dir sehr schlecht damit geht, unter dem Druck zu stehen, gute Noten zu schreiben. Und es geht dir ja nicht nur um die Schule, sondern auch allgemein um die Vorstellung, die Andere von dir haben.

Wenn du es nicht schaffst, mit deinen Eltern zu reden, dann wende dich an einen anderen (erwachsenen!) Verwandten, dem du vertraust. "Zur Not" kannst du dich auch einem (ebenfalls möglichst erwachsenen) Freund der Familie anvertrauen. Es ist immer leichter, mit jemandem zusammen, der einem unterstützend den Rücken stärkt, ein wichtiges Gespräch zu führen.

Wenn dir das alles nicht möglich ist, dann kannst du dich auch ohne Bedenken an einen Vertrauenslehrer deiner Schule oder auch jeden anderen Lehrer, zu dem du ein gutes Verhältnis hast, wenden. Deine Lehrer können dir und deinen Eltern dann auch gleich die Chancen und Möglichkeiten aufzeigen, die für dich Sinn machen, damit du evtl. das Schuljahr doch noch schaffst oder sich ggf. um alles Weitere kümmern.

Es ist zudem keine Schande, sich Hilfe "von Außerhalb" zu holen. Damit meine ich psychotherapeutische Hilfe in Form von Gesprächen über Stressbewältigung und Kennenlernen von verschiedenen Lernmethoden. Am besten, du erkundigst dich im Internet über Beratungsangebote in deiner Nähe ;)

Und denk dran, wenn du schlafen gehst und am nächsten Morgen wieder aufstehst, dann hast du einen ganzen Tag, an dem du alles ändern kannst, das du möchtest. Und wenn du abends danach wieder einschläfst, dann wachst du am Morgen darauf mit den gleichen, aber niemals den selben Möglichkeiten auf :) Nutze jeden Tag, soll dir das sagen :)

Ich wünsche dir viel Glück und lass dich nicht unterkriegen :)

Liebe Grüße,
Merlchen1607

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Leben hat nichts mit guten Noten zu tun und fürs Berufsleben zählt zu deinem Glück z.B nur das Abschlusszeugnis und evtl das Zeugnis davor, aber selbst wenn kan ich dir sagen, das ich mit meinem 3er Schnitt einen Ausbildungsplatz bekommen hab, mir eine kleine Wohnung gemietet hab und Freundin gefunden hab die mich liebt, obwohl ich genau so drauf war wie du. Mit deinen Eltern kannst du doch einfach mal so reden oder deiner Mutter mal helfen da kommt man auch ins Gespräch^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Zur Not kann man den Anschluss auch nachholen ist kein ding und lern doch mal jeweils eine Stunde oder auch 2 mit pausen pro tag vielleicht hilft dir das Und versuche das bitte nicht zu erzwingen denn das bringt nichts hoffe dir geht's bald besser :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Glückwunsch, du bist in der Pubertät!
Ich weiß, das willst du nicht hören. Aber es ist so.. So ziemlich jeder macht sowas in der Art mal mit. Ab der 6. Klasse werden Noten nunmal schlechter. Weil davor ist das pillepalle. Wenn du vorher einen Durchschnitt von 1,0 hattest bist du vermutlich auf einem Gymnasium. Da würde ich einen Schulwechsel empfehlen. Hat mir selbst auch sehr geholfen. Ich hab mich danach echt wieder gefangen und soger eine Klasse übersprungen. Außerdem rede doch mal mit deiner Mutter über dich und deine Leistungen. Such dir doch ein Hobby was du richtig gerne machst, irgendwan auch sicher gut kannst und worauf man Stolz sein kann.. Hoffe du findest dich wieder, viel glück! :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auch wenn ich dir sicherlich nicht wirklich helfen kann, probiere ich es dennoch. 

Du bist auf jeden Fall kein schlechter Mensch! Es scheint mir, als würdest du dir einen viel zu großen Druck machen. Du hast immer das Bedürfnis deine Eltern zufrieden zu stellen und denkst ein schlechter Mensch zu sein, nur weil es in der Schule mal nicht so läuft. Das ist aber Quatsch!
Wenn man eine Ehrenrunde dreht ist das auch kein Weltuntergang. 

Such dir aber auf jeden Fall Hilfe. Mit Suizidgedanken ist nicht zu spaßen. Es gibt viele Möglichkeiten und Nummern, wo man anrufen kann. 

Ich bin mir relativ sicher, dass du immer noch geliebt wirst, auch wenn du gerade keine guten Noten hast. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mein Motto ist immer von der Positiven seite gucken.Das mit den Noten ist mir auch passiert habe meistens viel gelernt und trotzdem eine 4-5 bekommen da habe ich es gelassen zu lernen.Trotzdem bin ich grad glücklich wie ich bin.Habe meinen Führerschein wo keiner aus meiner Klasse es nicht hatte.Ich weis damit kann man sich nichts kaufen aber ist halt ein anfang.Und Schulische leistungen mit dem Leben zu vergleichen ist das dümmste was ich jemals gehört habe.Vlt sind ein oder andere nicht die besten in der Schule aber dafür haben sie Fähigkeiten und Talente die nicht alle haben.Geh in dich hinein überlege was kannst du gut motiviere dich damit beschäftige dich damit wofür du dich interessierst.Und das mit der Schule.Nach der normalen Schule hast du noch soviele möglichkeiten was zu machen.Vielleicht gehst du direkt in die Ausbildung oder wiederholst deinen Abschluss in einem Berufscolleg und danach vlt nen Fachabi wer weiß?Die erfolgreichsten Menschen waren nie gut in der Schule.Aber das heißt nicht das du die Schule jetzt schmeißen sollst.Steh auf!Kämpfe und Siege!Und ist natürlich normal das du denkst das du sie enttäuscht hast aber es ist dein Leben und deine Fehler.Ich persönlich sehe Fehler eher Positiv als negativ man wird dadurch erfahrener und reifer so ist halt das leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist kein schlechter Mensch. Deine Eltern probieren dich in etwas perfektes zu verwandeln, was aber nicht möglich ist. Daran trägst du keine Schuld, es ist normal nicht perfekt zu sein. Es gibt keine perfekten Menschen, ein perfekter Mensch wäre ein Gott. Mach dir keine Gedanken. Es ist nur die Schule und du wirst einen Weg finden, an den Abschluss zu kommen, auch wenn du es nicht hören willst,aber du bist nun mal in der Pubertät und da ist vieles schwieriger und dramatischer als es scheint. Bei Suizid Gedanken solltest du allerdings trotzdem einen Psychologen kontaktieren und ein Gespräch mit deiner Mutter suchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Animes4All 29.05.2016, 03:13

Ich stimme dir voll und ganz zu. Aber lass das mit dem Psychologen so lang es nicht zu schlimm ist, das kommt schlecht im Lebenslauf und kann dir Probleme bereiten

0
Neutralis 29.05.2016, 03:14
@Animes4All

Besser als wenn der Lebenslauf durch einen Suizid zu einem Ende kommt. Aber ich verstehe, was du meinst. Ich glaube auch nicht, dass da ernsthaft Gefahr besteht. :) 

0

in welcher klasse bist du denn jetzt genau? und selbstverständlich gymnasium nehme ich an?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

gib nicht auf

du bist so jung noch kannst du alles ändern

glaub an dich!

deine eltern lieben dich egal welche noten du schreibst, sonst sind sie viel schlechter als du!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nope du bist kein schlechter Mensch schlag dir das sofort aus dem Kopf. Es ist armselig eine Person nur anhand seiner Noten in der Schule zu beurteilen. Selbstmord ist genau so bescheuert. Einfach lernen im Unterricht aufpassen und wieder lachen das ist wichtig immer lachen auch wenn es schlecht läuft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?