HILFE! Wie mache ich einen Schulterverband bei einer Frau (große Oberweite)?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hi,

wozu verbinden ? mull ? nein, mullbinden sind dafür da um eine wunde zu umwickeln. was du meinst ist ein stützverband ? VORSICHTIG, gerade bei schulter/sehnenverletzung(die du vielleicht hast) muss man den arm/schulter in eine bestimmte position bringen. einfach wickeln ist nicht. beobachte das eine weile, es könnte die infra oder supraspinatussehne, (s.google) beteidigt sein ??!! auf alle fälle keinen sinnlosen verband !!!

gruss

montag gleich zum hausarzt o. orthopäden

 - (Schulter, Erste Hilfe, Verband)

Liebe Kotonoha,

der Schmerz muß Dich ja ziemlich getroffen haben, da mag sabsis schon recht haben, daß da eine Sehne in Mitleidenschaft gezogen wurde. Auch wir von der www.rettungswache-golzheim.org empfehlen schon lange, auf Schulterverbände / Armtrageschlaufen (bei männlichen und weiblichen Patienten/-inner) zu verzichten, da hierfür Dreiecktücher einerseits zu klein sind und andererseits hiermit der Arm in eine Stellung gebracht wird, wie der Helfer meint, daß es dem Patienten gut tun solle, aber Nerven oder Blutbahnen eingeklemmt werden können (bei Brüchen zusätzlich diese verschoben werden, so daß weitere Verletzungen auftreten können). Auch ich bin der Meinung, daß Du morgen einen Orthopäden aufsuchen solltest. Wenn Du allerdings ein Kribbeln oder Taubheitsgefühl empfindest, dann warte nicht bis morgen, sondern suche die Kassenärztliche Bereitschaftspraxis (wenn eine vernünftige in der Nähe ist) oder ein Krankenhaus unbedingt noch heute auf.

Gute Besserung D.W.

ich hab es mir mit ihr richtig verscherzt, wie kann ich es wieder gut machen/ einen neuanfang

also wir hatten bis jetzt 4 dates. Alles war super, am freitag bin ich zu ihr gefahren sie schrieb wie sehr sie sich auf mich freut war richtig süß.

wir haben bei ihr einen film geschaut, sie hat sich bei mir rangekuschelt ich hab meinen arm um sie gelegt, und sie dabei nur leicht mit meiner hand an ihrer brust berührt. ich hab mir rein überhaupt nichts dabei gedacht. sie hatte nichts gesagt, hat mich an der tür soagr noch mit dicklen kuss und bis später dann, verabschiedet.

als ich zuhause war kam dann die sms, das es ihr nicht gefallen hat., und warum ich ihr an die brust gehe, und das alle gefühle von jetzt auf gleich von ihrer seite weg wären. Ich kann es immer noch nicht richtig begreifen, sie hat ne große oberweite und es ist nicht so einfach sie zu umarmen ohne irgendwie die brust dabei zu berühren. bloß isdt ja auch egal, ich bin kein chronischer grapscher, und war auf nichts aus. es kann doch nicht sein das aufeinmal alles vorbei sein soll, die ganzen lustigen momente, tiefsinnigen gespräche und sympathien wegen einer unüberlegten berührung. warum hat sie mir nicht gleich eine geklatscht sondern mich noch mit kuss verabschiedet. H<b das gefühl sie hätte nach dem ich weg war mit ner freundin telefoniert, deren negativen rat eingeholt und zieht den scheiß jetzt durch, obwohl wir beide richtig gut zusammen passen.

was würdet ihr mir empfehlen,wie bekomme ich vielleicht wieder einen draht zu ihr.

ich will sie jetzt einfach nicht verlieren, auch wenn noch nicht viel zwischen uns war, ich mag sie halt einfach gern.

gebt mir ratschläge, und an die mädels, versucht mir zu erklären was in ihr vorgeht, weil ich tappe da voll im dunkeln anscheind

...zur Frage

Keine Gefühle, sie ruft aber ständig an, was hat das zu bedeuten?

Hallo,

ich weiß wirklich nicht mehr weiter. Seit ca. 1 Monat haben meine Nochfrau und ich wieder Kontakt zueinander. Sie ist in einer (Fern)beziehung (ca. 50 km). Wir haben auch ein gemeinsames Kind. Jetzt habe ich sie darauf hingewiesen, wenn sie nicht möchte, dass ich wieder Gefühle entwickle, dass der Kontakt reduziert werden sollte. Nunja, sie sagt selber, der Kontakt war in letzter Zeit wirklich zuviel. Aber wir haben uns dann jeden Tag gesehen. Und als ob das nicht alles war, ruft sie mich mehrfach am Tag an. Ich frage mich, warum sie das Risiko eingeht, dass ich mich wieder in sie verliebe. Sie sagt selber, um das Risiko, mir nicht wehtun zu wollen, distanziert sie sich. Aber das Gegenteil ist der Fall. Sie kommt auch zu mir und wir liegen uns in den Armen und Kuscheln miteinander. Ich habe gefragt, was ihr Freund dazu sagt. Sie meinte, er weiß davon, dass wir kuscheln, aber er akzeptiert es, solange nicht mehr läuft. Ich wollte mir die Sicherheit holen, dass er auch wirklich von weiß, aber sie will es nicht, dass ich mich mit ihm treffe. Auch dass ich so aus Spaß ihr mal zwischen die Unterschenkel und auch an die Oberweite gehe, stört sie anscheinend nicht. Weise ich sie daraufhin, erst dann sagt sie, lass es, aber nicht ernst gesagt. Heute wollen wir uns schon wieder treffen. Das ist jetzt nun das 10 Mal in den letzten 10 Tagen. Und auch ist sie rasend eifersüchtig auf Frauen, mit denen ich mich treffe, sie sagt aber, von ihrer Seite sind keine Gefühle.

Was soll ich nur tun? Wie soll ich ihr Verhalten verstehen? Auch wenn ich sie in den Arm nehme, legt sie ihren Kopf auf die Schulter, wohlmeinend, dass das nicht normales "freundschaftliches" Kuscheln ist. Wieso lässt sie das Risiko zu, wobei sie doch nichts will. Denn sie ist diejenige, die ständig den Kontakt sucht und sie hatte damals Schluss gemacht. Sie ist 22 und ich 29.

...zur Frage

Sind heutzutage alle Männer Ar***Löcher?

Ich weiß das man nicht alle Männer in eine Kiste werfen soll, aber bei vielen bin ich mir sicher das sie alle gleich sind.

Ich bin 22 Jahre alt und ich bin FSJlerin in einem Schülerhort. In meiner Gruppe gibt es eine Auszubildende, sie ist 20 Jahre alt.

Und ungelogen, drei vergebene Männer die auch dort arbeiten, darunter ein Anerkennungspraktikant (24) stehen auf sie.

Einer (31) ist komplett fixiert auf sie und lässt keine Option aus sie anzuschauen, mit ihr zu sprechen, ihre Nähe zu suchen. Er will ständig ihre Aufmerksamkeit und wenn sie mit anderen Männern/Kollegen redet, versucht er immer kurz darauf ihre Aufmerksamkeit auf sich zu ziehen. Sie alberte mal mit einem Kollegen etwas rum und er wurde eifersüchtig und ignorierte sie den ganzen Tag. Am nächsten Tag war er dann wieder sehr aufmerksam. Er baut auch bewusst Berührungen an Arm, Schulter bei ihr ein, ist manchmal sehr nervös und verlegen in ihrer Gegenwart und wenn er mit ihr anfängt zu reden, wird er jedesmal rot im Gesicht.

Es fällt schon anderen auf, aber alle halten sich raus. Dabei hat er eine Freundin und ein Kind. Er hat seit Jahren große Beziehungsprobleme mit ihr, worüber auch unter Kollegen hinter seinem Rücken getuschelt wird.

Der zweite Mann ist sein Kumpel (29) und wurde eifersüchtig als er sie und den ersten Mann zusammen flirten sah (damals wusste sie noch nicht das er eine Freundin und ein Kind hat). Er freute sich als sie davon erfuhr und sich von dem Mann zurückzog und näherte sich selbst ihr an. Irgendwann sprach er über seine Freundin und sie stand hinter ihm. Er bemerkte sie und hörte sofort auf über seine Freundin zu reden und wechselte das Thema.

Der dritte Mann (24) hat glaube ich ein sehr starkes Aufmerksamkeitsdefitzit. Jedenfalls verhält er sich so. Er hat eine Freundin und neckt sie aber ständig. Wenn sie ihn nicht große beachtet, weil sie beschäftigt ist, dann rempelt er sie extra an der Schulter an und macht alles um ihre Aufmerksamkeit zu kriegen. War auch schon ein paar Male eifersüchtig etc.

Sie ist keinesfalls eine typische sexy Frau bei der jeder Mann eine Affäre eingehen wollen würde. Tatsächlich ist sie viel reifer vom geistigem Stande her als andere in ihrem Alter und strahlt auch die Reife und das Anständige heraus. Jeder sagt wenn man sie sieht das sie kein Affärentyp ist, was sie auch ist ;) Sie zieht sich auch sehr normal an. Jeans mit Pullis (nur damit keine Kommentare kommen wie es könnte daran liegen).

Woran könnte es liegen das die Männer alle auf sie stehen. Die benehmen sich echt als hätten sie gar keine Freundin und umwerben sie wie die Geier.

...zur Frage

Soll ich mit meinem Lehrer reden oder lieber nicht?

Hey Leute ich habe ein Problem und zwar habe ich mich im Laufe dieses Schuljahres stark verändert. ich bin in letzter zeit sehr traurig, das hat 2 Gründe: Zu einem werde ich immer noch gemobbt was ich aber nicht richtig wahr nehme da ich oft sehr abgelenkt bin. das hat einen Grund und zwar werde habe ich erfahren das ich mich in diesem Schuljahr zweimal operieren lassen muss einmal am Fuß was ehr eine Kleine op ist und einmal am arm was eine ziemlich große op ist. ( Ich muss am arm drei Monate mit einem Metall ding rum laufen habe den Namen vergessen). Ich bin auch im Unterricht oft abgelenkt deswegen und auch den tränen nahe weil ich das alles nicht mehr aushalf. Ich werde auch immer stiller und habe wohl auch immer einen traurigen blick (wie mein Lehrer meint). Die Noten sind aus diesen Gründen auch nicht gerade toll. Das alles hat mein Lehrer bemerkt auch das mit dem Mobbing. Am Dienstag bin ich zu ihm hin und wollte einen Termin wegen dem Elternabend bei ihm ausmachen. Er hat zu mir gesagt ich könnte kommen wann ich wollte von 18:00- 20:00 Uhr ich habe ihn daraufhin gebeten das er mir eine feste Uhrzeit aufschreibt. weil meine Eltern sonst total ausrasten würden. (Meine Eltern sind wirklich sehr pingelig was solche Sachen angeht.) Er hat mich dann angesehen und gefragt ob ich eine schwere Kindheit hatte. Ich habe ihm daraufhin beantworten "wie man es sieht". Und ich hatte auch schon Tränen in den Augen. (Dazu muss ich sagen das meine Kindheit wirklich nicht schön was ich bekam zwar alles was ich wollte, aber meteriell gesehen. von liebe und Geborgenheit war nicht etwas zu spüren. Ich wurde als Kind bis ich 11 war geschlagen (mit Gürtel). Außerdem hat mich mit 9 ein Familien Mitglied sexuell missbrauch und das bis ich elf /zwöf wurde, Ic habe das nie jemanden erzählt. Am Ende der Stunde hat mic hmein Lehrer gebeten etwas länger zu bleiben.. Ich habe es dann auch gemacht. ich habe ihn gefragt: Worüber er mit mir reden wollte er sagte ich solle warten bis alle draußen sind. Aber da er pausen Aufsicht hatten hat er zu mir gesagt das wir am Freitag reden, da es in längeres Gespräch werden wird. dabei hat er mir aufmunternd auf die Schulter geklopft und mir zu gezwinkert und gesagt das ich in den 3 Tagen nichts anstellen soll. Jetzt habe ich richtig angst mit ihm zureden da ich angst habe, das ich heulen werde und das wenn ich des ihm erzählen werde er es weiter erzählt oder meinen Eltern sagt. Und wenn die es erfahren gibt es Schläge.. Außerdem will ich ihn damit nicht belasten. Jedoch ist er einer der wenigen denen ich vertraue und ich will das auch erzählen. Aber ich habe auch angst das er zum Jugendamt geht.. mit dem ich soll nichts anstellen hat er gemeint das ich mich nicht ritzen soll. was ich seit knapp zwei wochen tue er hart die narben gesehen als er mich gebeten hat für ihn eine kiste zu tragen. wir haben an unsrer Schule auch einen Vertrauenslehrer/Sozialarbeiter, denen ich jedoch nicht vertraue. Soll ich es ihm sagen oder nicht ?

...zur Frage

Meine große Liebe hat mich verlassen - Kann mir jemand helfen?

Hallo. Mein Freund hat sich gestern von mir getrennt (wir sind beide 20). Wir hatten einen großen Streit und danach hat er mich eine Woche ignoriert. Für mich war es nicht auszuhalten und ich schrieb ihm viele Nachrichten aber nie kam was zurück. Gestern fuhr er dann zu mir (wir führen eine Fernbeziehung und sehen uns jedes zweite Wochenende) und er schrieb auf einmal echt nett mit mir und lachte seit dem Streit zum ersten mal (schrieb er). Als er bei mir war, nahm er mich in den Arm, kuschelte mit mir und küsste mich auf die Stirn. Ich durfte ihn auf die Wange küssen, auf den Mund ließ er nicht zu. Ich hatte mich so nach ihm gesehnt das ich anfing ihn zu streicheln, mich auf ihn zu legen und er fragte mich, ob ich das wirklich wollte. Ich meinte, nur wenn er auch will und da küssten wir uns richtig, liebevoll und doch mit Leidenschaft. Wir schliefen miteinander, es war schön... sehr zärtlich und er schaute mich die ganze Zeit an. Ich weinte fast aber er merkte es, machte "Pschhh" und küsste mich sanft. Danach zogen wir uns an und ich brach weinend zusammen. Er nahm mich in die Arme und sagte das er mich liebt, das er mich nie vergessen wird da ich sein erster Kuss, sein erstes Mal war, seine ganz große Liebe (bei mir ist es mit ihm genauso... so als hätten wir nur aufeinander gewartet). Es tat ihm leid doch es war wohl zu viel in der Vergangenheit zwischen uns passiert, so viel Streit... das sagte sein Verstand, er hörte darauf doch sein Herz liebte mich. Dann weinte auch er und sagte das es ihm genauso wie mir geht, nur das er es nicht zeigt sondern erst abends im Bett weint. Wir lagen uns in den Armen und weinten sehr. Ich bat ihn, mir diese eine Nacht mit ihm zu schenken, eine letzte aber er blieb nicht. Als er los musste sagte er weinend: "Ich werde nie wieder in meinem Bett schlafen können wenn ich heute Nacht bei dir bleibe... Du sollst nicht denken das es vorbei ist weil ich dich nicht mehr liebe. Es geht nur einfach nicht mehr... Und bitte hör auf mir zu schreiben... das tut mir im Herzen weh..." Er gab mir mehrere Stirn Küsse, mehrere Küsse auf den Mund, umarmte mich ganz fest und ging... Im Zug schrieb er mir nochmal wie sehr es ihm leid tut, auch der Sex weil es die Sache verschlimmert hat... das er Zeit braucht, das er immer noch weint, es aber zu unterdrücken versucht. Ich schrieb zurück das ich ihm Zeit gebe und gelegentlich das ich ihn liebe und vermisse. Er antwortet darauf entweder nicht oder nur mit einem traurig Emoji. Ich bin so voller Verwirrung, Hoffnung und Schmerz... Mit so einem Treffen kann ich doch nicht abschließen... aber es ist etwas leichter weil ich nun weiß das es ihm genauso geht. Ich sehne mich stark nach ihm... aber ich kann jetzt nur abwarten oder? Das wäre wohl das beste für uns beide auch wenn es hart für mich ist... alles andere würde ihn bedrängen und er hätte keine Chance, mich zu vermissen... Was sagt ihr zu dem Ganzen? :`(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?