Hilfe ich bin ein Narzisst!

8 Antworten

Ein etwas narzisstisches Verhalten denke ich..sollte gesund sein. So wie Du Dich aber beschreibst, geht es wohl über das gesunde Maß hinaus.

Du hast es erkannt und solltest an Dir arbeiten..diszipliniert arbeiten.. um aus dem Teufelskreis herauszukommen. Wie Du das schaffst..ist sehr schwer zu beurteilen, da Dich ja niemand von uns persönlich kennt und Dir Ratschläge geben könnte.

Wir haben alle " ein Problem" mit Personen, die wir nicht leiden; mich würde es mehr interessieren, wie du dich zu Personen verhältst, die du " liebst"! 

Bist du neidisch auf die wenn sie was Besseres als du hat?

Machst du sie fertig? Hälst du sie mit Nähe und Distanz hin? Willst du sie für bestimmte Sachen " bestrafen"?

Einsicht ist der erste Schritt zur Besserung.

Was tun bei einem narzisstischem Partner?

Hallo, mein Freund und ich sind seit 2 Jahren ein Paar. Nach ca einem halben Jahr ist er bei Kleinigkeiten ausgerastet und wenn es eskaliert ist ist er auch handgreiflic geworden. (Das geht bis heute so. Kommt aller paar Wochen vor)

Ich habe Ihn dazu ermutigt zum Psychologen zu gehen, bzw er hat selbst schon gesagt dass es so nicht geht. Nun hat der Psychologe herausgefunden, dass er an einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung leidet.

Für die die nicht wissen was ein Narzisst ist : "Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung finden keinen Zugang zu ihrem wahren Selbst. Sie orientieren sich allein auf das, was sich im Äußeren abspielt und auf die rationale Stimme ihres Verstandes. Impulse, die aus dem Herzen kommen, werden weitgehend ignoriert und unterdrückt. Sie schaffen sich ein eigenes Idealbild oder besser gesagt ein Traumbild von sich und der Welt, um auf diese Weise Unabhängigkeit von der Bewertung anderer herzustellen und dem Schmerz vor Verletzungen zu umgehen. Die Idealisierung der eigenen Person und der eigenen Fähigkeiten muss dazu führen, dass diese Menschen nicht mehr erkennen und spüren, wer sie eigentlich sind.

Dass Menschen mehr sein wollen, als sie sind, ist eine der stärksten Quellen unseres Elends. Wilhelm Heinse

Ihr Ego hat somit vollständige Macht über sie gewonnen. Die Stimme ihres Herzens bleibt unbeachtet. Das Leben ist für sie keine Gemüts-Angelegenheit, sondern eine rationale Bewältigung von Aufgaben und Herausforderungen. Dabei glauben Menschen mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung am meisten Zuwendung und Aufmerksamkeit zu erhalten, wenn sie die Herausforderungen des Lebens besser als andere meistern können. Ihr Ego verblendet sie dermaßen, dass sie nicht mehr in der Lage sind, ihre Wirkung auf andere einzuschätzen und sich selbst im Verhältnis zu ihren Mitmenschen relativieren zu können.

Narzissten können gar nicht anders, als selbstverliebt, rücksichtslos und egoistisch zu sein. Der Narzissmus ist zum wesentlichen Charakterzug ihrer Persönlichkeit geworden. Sie sind voll und ganz von dieser Kraft vereinnahmt wurden. Wenn Egozentrik, krankhafte Empfindlichkeit und mangelndes Einfühlungsvermögen die hervorstechenden und unübersehbaren Merkmale eines Menschen sind, dann handelt es sich um eine narzisstischen Persönlichkeitsstörung."

. Ich bin mittlerweile ratlos. Ich leide sehr an meiner Situation. Er behandelt mich in diesen Ausrastern sehr schlecht. Sonst haben wir auch schöne Zeiten. Aber es macht mich fertig. Ich überlege oft ob ich mich von Ihm trennen soll. Ich liebe Ihn sehr und wir haben auch viele gleiche Interessen, aber es frisst mich auf wie er mit mir umgeht.

Problem ist nur: ich gehe mit Ihm in die selbe Klasse (Ich bin 18 er 21 , wir machen beide fachoberschule) Wie sollte das funktionieren?Hat jemand Erfahrungen mit einem Narzissten? Was würdet ihr mir raten? Trennung ja oder nein? ist es möglich dass er sich durch eine Therapie ändert?

...zur Frage

Selbstverliebt oder gar Narzisst?

Hey, Ich habe schon seit längerem den Gedanken, dass ich Narzisst bin. Es fing alles damit an, dass ich eingebildet war, ständig in den Spiegel sah und nicht verlieren konnte. Dies steigerte sich. Mittlerweile bin ich so weit, dass ich Respektpersonen (Lehrer, Eltern) nicht mehr ernst nehme und alles, was sie sagen, in Frage stelle. Ich diskutiere ständig und denke, dass meine Mitschüler einfach zu dumm für mich sind. Ich habe keinen Respekt mehr. Nur vor Leuten, die ihn sich verdienen. Ich bin besessen von altmodischem Anstand. Ich provoziere grundlos, nur um demjenigen dann zeigen zu können, dass er intellektuell keine Chance gegen mich hat. Ich sehe perfekt aus. Viele Mädchen wollten etwas von mir. Ich habe jedem klar gemacht, dass sie nicht gut genug für mich seien. Ich bin jetzt 16 Jahre alt und besuche die 10. Klasse eines Gymnasiums. Ich denke, dass die Menschen, die ich kenne, einfach zu inkompetent sind, um meine Genialität zu erkennen. Meine Idole sind drei Fernseh-/Filmrollen:

  1. Patrick Bateman, ein arroganter Investmentbanker.
  2. Cutler Beckett, ein hochnäsiger, posh sprechender Lord.
  3. Sheldon Cooper, ein eingebildetes Genie.

Laut Wikipedia gibt es neun Symptome für Narzissmus, von denen man fünf aufweisen muss, um als Narzisst zu gelten. Ich weise acht auf.

Ich habe sogar so lächerliche Online-Tests zu Persönlichkeitsstörungen gemacht, die alle das gleiche Ergebnis ausspuckten: Hochgradig narzisstisch.

Dazu kommt, dass ich nicht weiß, wie ich mich in normalen Situationen verhalten soll. Ich achte nicht auf die Gefühle anderer und kann diese auch nich nachvollziehen. Ich bin ständig beleidigend. Die meisten Menschen sind mir vollkommen egal. Das schließt auf Dissozialität und Narzissmus. Denke ich.

Was meint ihr? Sollte ich zum Psychologen gehen?

...zur Frage

Deutsche Gesellschaft von Narzissmus geprägt?

Habe neulich einen Vortrag von Dr. Hans-Joachim Maaz gesehen, in dem er die deutsche Bevölkerung aus psychologischer Sicht beschreibt. Er kam zu dem Urteil, dass unsere Gesellschaft von Narzissmus geprägt sei, was für mich anhand seiner Argumente auch nachvollziehbar war. Bei meiner Recherche im Internet liegen die Angaben des Anteils der Bevölkerung mit einer narzisstischen Persönlichkeitsstörung aber nur bei etwa 1-2 %.

Was, wenn Herr Maaz Recht hat und die meisten Menschen Narzissmus einfach als Normalität akzeptieren und deswegen diese Art der Persönlichkeitsstörung auch nur sehr selten diagnostiziert wird?

Haltet ihr das für möglich? Kennt sich hier jemand damit aus?

...zur Frage

Warum beleidigen Narzissten einige Menschen aus ihrem Umfeld nicht?

Warum werten Narzissten einige Menschen aus ihrem Umfeld nicht ab, andere jedoch schon? Welche "Art von Menschen" beleidigen sie nicht und was hält sie davon ab? Damit meine ich Personen aus ihrem näheren Umfeld, die ihnen aber nicht so nah stehen wie andere. Mir ist nämlich aufgefallen, dass ein narzistischer Mensch meines Umfeldes diese eine Person selten, wenn überhaupt, so abwertet wie die Restlichen, die sie näher umgeben. Hat dies damit zu tun, dass dieser Mensch erfolgreicher ist, als der Narzisst selbst oder hat dies andere Gründe? Vielen Dank schonmal für eure Antworten :)

...zur Frage

Ein Narzisst lebt von der Energie des anderen - wie ist das zu verstehen?

Es heißt immer, Narzissten sind Energievampiere und leben von den Emotionen vom anderen.

Wie ist das zu verstehen? Wieso braucht er die Emotionen? Für mich hört sich das sehr esoterisch an, denke aber, dass diese Aussagen aus med. Sicht gemeint sind.

Ich glaube auch, dass da was dran ist. Denn als ich für mehrere Jahre mit einem Narzissten zusammen war, fühlte ich mich müde, schlapp und ausgelaugt. 6 Monate nach der Trennung fühlte ich eine bis dahin noch nie erkannte Energie, die ich mir nicht erklären konnte.

...zur Frage

Welches sind schmerzlose Selbstmordmethoden?

Welche schmerzlose Selbstmordmethoden gibt es? Vor den Zug springen tut doch weh, oder? Oder mit Schlaftabletten? Da wacht man doch wieder auf, oder? Die, die meine anderen Fragen gelesen haben, könnten vielleicht wissen, wieso ich Selbstmord begehen will. Danke im Voraus.

Der Grund, wieso ich Selbstmord begehen will, sind Probleme in der Familie, kein Sinn mehr zum Leben, traumatisiert sein und und und :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?