Ich bin charakterlich ganz anders als meine Eltern! Wieso?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo rotesand,

dein Charakter bildet sich aus drei Dingen:

  • Veranlagung oder Temperament: Das hast du geerbt. Und das kann durchaus vom Opa als Gene über ein Elternteil kommen.

  • Erfahrung: Alles, was du erfahren hast durch Ereignisse, durch andere Menschen, durch jede Art von Umwelt: Das bildet sozusagen in deinem Kopf eine "Landkarte". (Und die ist bei jedem Menschen verschieden.)

  • Wertung: Mit deinem Temperament wertest du die Ereignisse, suchst aus, wonach du handelst. Hier hast du den freien Willen.

Erst durch das Zusammenkommen aller Dinge bildet sich dann der Charakter. Und der kann also durchaus verschieden von dem deiner Eltern sein.

Danke!

Ich habe im Grunde einen völlig anderen "Umgang" als meine Eltern - meine Freunde & Kollegen sind alle auch recht ähnlich wie ich, eher ruhig, gemütlich, phasenweise fast schon introvertiert/schwermütig, auf Freundlichkeit & "Kollegialität" aus. Das hat sicher auch dazu beigetragen bzw. mich beeinflusst.

0

Vielleicht hängt das mit ihrem Arbeits und Freundes Umfeld zusammen. Ist bei meiner Mutter auch so :/ Achte mal im Urlaub drauf, ob sie dann anders sind.

Danke!

Im Urlaub waren wir zwar eher selten, aber der Umfeldwechsel änderte nix an der Stimmung..

Mein Vater hat ein gutes Betriebsklima und gute Freundschaften im Job, (ich kenne seine Kollegen) & im Büro auch sehr einen verantwortungsvollen Posten, in dem er ganz aufgeht und seine Fähigkeiten einbringt - meine Mutter ist Hausfrau.. Sie hatte mal gearbeitet, aber dann wieder aufgehört, weil es ihr zu stressig war, Haushalt & Arbeit gleichzeitig zu vereinen...

Würde meinen Vater im Großen und Ganzen als umgänglicher einstufen, speziell wenn er und ich allein sind gibt es kaum Probleme oder Streitereien. Wir verstehen uns dann sehr gut.

manchmal habe ich den Verdacht, dass meine Mutter eher "das Übel" ist. Sie ist eine schwierige Person, bei der man sehr aufpassen muss was man sagt, sie hat auch kaum Bekanntschaften/Freunde/Freundinnen & versteht sich auch mit den Freunden meines Vaters meistens nicht sonderlich gut bzw. will diese nicht zuhause haben.

Auch mit meiner Freundin kommt sie nicht gut aus & hat sie in zwei Jahren Beziehung nicht wirklich akzeptiert, bei der Freundin meines Bruders ist es ähnlich (da ist es aber berechtigt, die ist ziemlich blöd).. mit meinem Vater kommt meine Freundin aber relativ gut aus!

0

Ja das ist definitiv die einfachste Erklärung das bei dir der Charakter einfach einen Sprung in den Genen gemacht hat. Sei froh das du nach deinem Opa kommst. Die Frage die sich mir noch stellt ist, waren deine Eltern immer so? Oftmals hängt mit so einer unzufriedenen, unfreundlichen Art noch ein langer Rattenschwanz dahinter. Irgendwelche Probleme intern? Streit, Geld irgendwelche Sorgen? Als Kind bekommt man dies ja nicht immer so mit aber vielleicht beobachtest du das mal?

Aus deiner schreibweise heraus vermute ich, das du Angst haben könntest nicht von deinen Eltern zu sein, richtig? Ihr habt doch mit Sicherheit Ähnlichkeiten.. Da würde ich mir nicht all zu große Sorgen machen! Gene überspringen nunmal häufig eine Generation! Alles Gute dir...

Danke!

Meine Eltern habe ich zusammen eigentlich schon immer so in Erinnerung, ob es schlimmer war oder schlimmer geworden ist, kann ich nicht mal sagen. Ich meine zwar, dass es mit der Unfreundlichkeit meiner Mutter, mit der sie gegen Nachbarn & Bekannte ist, schon mal schlimmer war und es sich gelegt hatte, aber auch das nur unter Vorbehalt.

Geldsorgen oder Eheprobleme sind mir eigentlich nicht bekannt, das wüsste ich mit Sicherheit auch! Echte Unzufriedenheit wäre mir auch nicht bekannt, sie haben ein Leben, das ich absolut okay finde und über das sie sich nie beklagt haben. Sie streiten sich zwar immer wieder miteinander, aber das meistens über absolut nichtige Ereignisse, über die ich nicht mal nachdenken würde. Ehekrisen oder sonst was haben sie in ca. 25 Jahren noch nie gehabt.

Wenn ich ihnen gegenüber (wohne seit einem Jahr in einer anderen Wohnung, aber in der selben Wohnanlage, sind 5 Minuten bis zu meinen Eltern & meinem Bruder) eine sachliche Frage stelle, kann es nur sehr leicht passieren dass sie sehr schnell laut werden und mir teilweise das Wort im Munde herumdrehen.

Ich habe es so realisiert, dass ich mit ca. 14 (bin 24) erstmals tiefergehend gemerkt habe, wobei ich meine Mutter als tendenziell schlimmer in Erinnerung habe. Mein Vater ist eigentlich ganz okay - vor allem wenn ich allein mit ihm bin, haben wir keine Probleme...

0
@rotesand

Mmmh okay, dann wird es wahrscheinlich auch eher weniger bringen wenn du einfach nochmal versuchen solltest mit deinen Eltern zu reden und ihnen deine Situation schilderst. Natürlich nur in der ICH Form reden. Also ich empfinde es so.... Vielleicht lassen sie sich ja drauf ein und haben es noch nie als so schlimm empfunden! Ich wünsche dir viel Erfolg und hoffe das sich dieses in Zukunft zumindest ein wenig legen wird!

1

sei erstmal froh, das du wenigstens ein ruhigen charackter hast, denn würdet ihr ja hjeden tag euch hochschaukeln. man müßte jetzt hinterfragen, warumm dine Eltern so ausfbrausend suind. waren sie immer so, oder wurde es mit den jahrenn immer schlimmer

Danke! Ich bin auch sehr froh darum. Habe auch sehr an meinem Opa (er ist leider tot) gehangen & seinen Tod bis heute nicht richtig verwunden.. das dauert auch noch einige Zeit.

Ich wohne zum Glück mittlerweile in meiner eigenen Wohnung, die oft ziemlich angespannte Atmosphäre zuhause war mit ein Grund dafür, auszuziehen.

Meine Eltern habe ich als Paar eigentlich schon immer so in Erinnerung wie sie jetzt sind. Ob es schlimmer war oder schlimmer geworden ist, kann ich nicht mal sagen. Ich meine zwar, dass es mit der "Unfreundlichkeit" meiner Mutter schon mal schlimmer war und es sich gelegt hatte, aber auch das nur unter Vorbehalt.

Meinen Vater habe ich nur so in Erinnerung wie er jetzt ist, bei meiner Mutter ist es sehr schwierig zu beurteilen.

0

Was möchtest Du wissen?