Honig in Wasserbad flüssig gemacht, jetzt bleibt er so?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hönig ist von Natur aus IMMER flüssig. Steht er längere Zeit so bilden sich Zuckerkristalle im Honig die ihn fest werden lassen. Beim Erwärmen "bricht" man diese Kristalle wieder auf und der Honig geht zurück in den Urzustand (flüssig)

Anders ist es bei Honigarten die viele Beistoffe enthalten, Pollen usw. Die sind von Natur aus eher wie "Nutella". Die sind dann aber auch nicht goldfarben / durchsichtig sondern eher trüb bis undurchsichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein. irgendwann wird er wieder fest, denn Honig ist im Prinzip eine übersättigte Zuckerlösung mit einem Wassergehalt von ca. 15 - 19% und der Rest ist Zucker. Allerdings kann es unterschiedlich lange dauern bis der Honig wieder fest wird. Das hängt davon ab, welche Zuckerarten darin enthalten sind. Besteht der Honig überwiegend aus Traubenzucker wie z.B. Obstblütenhonig oder Rapshonig, dann wird er in wenigen Tagen wieder fest. Besteht er aber überwiegend aus Fruchtzucker wie z.B. Tannenhonig, dann kann es Wochen oder gar Monate dauern bis er wieder fest wird. 

Weiterhin hat die Temperatur mit dem der Honig verflüssigt wurde, einen Einfluss auf das Wiederkandieren. Wurde der Honig nur schonend und kurzzeitig erwärmt, befinden sich noch genügend feste mikrofeine Kristalle im flüssigen Honig, die dann als Kristallisationskeime wirken und den Honig schnell wieder fest werden lassen. Wurde der Honig zu stark oder zu lange erhitzt, sind alle Kristalle in Lösung gegangen, so dass dann die Kristallisationskeime fehlen. Dann dauert es selbst bei Blütenhonig sehr lange bis er wieder fest wird.  

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, der wird wieder fester. Könnte jedoch ein Weilchen dauern.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab in den Kühlschrank damit, dann wird er wieder etwas fester.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?