Hund inkontinent

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Meinen Jack-Russel (16 Jahre) geht es auch so. Wenn wir wissen dass er ein paar stunden alleine bleibt ziehen wir ihm einfach eine Windel an. das sieht zwar blöd aus, hört sich auch blöd an, aber so wird der boden wenigstens verschont. sobald wir nach hause kommen, wird der hund gesäubert und es geht raus.Allerdings hat unser Hund auch Demenz. Wir können ruhig mit ihm eine stunde gehen, dann alle zuhause sein und 5 minuten später stellt er sich vor die geschlossene türe und pinkelt. keine ahnung, wie das kann. der TA sagt, dass ist einfach so im alter und dass der hund nichts dafür kann...

Habe selbst einen inkontinenten 12 Jahre alten Großhund. Es wurde vor einem halben Jahr diagnostiziert. Am Anfang bekam er Caniphedrin. Dieses Medikament belastet jedoch sehr stark den Kreislauf. Vom Gewicht abhängig bekam er am Anfang 2 Tabletten und er war schon nach wenigen Stunden "dicht" Die Nebenwirkungen/Symptome setzten nach 3 Tagen ein: Starkes Hecheln, Unruhe, Erschöpfungszustände, todesähnlicher Kurzschlaf. Ich habe sein Futter, parallel zu dem Medikament, mit folgenden Produkten ergänzt: Frisch gemahlene Kürbiskerne, Bei einem Gewicht von 38 kg habe ich im Anfangs 2 EL gegeben. Auf keinen Fall zu viel geben, da durch den hohen Fettanteil sonst erbrochen wird. Er bekommt frisch gemahlenes 2 EL 7Korn Getreide, einen halben EL Leinsamen, täglich einen mittlere geraspelte Möhre. Nach 3 Monaten habe ich wegen der Nebenwirkungen das Medikament ganz langsam abgesetzt. Bis auf eine 1/2 Tablette täglich. Schließlich habe ich, auf die Wirkung des ergänzenden Futters vertrauend, ganz abgesetzt. Er ist nach wie vor "dicht" Kürbiskerne, 7Korn, Leinsam und Möhre bekommt er täglich weiter. Ich habe meinen alten Hund wieder. Er nimmt seine Umwelt wahr, spielt wie ein geisteskranker und ist fit. Wichtig: Laß ihn nicht mehr auf hohe Gegenstände springen. wie z.B. hoher Kofferraum oder Sofa, auch wenn er es selbst will. Lieber tragen. Ich hoffe für Euch, dass ihr einen erfolgreiche Behandlung erzielt

forevergott 04.01.2013, 14:06

mein Hund ist 13 u. nässt nun auch seit einiger Zeit Sofa u. Bett ein, so dass ich ständig waschen muß Wo bekommt man frisch gemahlene Kürbiskerne?

0

wenn ihr wirklich niemanden findet ,der vormittags kurz mit dem hund vor die tuere gehen koennte , gibt es nur 2 moeglichkeiten: a) diese hundewindeln b) in einem raum oder im flur den fussboden mit billigem pflegeleichten fussbodenbelag zu bedecken... ps. ich habe bei aufzucht unserer welpen eine grossformatige geschaeumte plastikdecke (tischschoner) ausgelegt -war gut waschbar und schnell wieder weggeraeumt. nachts haelt der hund durch? dann kann man vielleicht auch etwas an den trinkgewohnheiten aendern -aslo voermittags weniger wasser -wenn ihr da seid mehr...?

forevergott 04.01.2013, 14:15

mit einem Hund muß man 3 mal am Tag Gassi gehen. D.H. vormittags/mittags u. abends. ich tue dass aber mein Hund hat trotzdem inkontinenz.

0

Durch sein Alter hat der Hund eine Blasenschwäche, die man mit Medikamenten beeinflussen kann. Der Tierarzt kann sicher weiterhelfen! Windeln wären der letzte Ausweg, bei kleinen Hunden eher machbar, die großen würden es nicht akzeptieren. Bitte nie mit dem Hund schimpfen, es ist ihm sowieso peinlich! Also bitte zum Tierarzt!

wenn dein hund den harn unbewust (d.h. z.b.im schlaf) verliert kann der tierarzt evtl. mit hormonen helfen. könnt ihr eine schließmuskel-/blasenschwäche ausschließen, ist dem hund vieleicht einfach die zeit zwischen den spaziergängen zu lang, versucht jemand zu finden er vormittags den hund kurz vor die tür lässt

Du hast Dir einen hund gekauft, von dem Du wusstest, dass es auftritt. Es ist eine ganz normale nebenwirkung davon dass dem hund organe ganz und teilweise entfernt wurden. Das ist doch von Dir bewusst und gewollt gemacht worden. Nein, die nebenwirkungen sind nicht korregierbar, dass wurde Dir auch sicher gesagt.
es gibt einige mittel um das zumindest eine zeit zu mildern, aber heilen ist ausgeschlossen. Wenn es Dir um Deinen guten fussboden geht, nun, es gibt in der zwischenzeit entsprechende windeln, bzw hoeschen mit einlagen, die zumindest Deinen boden schonen. Ansonsten kann mensch nur sagen, erst denken, dann handeln

Neufiliebe 18.01.2011, 17:20

der hund ist inzwischen 14! da werden auch unkastrierte hunde undicht. das kann eben passiere. andere hunde sind in dem alter schon lange krank, weil sie nicht kastriert sind. die welt ist nicht nur schwarz-weiss.

0
James131 19.01.2011, 14:23
@Neufiliebe

Die wahrscheuinlichkeit ist deutlich geringer ..... als vergleich aus der praxis 16y unkastriert i.O. 10y kastriert inkontinent. Beide hunde sind gleich gut aerztlich betreut. Einzelfall? Nein erwiesen.
Weil nicht kastriert krank .... klar, nach Deiner immer wieder wiederholten behauptung stiege ja pro lebensjahr die wahrscheinlichkeit einer erkrankung um 25%, damit ist ein 5y alter hund zu 100% krank, wenn der nicht kastriert wird. Dies ist nachweislich unfug. Es ist schlicht falsch. Richtig ist, dass die inkontinenz aufgrund kastration ueberfluessig ist und aufgrund eines in den aller wenigsten faellen zulaessigen eingriff. Die welt ist eben nicht deshalb unkastriert, weil es viele im oeberstuebchen kastrierte hundeliebhaber gibt. Warum Du kastrationen befuehrwortest ist ja hier nachlesbar. Es beginnt bei der ausbildung und endet bei gesundheit. Das ist zwar rechtlich eigentlich unzulaessig aber als tierschuetzer und hundeliebhaber, wird einfach definiert. Es ist einfach erschrecken .... vorallem die ignoranz.
Fakt ist, dass der Hund mit hoher sicherheit kastriert wurde, fakt ist, dass eine inkontinenz eine folge des ueberfluessigen eingriffes ist, fakt ist, dass der hund weder gesuender ist noch, dass es behebbar ist. Es sei denn tierschuetzer und hundeliebhaber defienieren es wieder anders.

0
James131 19.01.2011, 14:24
@Neufiliebe

Die wahrscheuinlichkeit ist deutlich geringer ..... als vergleich aus der praxis 16y unkastriert i.O. 10y kastriert inkontinent. Beide hunde sind gleich gut aerztlich betreut. Einzelfall? Nein erwiesen.
Weil nicht kastriert krank .... klar, nach Deiner immer wieder wiederholten behauptung stiege ja pro lebensjahr die wahrscheinlichkeit einer erkrankung um 25%, damit ist ein 5y alter hund zu 100% krank, wenn der nicht kastriert wird. Dies ist nachweislich unfug. Es ist schlicht falsch. Richtig ist, dass die inkontinenz aufgrund kastration ueberfluessig ist und aufgrund eines in den aller wenigsten faellen zulaessigen eingriff. Die welt ist eben nicht deshalb unkastriert, weil es viele im oeberstuebchen kastrierte hundeliebhaber gibt. Warum Du kastrationen befuehrwortest ist ja hier nachlesbar. Es beginnt bei der ausbildung und endet bei gesundheit. Das ist zwar rechtlich eigentlich unzulaessig aber als tierschuetzer und hundeliebhaber, wird einfach definiert. Es ist einfach erschrecken .... vorallem die ignoranz.
Fakt ist, dass der Hund mit hoher sicherheit kastriert wurde, fakt ist, dass eine inkontinenz eine folge des ueberfluessigen eingriffes ist, fakt ist, dass der hund weder gesuender ist noch, dass es behebbar ist. Es sei denn tierschuetzer und hundeliebhaber defienieren es wieder anders.

0
James131 19.01.2011, 14:24
@Neufiliebe

Die wahrscheuinlichkeit ist deutlich geringer ..... als vergleich aus der praxis 16y unkastriert i.O. 10y kastriert inkontinent. Beide hunde sind gleich gut aerztlich betreut. Einzelfall? Nein erwiesen.
Weil nicht kastriert krank .... klar, nach Deiner immer wieder wiederholten behauptung stiege ja pro lebensjahr die wahrscheinlichkeit einer erkrankung um 25%, damit ist ein 5y alter hund zu 100% krank, wenn der nicht kastriert wird. Dies ist nachweislich unfug. Es ist schlicht falsch. Richtig ist, dass die inkontinenz aufgrund kastration ueberfluessig ist und aufgrund eines in den aller wenigsten faellen zulaessigen eingriff. Die welt ist eben nicht deshalb unkastriert, weil es viele im oeberstuebchen kastrierte hundeliebhaber gibt. Warum Du kastrationen befuehrwortest ist ja hier nachlesbar. Es beginnt bei der ausbildung und endet bei gesundheit. Das ist zwar rechtlich eigentlich unzulaessig aber als tierschuetzer und hundeliebhaber, wird einfach definiert. Es ist einfach erschrecken .... vorallem die ignoranz.
Fakt ist, dass der Hund mit hoher sicherheit kastriert wurde, fakt ist, dass eine inkontinenz eine folge des ueberfluessigen eingriffes ist, fakt ist, dass der hund weder gesuender ist noch, dass es behebbar ist. Es sei denn tierschuetzer und hundeliebhaber defienieren es wieder anders.

0
James131 19.01.2011, 14:24
@Neufiliebe

Die wahrscheuinlichkeit ist deutlich geringer ..... als vergleich aus der praxis 16y unkastriert i.O. 10y kastriert inkontinent. Beide hunde sind gleich gut aerztlich betreut. Einzelfall? Nein erwiesen.
Weil nicht kastriert krank .... klar, nach Deiner immer wieder wiederholten behauptung stiege ja pro lebensjahr die wahrscheinlichkeit einer erkrankung um 25%, damit ist ein 5y alter hund zu 100% krank, wenn der nicht kastriert wird. Dies ist nachweislich unfug. Es ist schlicht falsch. Richtig ist, dass die inkontinenz aufgrund kastration ueberfluessig ist und aufgrund eines in den aller wenigsten faellen zulaessigen eingriff. Die welt ist eben nicht deshalb unkastriert, weil es viele im oeberstuebchen kastrierte hundeliebhaber gibt. Warum Du kastrationen befuehrwortest ist ja hier nachlesbar. Es beginnt bei der ausbildung und endet bei gesundheit. Das ist zwar rechtlich eigentlich unzulaessig aber als tierschuetzer und hundeliebhaber, wird einfach definiert. Es ist einfach erschrecken .... vorallem die ignoranz.
Fakt ist, dass der Hund mit hoher sicherheit kastriert wurde, fakt ist, dass eine inkontinenz eine folge des ueberfluessigen eingriffes ist, fakt ist, dass der hund weder gesuender ist noch, dass es behebbar ist. Es sei denn tierschuetzer und hundeliebhaber defienieren es wieder anders.

0

Der Hund gehört dem Tierarzt vorgestellt!

Es gibt immer eine Ursache! die muss man finden.

Zwischenzeitlich muss man halt den Hund öfter rauslassen!!!!!!

Nur weil ein Hund alt ist, wird er nicht unsauber - ein Hund ist KEIN Mensch!

Das Tier leidet, denn es weiß: ins Haus machen ist pfui, verboten, unschön, unerwünscht......

Bring den Hund zum Tierarzt, bitte und wenn nichts mehr hilft, dann lass ihn erlösen.

Alle Welt schreit rum, wenn ein Hund nach einer OP oder Verletzung einige Tage mal einen Halskragen tragen muss, aber diese albernen Hundewindel, die mögt ihr Euren Hunden zumuten???? traurig traurig

James131 18.01.2011, 17:02

Die frage laesst sich leicht beantworten: Ziatat: >> ... Mein Hund, den wir vor zehn Jahren aus dem Tierheim adoptiert haben, ...<< da wurden und werden wild organe ganz oder teilweise entfernt. Eine der wahrscheinlichsten nebenwirkung ist inkontinenz. Das wussten alle beteiligten.
Was traurig ist, dass an einem tier zwei mal gepuscht werden soll um etwas zu korregieren, was nie korregiert werden muesste

0
James131 18.01.2011, 17:02

Die frage laesst sich leicht beantworten: Ziatat: >> ... Mein Hund, den wir vor zehn Jahren aus dem Tierheim adoptiert haben, ...<< da wurden und werden wild organe ganz oder teilweise entfernt. Eine der wahrscheinlichsten nebenwirkung ist inkontinenz. Das wussten alle beteiligten.
Was traurig ist, dass an einem tier zwei mal gepuscht werden soll um etwas zu korregieren, was nie korregiert werden muesste

0
Neufiliebe 18.01.2011, 17:16
@James131

komisch,der deckrüde meiner nachbarin, war im alter auch inkontinent...das hätte nach deiner theorie ja nicht passieren dürfen.

0
Schwertlilie 18.01.2011, 22:51
@James131

@James131

welche Frage?? ich habe DICH nichts gefragt!!!

Aber jetzt frage ich DICH:

sind die vielen alten inkontinenten Menschen etwa auch alle kastriert???? wohl NICHT!!!!

0
forevergott 04.01.2013, 14:09

man lässt doch seinen Liebling wg. Inkontinenz nicht töten!

0

Habt ihr mal beim Tierarzt gefragt? Es gibt einige Mittel, die den Blasenmuskel unterstützen.

Hallo martintm, einen Hund verpaßt man keine Windel! Die Ernährungsvorschläge von Alexandra2704, sind sehr erfolgreich, habe ich selber ausprobiert. Noch etwas ist hilfreich, viele viele Streicheleinheiten, Lob etc. Viel Erfolg und streichel Deinen Hund von mir, l.g. vom Mixer

dafür gibt es wirsame mittel vom ta. wenn man die ursache geklärt hat- harnstein, blasenentzündung, blasenschwäche, etc...gibt es meist eine lösung.

James131 18.01.2011, 16:58

Gegen inkontinenz wegen kastration gibt es ein mittel? Da bin ich aber gespannt..........
Die einzigste loesung ist es nicht zu tun.

0
Neufiliebe 18.01.2011, 17:13
@James131

wer schreibt hier einen ton von kastration? hast du auch noch ein anderes thema, ausser deine panik vor kastrationen?

0
James131 18.01.2011, 16:58

Gegen inkontinenz wegen kastration gibt es ein mittel? Da bin ich aber gespannt..........
Die einzigste loesung ist es nicht zu tun.

0
James131 18.01.2011, 16:59

Gegen inkontinenz wegen kastration gibt es ein mittel? Da bin ich aber gespannt..........
Die einzigste loesung ist es nicht zu tun.

0
Schwertlilie 18.01.2011, 22:47
@James131

@James131

zittern Dir die Finger bei dem Thema (by the way: es ging hier nicht um Kastration) oder wieso antwortest Du 3x dasselbe?

0

es gibt mittlerweile windeln für inkontinente Hunde, das wäre die beste lösung. der hund wird sich auch nicht wohl fühlen wenn er in die wohnung machen muss.

Schwertlilie 18.01.2011, 09:59

aber er fühlt sich wohl wenn er eine Windel umhat?? ein Hund!!

sorry, aber gerade von Dir hätte ich jetzt solch eine Gucciguccitucci-Antwort nicht erwartet ;-))

0
guterwolf 18.01.2011, 10:52
@Schwertlilie

habe auch nicht geschrieben, dass ich meinem Hund eine Windel verpassen würde. Hündinnen tragen auch "Höschen" an bestimmten Tagen - meine zwar nie, aber viele. Man muss es halt ausprobieren. Wenn sich der Hund damit überhaupt nicht wohl fühlt muss eine andere Lösung gefunden werden. Und dein Rat, einen Hund einzuschläfern, nur weil er inkontinent ist, ist auch nicht der Brüller...

0
Schwertlilie 18.01.2011, 11:18
@guterwolf

naja mein 1. Rat (nach dem Tierarztbesuch) war es, den Hund öfters rauszulassen:

"Zwischenzeitlich muss man halt den Hund öfter rauslassen!!!!!!"

^^

0
forevergott 04.01.2013, 14:12
@guterwolf

ein Hund hat Bedürfnisse! Dann muß eben ein Hundesitter gefunden werden!

0
forevergott 04.01.2013, 14:10

wo bekommt man die?

0

Dem Hund ne Windel verpassen (kein Witz) ist üblich bei Hunden, die im hohen Alter leider oft inkontinent werden.

Schwertlilie 18.01.2011, 10:06

das ist nicht üblich sondern vermenschlichtes Verhalten! und hat mit artgerechter Hundehaltung nichts zu tun!

0
forevergott 04.01.2013, 14:08

lässt ein Hund sich dass gefallen? Nimmt man da irgendeine Windel? Woher weiß man welche Größe die richtige ist?

0

Ganz leicht zu verhindern......Der Hund muß zwischendurch raus !!!

martintm 17.01.2011, 21:59

Es ist leider keiner da, der ihn rauslassen kann.

0
fritzhund 17.01.2011, 22:06
@martintm

Dann solltest Du eine Kombi versuchen : erstmal Windel und gleichzeitig Tierarzt um Rat bitten

0
forevergott 04.01.2013, 14:17
@martintm

dass ist der Hammer. Wie oft gehst Du denn eigentl. mit ihm raus?

0

Was möchtest Du wissen?