Ich bin gerade kurz davor mich umzubringen?

...komplette Frage anzeigen
Support

Liebe/r uknown,

Deine Situation klingt besorgniserregend.

Sprich bitte mit einem Menschen darüber, dem Du vertraust. Das kann ein guter Freund, ein Verwandter oder auch eine Vertrauensperson aus der Schule sein.

Du kannst Dich zudem jederzeit an die Telefonseelsorge wenden. Dort ist rund um die Uhr jemand erreichbar und Du hast die Möglichkeit, ein anonymes und vertrauliches Gespräch zu führen. Telefon: 0800/1110111 oder 0800/1110222 (gebührenfrei aus dem deutschen Fest- und Mobilfunknetz).

Oder schau mal hier: http://www.nummergegenkummer.de

Herzliche Grüße und alles Gute Claire vom gutefrage.net-Support

19 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich glaub ich muss dir deine Frage nicht wirklich beantworten, weißt du wer das besser kann ? Und zwar du selbst! Wie ich das meine? Hier, das bist du selbst von vor 3-4 Monaten ! Lies es dir aufmerksam durch, denn du verstehst dich immer noch selbst am besten !!! 

Aalso. Ich bin 18 Jahre alt und ebenfalls ein mädchen. Habe die gleichen Dinge wie du durchgemacht. Ich hatte jeden , wirklich jeden tag ! Streit mit meiner Mutter. Habe keine verwandten in Deutschland und mein Vater ist tot. Meine Mutter hat auch immer erniedrigende Witze gemacht die in der Pubertät mehr verletzten als sie sollten. Meine Noten haben sich verschlechtert , bin dazu noch in falsche Kreise abgerutscht, habe angefangen zu rauchen und zu trinken ; hatte anzeigen und habe meinen schulkram komplett verworfen. Ich habe mich jeden Tag geritzt und mein Leben gehasst. Meine Freunde machten sich über mich manchmal lustig und ich sah ehrlich keinen Sinn mehr darin noch irgendwas zu versuchen alles War ein riesiger Haufen Mist. Nun stand ich da , vor dem scherbenhaufen meines Lebens. Mein freund hat mich damals auch noch betrogen und ich habe mir wirklich jeden tag die Augen ausgeheult, keiner schien mich zu verstehen. Ich wollte dieses leben beenden , hatte kein Bock mehr jeden tag so zu tun als wäre alles toll. Uuund weist du was ? Ich bin älter geworden , habe mich aufgerafft und mich in der schule wieder nach oben erkämpft. Meine Noten sind top , ich mache nächstes Jahr mein Abi. Habe meinen Freundeskreis verändert und alles. Alles worauf es ankommt ist die Sicht , mit der du alles betrachtest. Du scheinst mir sehr pessimistisch zu sein , versuche mal die guten Dinge in deinem leben zu sehen , alles ist nicht so schlimm wie du es wahrnimmst. Es ist eben die Pubertät , hatte ich , hatte jeder mal. Das wichtigste ist die Prioritäten zu setzten. Was ist wichtig im leben ? Unteranderem ein guter Abschluss, da du nicht dumm bist kannst du das schaffen. Also streng dich bitte an , rede mit deinem Arzt wenn du willst. Kümmer dich um dich , raff dich auf. Mache Dinge die dir Spaß machen , Fang an zu lächeln. Und hör auf dich zu ritzen. Ich hab Narben die ich so so so sehr hasse. Kopf hoch !

Wenn du ausgenüchtert bist, dann denk nochmal über alles genau nach und lies nochmal deinen eigenen Text, den du damals einem anderen Mädchen geschrieben hast. 

Gruß, wenn du reden magst, kannst du ja eine Nachricht schicken, hab noch anderes interessantes zu sagen.

wow den Text hab ich vor längerer Zeit geschrieben ... krass dass er mir hier wieder begegnet .. ich hab nicht mal ne Ahnung wie man auf ask.fm eine privatnachricht schreibt😂 aber es geht mir gerade einfach so dreckig Ich will einfach nichts mehr außer jemand anderes sein , jemand der es wert ist geliebt zu oder was im leben zu erreichen ich hab alles versuchr aber es klappt nicht. jeder hat es verdient weiter zu leben aber für mich ist es vorbei

0
@uknown

Darf ich dich fragen, wie viel du grade getrunken hast? 

0

Es ist noch nicht zu spät um in deinem Leben etwas zu erreichen. Es ist nie zu spät für etwas. Du hast die Möglichkeit, das zu tun, was dir am Herzen liegt, egal was es ist. Und du wirst Menschen finden, die dich lieben wie du bist. Es ist genug Zeit für dich da. Und es gibt noch so viel zu entdecken in der Welt

0

Ehrlich gesagt nicht so viel , nur so 6 Bier und paar stamperl. ich hab das Gefühl in so einem Zustand ist es einfacher zu sagen was ich denke

0

Du würdest  einen schnellen Schmerzlosen Tod erleiden. Je nach Position der Person wird entweder der Körper buchstäblich zersprengt und dabei alle Knochen "zersplittert".

Jedoch solltest du bedenken das die Zeit alle Wunden hält. Ich war schon mal in der gleichen Situation wie du. Ohne perspektive, ohne Freunde und meine Eltern hielten mich für einen Versager. Ich wollte mich auch umbringen. Jedoch hat mich ein junger Mann davon abgehalten.

Auch wenn ich damals es nicht für Möglich gehalten hab, aber ich bin so unfassbar dankbar dafür das ich noch lebe und glücklich sein kann.

Und ich verspreche dir dass du in wenigen Wochen, einfach nur unfassbar Glücklich sein wirst das du es nicht getan hast.

Wenn deine "Freunde" dich verachten, dann solltest du unbedingt neue finde, und das geht schneller als du denkst.

Mach einfach einen neu Anfang, lasse alles hinter dir. Und das klappt auch ohne Eltern

Ich wünsche dir alles Gute und das du die richtige Entscheidung treffen wirst.

Dankeschön ♡

0

Sage bzw. denke über sowas nicht nach. Das was du geschrieben hast, gibt nicht viele Informationen her, aber glaub mir, so Phasen hat sicher jeder mensch schonmal durchgemacht. Jeder kann anders gut oder schlecht damit umgehen, sie verarbeiten und vielleicht daraus lernen. Ich hatte auch so eine zeit wo mich jeder und alles genervt hat und ich einfach nur in ruhe gelassen werden wollte. Deine Eltern hassen dich ganz bestimmt nicht..auch wenn ich das nur allzu oft auch von meinen behaupten könnte. Wenn sie mir iwas verbieten, oder mich wegen Kleinigkeiten anfahren..dann steigert man sich selber nur in die ganze sache rein..das ist nicht toll, aber das wird schon wieder. Und zu deinen freunden..wenn sie dich wirklich verachten, dann kann ich mir nicht vorstellen, dass es wirklich deine Freunde sind. Lerne neue leute kennen, finde menschen denen du vertrauen kannst..und verschwende nicht deine zeit mit falschen freunden, die dir das Gefühl geben, keinen ausweg mehr im leben zu finden.

Dankeschön. es ist gerade einfach alles zu viel es Liegt nicht mal am Alkohol aber ich habe das Gefühl egal mit wem ich mich anfreunde, jeder sieht mich als unnötige Gestalt an keiner nimmt mich für voll ich gib immer nach , bin zu jedem zu nett .. das ist halt meine Persönlichkeit... ich will nicht mehr so sein ich will nur noch weg

0
@uknown

Das könnte ich sein. Ich hatte eine zeit lang ein sehr großes problem mit meinem Selbstbewusstsein. Ich hielt mich für nichts, versuchte es einfach nur alles und jedem recht zu machen. Ich habe selbst daran gearbeitet, dinge zu finden, die mir spass machen, die mich ausmachen. Ich fand sachen, in denen ich besser war als andere. Allein dadurch erkannte ich, dass ich nicht iwie überflüssig oder sowas bin. Und ich habe bei sachen, mit denen ich nicht einverstanden war mich immer mehr dazu überwunden, den mund aufzumachen. Es ist schwer, aber nach jedem mal wird es leichter. Aber um auch mal deine eigene Meinung durchsetzen zu können, musst du erstmal dich selbst finden, heraus finden, was dich ausmachst und für welche werte du stehst. :)

0

Wahrscheinlich hast du recht aber gerade in Moment kann ich nicht klar denken

0

Was möchtest Du wissen?