HHabt ihr Angst vor einem Anschlag oder dem 3.Weltkrieg?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Die Frage zum III. Weltkrieg wird hier unter dem Thema "Krieg", teilweise jeden Tag, seit den Anschlägen von Paris, mehrmals täglich gestellt. Dort also mal nachschauen.

Ich sehe derzeit keinen Anlass für einen WK. mit direkter deutscher Beteiligung oder in unserem unmittelbaren Umfeld. Hier verweise ich gerne mal auf gut 40 Jahre Kalter Krieg, in denen es durchaus einige Situationen gab, die zu einem Atomkrieg hätten führen können. Damals gab es also auch berechtigten Grund zur Sorge.

Dazu würde ich gerne mal wissen, was momentan der Grund für die zahlreichen Fragen zu diesem Thema ist.

Das Thema " Terrorismus" ist auch nicht neu, die Gefahr eines Anschlags bestand in Deutschland bereits vor den Anschlägen von Pariis und ist weder größer noch geringer geworden.

Die BRD war auch schon früher das Ziel von Terroristen, hierzu erwähne ich mal das Stichwort "deutscher Herbst".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Anschläge mag es auch hier noch geben, einen Krieg bestimmt nicht..und Angst hab ich erst recht nicht..ich denke schon noch, dass Europa, Russland und die USA zusammen auf jeden Fall mächtiger als die IS sind..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe keine Angst davor. Ich habe keine Macht darüber, ob und wo ein Anschlag verübt wird, warum sollte ich mich also darüber sorgen ?

Ein neuer Weltkrieg ist unwahrscheinlich.

Die Welt ist größtenteils kapitalistisch und auf Handel aufgebaut. Für den HAndel ist es allerdings wichtig, das der Handelspartner am Leben ist, was in einem Weltkrieg wahrscheinlich nicht von dauer ist. Daher ist heutzutage selbst ein Konkurrent lebend mehr wert als tot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Gefahr von Terroranschlägen in Deutschland ist da, davor kann man seine Augen nicht verschließen. Ob man sich davon im Alltag beeinflussen lassen sollte, muss jeder selber entscheiden.

Einen "echten" Krieg wird es, meiner Meinung nach, aber wohl vorerst nicht geben, obwohl es ja momentan überall ganz schön "knistert".

Was man machen kann ist, sich zu informieren (politik) und sich anschließend Gruppen/Aktivisten anschließen, die die selbe Meinung vertreten, wie man selbst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, da brauchst Du Dir keine grossen Sorgen zu machen ... passe besser auf, dass Dich kein Auto überfährt, wenn Du über die Strasse gehst ... das ist gefährlicher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alevalev016
24.11.2015, 20:55

Hahaa Danke und ja werde ich.Immer wieder interessant  zu beobachten wie 7 jährige über Rot laufen und ich da einfach noch an der Ampel stehe...

0

Ich wohne in einem 200 Menschen Dorf. Da kann die IS nen Anschlag auf die Kühe machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alevalev016
24.11.2015, 20:28

...ich will auch lieber aufs Land.Da fühle ich mich ohnehin wohler.Aber neeein,ich wohne mittig in der Innenstadt 

0

Und vielleicht,findet ihr meine Ansicht auch ganz falsch,ich bedanke mich für jede Antwort 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö ich habe keine Angst.

Das würde auch heissen das sie gewonnen haben.

Aucb statistisch gesehn ist es ziemlich dumm vor einem terroranschlag angst zu haben.

Und der krieg ? 

Tja, das werden wir noch sehn. Von heute auf morgen kommt kein krieg man hat also zeit sicb mental darauf vorzubereiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alevalev016
24.11.2015, 20:31

Ja so dachte ich auch darüber nach...aber immer wenn ich zum Beispiel im Politik und Wirtschaft Unterricht meine Meinung äußere,stimmt mir keiner ausser meine Lehrerin(die meine Ansicht auch teilt) zu.

0

Was möchtest Du wissen?