Hund von Bekannten geschenkt bekommen - Nun will der ehemalige Welpenverkäufer Geld für den kleinen

14 Antworten

Rede mit dem Verkäufer. Wenn es ein seriöser Züchter ist, hat er Papiere, die nachweisen, dass er den Hund gezüchtet hat. Dann müsste er auch einen schriftlichen Kaufvertrag - mündlich bringt überhaupt nichts - haben. Ist dies der Fall, ist dein bekannter zur Zahlung verpflichtet. Allerdings gehe ich bei einem Welpenpreis von 350€ davon aus, dass es sich um einen skrupellosen, geldgierigen Vermehrer handelt (einen Hund dort zu kaufen ist ja an sich schon dämlich). Diese Vermehrer züchten meist auch illegal und das wiederum legt nahe, dass er keine rechtskräftigen Papiere und damit auch keinen Anspruch auf Geld oder Hund hat. Also am besten, du zahlst ersteinmal garnichts und behältst den Hund, bzw. lässt deinen Bekannten das regeln. Wenn ihr euch nicht einigen könnt, scheu dich nicht, die Sache vorm Gericht auszutragen. Für 350€ kann man keinen Welpen seriös züchten und wie gesagt, wenn er nicht nachweisen kann, dass ihm der Hund mal gehört hat, ist sein Anspruch null und nichtig. Viel Glück!

Also ist der Tip von Quasselstrippe9 schon richtig. Es wird so einen Vertrag nicht geben, da davon auszugehen ist, dass ein Züchter seine Welpen, wenn er seriös ist nicht für 350 Euro abgibt. Es ist davon auszugehen, dass du dich auf keine Diskussionen einlassen solltest und niemanden etwas zahlst. Sonst kannst Du ja vorschlagen, den Tierschutz einzuschalten. Dann wird der Verkäufer schon nachdenken ob er ordnungsgemäße Papiere vorzuweisen hat. Gib den Hund nicht heraus !!! Wer so dämlich handelt, wie dieser Züchter und dein Bekannter - sorry - wird kein Interesse an einer gerichtl. Klärung haben. Auf die würde ich bestehen wollen und auch darauf, dass der Tierschutz prüft, inwiefern es sich um einen Züchter oder Hundevermehrer handelt. Nicht Bange machen lassen !!!!

0

Hm, ich fürchte, vor dem Gesetz gilt ein Welpe als Sache, und damit würde dann (meines Wissens nach) gelten, dass der Welpe solange im Besitz des Züchters/Verkäufers bleibt bis dein Freund gezahlt hat. Damit war der Freund (eigentlich) nicht berechtigt, ihn zu verschenken und der Verkäufer kann den Hund zurückfordern falls der Freund nicht zahlen kann. In dem Fall würde euch wohl nur bleiben, entweder selbst die 350 Euro zu zahlen, euch mit dem Freund deswegen anzulegen, oder den Hund wieder herzugeben..

Die Sache ist nicht mehr im Eigentum des Verkäufers wenn sie Übergeben und Übereignet wurde. Das liegt vor. Außer der Welpenverkäufer hat einen Eigentumsvorbehalt im Vertrag ausgemacht.

Selbst dann handelt es sich hier um einen Gutgläubig Lastenfreien erwerb. Dadurch das sie nicht wissen konnten der Hund ist nicht beazhlt haben sie eigentlich eine gute Rechtsposition das sie nicht zahlen müssen und der Verkäufer sich an den erst käufer zu halten hat.

0

Hallo, ich würde dem Typen das Geld geben, aber handelt noch mal runter - fangt bei 100 € an, wenn der Hund geimpft ist. Impfausweis? sonst wirklich nur 50 €. Raufgehen könnt Ihr immer noch. Wir haben unseren Asco mal in einem Schnellimbiss einem Zuhälter für 250 DM abgekauft, immerhin mit Impfausweis. Gg

wie bringt maan einen welpen aus russland mit aanach deutschland?

hallo, ich bin momentan in russland bei meinen verwaandten und wollte mal fragen: Meine Tante hat mir einen kleinen hund(1 Monat alt) zum Gebbi geschenkt und da ich in 3 wochen wieder nach frankfurt fliege habe ich im internet geschaut wie den hund mit nach deutschland nehmen kann aber jede seite schreibt awas anderes!!!

WIE BRINGT MAN EINEN WELPEN AUS DEM AUSLAND MIT NACH RUSSLAND???

adanke im vorraus

lg kartoffelsalt

WAS SIND DIE BEDINUNGEN DAFUER???

...zur Frage

Gibt es eine Anspruchsgrundlage ähnlich wie §985 BGB, aus der der Besitzer einer Sache vom Eigentümer Abnahme verlangen kann?

Hallo,

ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Gibt es eine Anspruchsgrundlage aus der der Besitzer einer Sache die Abnahme der Sache durch den Eigentümer verlangen kann? So wie § 985 BGB, nur dass der Eigentümer die Sache gar nicht haben will, der Besitzer aber möchte, dass der Eigentümer die Sache abnimmt.

Ein konkretes Beispiel wäre: A ist Eigentümer eines Haufens ziemlich wertloser Möbel die bei B stehen. B möchte sie weder haben noch bei sich herum stehen haben. A hat ebenfalls kein Interesse mehr an dem Kram und lässt sie einfach da stehen.

Was kann B jetzt im Bezug auf die Abnahme der Sachen von A verlangen?

Vielen Dank für eure Hilfe, ich stehe gerade echt auf dem Schlauch!"

...zur Frage

Mutter will geschenkten katzer nicht hergeben(Auszug)

So kurz und Bündig oben eigentlich aber werde den Sachverhalt noch einmal kurz erklären:

"Am 4.November letzten Jahres hat meine Freundin von Ihrer Mutter ein kleinen Kater ca. 1 Monat alt geschenkt bekommen und ist also ergo ihrer, der Kater ist weder gechipt noch tatoowiert, wollen am Samstag in 2 Tagen ausziehen und halt will meine Freundin Ihren Kater natürlich mitnehmen, jetzt kommt die Mutter und sagt auf einmal das der Kater bei ihr bleiben solle aufgrund da meine Freundin noch 2 Meerschweine hat die sie angeblich nich pflegt."

Kleiner Zusatz: Für den Kater wurde wo die Mutter ihn geholt hat kein Geld bezahlt, war ein Geschenk einer Bekannten der Mutter.

Jetzt zur eigentlichen Frage:

Hat einer der beiden jetzt das Recht den Kater zu behalten oder ist Meine Freundin wirklich davon abhängig was die Mutter sagt?

PS. Im Haushalt sind auch noch 3 weitere Katzen. Hoffe auf Hilfreiches Posting

Grüße euer Soren1234

...zur Frage

Hunde-Namen für Shih-tzu

ich habe einen kleinen schwarzen Shih Tzu welpen geschenkt bekommen. er ist ein rüde 13 wochen alt,etwas moppelig und ganz frech und verspielt.

Habt ihr gute Ideen für einen namen?

...zur Frage

Pit Bull - unseriöser Züchter!

Hallo ihr da draußen,

ich habe eine Frage zum PitBull - soweit ich weiß ist die Zucht dieser Hunde verboten in Deutschlad. Wer kontrolliert sowas eigentlich?

Ich kenne zufällig jemanden ( kein Freund von mir!!!) der hat seine Hündin decken lassen und nun Welpen. Wie ist das denn mit der Rechtslage?? Darf er das? Wenn nicht, was kann man dagegen tun?

Er bekommt die Welpen so wies aussieht nicht los, hat keine Ahnung über genetik oder sonstiges.. ich finde es wirklich schrecklich wenn solche unseriösen Besitzter einfach züchten und die armen kleinen Welpen jetzt wohl auf der Straße landen.

Was kann man dagegen tun

danke euch mofi

ps. reden hilft nichts....

...zur Frage

Muss ich zahlen wenn mein bekannter mir eine küche schenkt und dann verstirbt ?

Hallo, Ich habe zu meiner 1ten wohnung eine küche von einem bekannten geschenkt bekommen jetzt wollen sie von mir die noch nicht ganz bezahlte rechnung, da dieser versorben ist. Muss ich diese jetzt bezahlen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?