hundewelpe geht nicht auf hundetoilette.?

16 Antworten

Ach so, ich hatte noch vergessen zu erwähnen, dass das Hundeklo im Haus täglich komplett mit Spülmittel gereinigt und abgeduscht wird. Dann trocknet es einen Tag. In der Zeit stellen wir dann das andere Hundeklo (wir haben drei Stück) hin und siehe da, er nimmt es sofort wieder in Beschlag.  Selbstverständlich bringen wir ihn zum Lösen auch raus aufs Hundeklo und gehen regelmäßig entsprechend seinem Alter für ein paar Minuten an die frische Luft und dabei kann er sich auch lösen. Das Hundeklo haben wir angeschafft, da unser Welpe bei minus zwölf Grad draußen nichts gemacht hat. Es war im schlicht zu kalt, hat ja kein Unterfell. Wir sind mit der Lösung "Hundeklo" sehr zufrieden, denn wir möchten nicht, dass unser Hund es lernt, an anderen Grundstücken sich zu lösen, so wie wir es leider häufig an unserem Grundstück erleben müssen. Schaut mal jetzt, wo der Schnee weg ist, wie viel Hundekot überall rumliegt. Da finden wir unserer Umwelt und unserem Umfeld zu liebe, unsere Lösung verantwortungs- und rücksichtsvoller.

Ich verstehe nicht, warum so gegen Hundetoilette gemeckert wird. Haben selbst einen Welpen seit knapp zwei Wochen und der benutzt die Hundetoilette. Haben noch nie das große Geschäft irgendwo im Haus gehabt. Und gepieselt hat er vielleicht vier- bis fünfmal im Hausflur auf den Fliesen. Und unser Welpe macht auch draußen, sowohl auf das Hundeklo, was wir für draußen angeschafft haben, als auch auf einer Wiese, wenn wir unterwegs sind. Und das große Geschäft macht er nur bei uns auf dem Grundstück auf der Hundetoilette oder im Haus auf der Hundetoilette. Und er hat es ganz einfach gelernt. Tuch (sein gepieseltes damit aufgewischt) an die Hundetoilette gelegt. Mittlerweile ist sogar das Tuch verschwunden. Und wir sind nicht zu faul zum Rausgehen.

Was möchtest Du wissen?