horrortrip bleibt im gedächtnis! was tun?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schlechte Erlebnisse (ob durch Drogen oder nicht) bleiben auf ewig abgespeichert.Mit der Zeit verblassen diese Erinnerungen, bleiben aber jederzeit abrufbar.Ist so'n Schutzmechanismus der uns warnt.Da es bei dir ja erst ein paar Wochen her ist,gewöhn dich dran und mach dir bewußt das es nur sowas wie ein böser Traum war.Lenk deine Gedanken dementsprechend.Wenn du an den Trip denkst,versuch an was Schönes zu denken.

8

danke! :)

0

Warlord, du kannst es nicht lassen wa. Ich warte übrigens immer noch auf deine Belege. Geb mir Arikel, Studien oder zumindest die verdammten Databases in denen deine tollen Theorien bestätigt werden. Ich glaube du bist keiner dummer Junge, aber ein wenig verdreht my friend...

Möglicherweise hat der Cannabis-Genuss eine kleine Psychose ausgelöst. Ich kenne auch so einen, der davon kuriert ist, weil der erste Joint furchtbare Angstanfälle ausgelöst hat. Aber wenn Du davon nicht loskommst, und es Deine Lebensqualität beeinträchtigt, solltest Du Dich zum Psychodoc überweisen lassen.

8

es ist einfach so ich muss möglichst leute um mich haben dass ich an was anderes denke, dann gehts mir auch immer besser! aber wenn ich alleine bin kann ich ja nichts anderes als denken dann denke ich wieder an diesen schrott und das beschäftigt mich einfach...ci hhöre keine stimmen oder so was paranoia hab ich auch keine MEHR! nur zum zeitpunkt des trips war ich so drauf das hat mir einfach angst eingejagt...und ich fürchte mich immer noch davor!

0
63
@tschonethen

Wenn Du das im Normalzustand nicht hast, besteht keine Gefahr. Irgendwann hast Du dieses Erlebnis vergessen, aber Du solltest von dieser Substanz Abstand nehmen. Setze Dich nicht in ein Auto mit geschlossenen Fenstern und Kiffern an Bord!!!!

0

Neues Meerschweinchen wird nicht in Gruppe aufgenommenen?

Hallo, also das Problem ist wie folgt: Ich habe seit gestern ein neues Meerie Weibchen zu meinen anderen drei Meeries dazu geholt. Sie ist erst 6 Wochen alt und auch noch klein. Meine anderen Meeries sind zwei Weibchen die beide 3 Jahre alt sind und ein Kastrat der 6 Jahre alt ist. Nun ist es so dass vor allem das älteste Weibchen was auch sehr selbstbewusst und frech ist das kleine Meerie wenn es es irgendwo sieht sofort weg jagt. Diese geht dann aufs Haus. Und der Rest der Gruppe ist auch nicht gerade sehr freundlich zu ihr da sie sie manchmal auch wegjagen. Die kleine nutzt natürlich die Gelgenheit wenn sie kommen kann und sie frisst auch. Und die anderen Meeries beißen sie ja auch nicht. Aber dennoch finde ich es sehr unglücklich und Sünde für die kleine. Was kann ich am besten tun damit sie sie mehr in die Gruppe aufnehmen? Oder braucht es einfach nur seine Zeit? Hätte früher auch nie das Problem aber in der Gruppenkonstelation hatte ich noch nie Meeries. Danke für eure Antworten!

...zur Frage

Tage nach Gras-Badtrip, wann vorbei?

Moin Freunde,

Kurze Erklärung der Lage:

letzten Freitag entschied ich(in holland) Mir von dem zuvor erworbenen Gras einen Blunt zu drehen. Ich habe früher schon mal gekifft, aber nie spürbar.

Ich war alleine im Zimmer und machte beide fenster auf um frische Luft zu haben. Also fing ich an zu rauchen und ließ Musik laufen. Ich rauchte und Mir wurde wieder leicht übel und ich beschloss den Blunt auszudrücken. Dann ging es los. Mir wurde schwindelig und alles begann sich zu drehen. Ich bemerkte dies Recht schnell und setzte mich wieder auf meine Couch. Währendessen machte ich mir eine doku auf dem handy an welche recht lustig war. Sie lief aber auf der anlage. Ich merkte wie meine gedanken anfingen zu schießen und immer krasser und schneller durch meinen kopf zu rennen. Mir wurde spätestens zu dem Zeitpunkt unwohl . Ich stand auf um ein bisschen klarer zu werden und ging ein paar mal im zimmer umher. Da ich noch etwas nach unten in die Küche bringen musste ging ich runter . Jeden Schritt den ich tätitge war sehr laut zu hören. Ich habe einfach alles um mich herrum gehört. Ich kam nach 5 Minuten wieder nach oben und Entschied mich hinzulegen um mich zu beruhigen.Ich begann zu googlen um nachzulesen was los ist, aber dies fiel mir sehr schwer. Auch hörte ich meinen Herzschlag welcher raste. Ich machte alles an Licht aus und machte mir ein Video zur Beruhigung an.

Jedoch ließ dies mich nicht schlafen sondern machte mich nur noch wacher. Ich machte also auch dies aus. Nach einer zeit schlief ich ein und wachte nach 10 stunden auf. Der Schwindel war weg und ich konnte TEILWEISE klar denken. Ich merkte das ich immernoch neben der Spur stehe. Den ganzen Tag über war ich immer noch leicht verplant und die Gedanken rasten immer noch, was sich aber über den tag legte. Jedoch hatte ich die ganze zeit angst, das ich einen schaden davon tragen werde (psychose etc.) Ich ging an dem Abend auch wieder früh schlafen um so schnell wie möglich diesen Art "Kater" auszukurieren.

Heute wachte ich auf und mir ging es körperlich wieder etwas besser. Ich war nur Etwas Kreislauf schwach und musste heute öfters Mal groß aufs klo.

Ich merke jedoch das mich manche Töne und Bilder immer noch etwas triggern. Damit sind sehr apruppt schrille Töne, und viele durcheinander redende Stimmen gemeint. Die Tatsache das ich dadurch aufeinmal getriggred werde und ich dieses unangemehme Gefühl verspüre macht mir etwas Angst vor einer psychose. Sogar sehr.

Ich kann jedoch ganz normal mit meinen Mitmenschen umghen und verspüre auch keinerlei Verfolgungswahn oder Angstzustände (außer die Angst davor mich nicht mehr von dem trip und deren Nachwirkung zu erholen). Ich habe auch immer noch teilweise ein flaues Gefühl im bauch und viele Laute Geräusche überfordern mich ein wenig. Das wäre eigentlich alles.

Nun zur Frage: Könnt ihr mir vielleicht sagen was gerade mit mir abgeht? Vermutet ihr vielleicht eine psychose oder ähnliches? Hab echt Schiss.

Ich bin für jede antwort Dankbar.

MfG

...zur Frage

Ist meine Schwester komisch drauf?

Ich M/16 habe meine Schwester Paulina (15 ) eigentlich sehr gerne.. Doch manchmal verhält sie sich echt komisch und duscht sich absichtlich vor mir oder geht aufs WC während ich am duschen bin.. Ist das normal oder warum verhält sie sich so ? Sie stellt mir auch manchmal komische Fragen über mich und meine Freundin Was kann ich tun ?

...zur Frage

Flashback vom kiffen durch Alkohol!

Hallo seit dem es mir nachdem letzten kiffen echt schei*** ging und ich nicht mehr real von unreal unterscheiden konnte habe ich mich jetzt daran gewöhnt, aber nach jedem leichtesten Alkoholkonsum oder einem Kippenflash werde ich wieder in das Gefühl reinversetzt manchmal stärker und manchmal kaum. Vielleicht liegt es auch daran das ich mich dann den Alkohol wieder ausgesetzt fühle aufjedenfall ist es die hölle! Was soll ich tun da wenn ich mich von Alkohol und Kippen fernhalten will meine Freunde meiden müsste und das kann ich nicht!

...zur Frage

Horrortrip? Was war los mit mir?

Hallo,

Ich und meine Freundin haben uns vorgestern 4g Purple Power in Holland gekauft, nunja alles schön und gut. Sobald wir Zuhause waren haben wir uns zu Anfang 2 Joints gebaut (pro Joint ca. 0,5g Purple Power). Am Abend haben wir uns dann einen Joint geteilt und es war alles super, friedliche Stimmung mit Gelächter, wie immer. Am Tag darauf wollten wir den 2ten Joint rauchen (ich habe nur ein Glas Wasser davor getrunken und nix gegessen, meine Freundin allerdings schon), als wir uns den Joint geteilt haben und fertig waren, spürte ich bereits eine ganz krasse Wirkung, erst wurde mir übel und extrem schwindelig (konnte gar nicht mehr gerade gehen, so wie wenn man zuviel Alkohol getrunken hat) und dann konnte ich plötzlich ganz schlecht sehen, fast gar nichts mehr meine Freundin musste mich an dem Arm nehmen und leiten, daraufhin hat mein Hörvermögen sich total verschlechtert, es hat sich angehört als hätte ich ganz viel Druck auf den Ohren und im Hintergrund war ganze Zeit ein piepsen und rauschen zu hören was meine Freundin nicht hörte. Ich schwitzte schrecklich obwohl mir extrem kalt war. Als wir Zuhause waren trank ich ganz viel und aß was, dann legte ich mich hin und hab meine Augen geschlossen, über Quizshows und Prominente nachgedacht(???) Nach 3 Stunden ging es mir wieder gut, jetzt ist es ca. über 10 Stunden her und ich bekomme langsam Angst weil ich denke das jemand in der Nacht in mein Zimmer kommt und mich umbringen möchte obwohl doch die Wirkung nachgelassen hat? Ich verstehe das alles nicht, bitte helft mir. Was war bzw ist gerade los mit mir? Wann kann ich damit rechnen mich wieder normal zu fühlen?

Danke im voraus!

...zur Frage

Horrortrip durch THC Konsum?

Am gestrigen Abend trafen ich und eine Freundin die Entscheidung Cannabis zu konsumieren. Die Wirkung tritt relativ schnell ein, ich bemerkte aber sofort ein Gefühl der Zeitlupe in meinen Handlungen. Mir war dieses zeitlupenartige Gefühl schon von früheren Rauschzuständen bekannt, diesmal verlief aber einiges anders. Ich hatte schon häufiger das Problem, nach dem rauchen von Cannabis ein Unwohlsein zu verspüren. Es war dann ebenfalls so, dass ich alles nur noch in Zeitlupe wahrgenommen habe. Ich habe mich sehr unwohl gefühlt und wollte den Rausch nur abklingen lassen, was mir auch immer gelang. (Ich habe auch schon positive Erfahrungen mit dem Konsum von Cannabis gesammelt) Als ich mich dann gestern in diesem Zustand befand, habe ich mich unheimlich darauf konzentriert meine Handlungen in "normaler Zeit" zu verspüren. Das gelang mir, indem ich meine Faust für einige Minuten geballt hatte. Ich empfand den Rausch daraufhin als schön, wir haben dann ein bisschen relaxt und uns Essen geholt. Irgendwann wurde ich müde und war bereits alleine, da kam ich auf die brillante Idee noch etwas zu rauchen, bevor ich zu Bett gehe. Es war wirklich sehr wenig, hatte aber eine enorme Wirkung die ich sofort verspürte. Es hat gefühlte Ewigkeiten gedauert, bis ich es geschafft habe mich ins Bett zu legen. Das Gefühl der Zeitlupe war jetzt stärker als zuvor. Ich konnte mich nicht zudecken, da ich jede Phaser meiner Decke an jedem Punkt meines Körpers in Zeitlupe wahrnahm. Meine Gedanken waren für mich auf einmal nicht mehr greifbar. Ich beschloss die Augen zu schließen und zu schlafen. Es fällt mir wirklich schwer zu beschreiben, aber ich habe in dem Moment eine Art geistliche Erfahrung gehabt. Ich habe mich in eine Art Raum wiedergefunden und musste über mich selber nachdenken. Es war, wie als hätte ich in dem Moment eine Gedankenebene erreicht, die so nicht existiert. Ich habe mich gefragt wozu ich als Mensch Handlungen durchführe, die irreal für den Ort schienen, an dem ich mich befand. Ich verspürte die ganze Zeit über eine unglaubliche Angst, ich wollte nichts anderes als aus diesem Zustand zu fliehen. Ich bin irgendwann eingeschlafen, als ich erwachte musste ich feststellen das Gefühl der Zeitlupe nicht losgeworden zu sein. Bei jeder Bewegung die ich durchführe, werde ich das Gefühl der Zeitlupe nicht los, und das jetzt schon seit über 24 Stunden. Am Schlimmsten ist es, wenn ich in meinem Bett liege und mich versuche zu wenden oder nur meine Beine zu strecken. Mich zuzudecken ist praktisch unmöglich. Hat jemand ähnliches durchlebt, und wenn ja, wann komme ich endlich wieder in der "normalen Geschwindigkeit" an?

Anmerkung: Ich möchte auf keinen Fall Drogen verherrlichen und mir ist die Gefährlichkeit dieser bewusst.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?