Hilfe! Wie beim Vorreiten/Probereiten verhalten?

2 Antworten

Also verhalte dich ganz normal denn so wirst du auch sein wenn du die rb bekommst (ich gehe mal vo einer Reitbeiteiligung aus) und frag vorher auf was du achten musst und du kannst auch dein letztes Erlebnis erwähnen mit der Aussage das dich darüber leider keiner informiert hatte

Ok, danke für die schnelle Antwort :)

0

Wenn du dir pausenlos Gedanken darüber machst, das etwas schwief gehen könnte, wird das hundertpro passieren. Zum einen machst du dich verrückt und wirst unkonzentriert, zum anderen spürt das Pferd jede Unsicherheit und lässt sich entweder selbst irritieren oder nutzt deine Schwächen aus.

Geh offen und locker an die Sache ran und stell vor dem aufsitzen alle möglichen Fragen, was du beachten sollst, denn jedes Pferd tickt anders, manche reagieren lammfromm und verzeihen alles, andere setzen sich gegen kleinste Fehler zur Wehr. Du solltest also erst einmal damit beginnen, das Pferd vom Boden aus gründlich kennen zu lernen. Am besten eignet sich da ausgiebiges putzen und kuscheln. 

Wenn die Besitzerin ein Interesse daran hat, dass das mit euch funktioniert, dann wird sie sicherlich auch Hilfen geben und dich korrigieren, wenn etwas schief läuft. Das erste mal auf einem fremden Pferd sollte man eh nicht auf sich allein gestellt sein, wenn jemand verfügbar ist, der das Tier kennt.

Das wichtigste ist aber, bleib ruhig! Und denk nicht zu viel nach an Dinge, die passieren könnten. Wenn man korrekt reitet und auf das Pferd eingeht, können viele Missverständnisse vermieden werden.

Ok, danke. Hätte auch mal ein Vorreiten bei regen, wo ich auf mich alleine gestellt War und auf der Weide reiten musste. Das Pferd War die ganze zeit schon so bockig und dann saß ich 2 Sekunden drauf und es hat gebuckelt...

0

Was möchtest Du wissen?