Hilfe Wespen/Bienen-Nest auf dem Balkon!

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Ja was nun? Wespen oder Bienen? Das ist ein gewaltiger Unterschied! Sind es Solitärbienen, dann brauchst Du gar nichts unternehmen, denn die machen keine Probleme. Sind es Honigbienen, dann wende Dich an einen Imker. Der freut sich über ein neues Volk. Sind es Wespen, dann wende Dich an die Naturschutzbehörde.

Hallo!

Hmm das ist ein wirkliches Problem..... Zumal runterwerfen nicht so gut geht, weil die aufgescheuchten Insekten jeden stechen werden, was auch ihr gutes Recht ist. Sieh es so; nicht die sind die Eindringlinge, sondern du hast denen den Lebensraum weggeschnappt. Das mach ich mir auch immer klar wenn mal wieder ein Ameisensandhügel auf der Terasse erscheint :-D Ruf jemanden geeigneten an und such nach einer Lösung bei der alle beteiligten glücklich werden, Im schlimmsten Fall müssen die Armen sterben, aber im Katzenbaum können sie ja denkbar schlecht bleiben. Gartenamt hilft vieleicht weiter!

Mfg Mattis, der das Wort Hummel sehr mag: hört sich irgendwie extrem passend für die kleinen an.

Bonne chance

Schließe mich deiner Oma an - Weg damit. Je nach Größe kannst du das Nest selbst töten, mit Insektenspray einfach ewig rein halten, bis die Viecher sterben. Ansonsten den Kammerjäger. Teuer, aber sicher, weil er ja auch bessere Ausrüstung und Schutz hat.

Juristisch ist es auch kein Problem - Es ist auf keinen Fall zumutbar, Wespen im Haushalt zu tolerieren.

Bei der Stadt anrufen und deine Situation erklären, die schicken dann jemanden vorbei, z.B eine Feuerwehrmann etc.

In der Regel werden sie dann mit einem Gitf getötet.

Es gibt Antworten, da schüttelt es mich. Wie die von jesusopfer z.B.. Es ist sehr wohl ein juristisches Problem. Bis auf Nester der Deutschen oder der Gemeinen Wespe sind alle Wespenarten geschützt, manche wie die Hornisse sogar besonders streng.

Da es sich um den Kratzbaum der Katze handelt, ist folgendes wohl kaum zu empfehlen, "Nest selbst töten, mit Insektenspray einfach ewig rein halten, bis die Viecher sterben." Oder ist damit die Katze gemeint?

Wenn ich schon lese "ewig reinhalten", wird mir anders. Insektengift, bspw. die pyrethroidhaltigen Mittel, die gegen Wespen eingesetzt werden, sind mit ihrer Wirkung nicht auf Insekten beschränkt, sondern können bei "ewig reinhalten" auch den Menschen beeinträchtigen. Die Katze allemal, die wird sich bedanken.

Ich bin selber Imker, gelegentlich werde ich zu solchen Fällen gerufen und habe nach 30 Jahren Imkerei genug Erfahrung, um bei solchen Aussagen einfach nur noch den Kopf zu schütteln.

Als Laie kann man kaum erkennen, um welche Wespenart es sich handelt. Also Finger weg, entweder einen Imker oder einen Schädlingsbekämpfer rufen.

Rufe doch einfach bei der Unteren Naturschutzbehörde an. Die schicken einen Fachmann vorbei, der das Nest fachgerecht und kostenlos umsiedelt.

Mh, ich weiß nicht wo du wohnst. Bei uns kann man die Feuerwehr fragen. Die kommen dann und entfernen es. Weiß aber nicht, ob das kostenlos ist.

Luftkutscher 29.06.2013, 10:03

Da es sich nicht um einen Notfall handelt, wird die Feuerwehr entweder gar nicht kommen oder aber den Einsatz in Rechnung stellen.

0

Was möchtest Du wissen?