HF- Räumliche Struktur

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich schätze, dass kein Lehrer eine solche Aussage treffen würde; wahrscheinlich hast du ihn in ein paar Punkten falsch verstanden.

Bereits das allen bekannte Wassermolekül hat einen Bindungswinkel von 104,45° … welche quantenmechanische Eigenschaft soll den einen Winkel auf 105° begrenzen?

Ein Bindungswinkel kann ausschließlich zwischen zwei kovalente Bindungen entstehen. Also ab drei Atomen. Somit verstehst du sich auch das Zweifeln von Bevarian.

http://de.wikipedia.org/wiki/Bindungswinkel

Freie Elektonenpaar haben keine feste räumliche Struktur, sonder werden über ein quantenmechanisches Model der Aufenhaltswahrscheinlichkeitsräume beschrieben. Ein Winkel kann unmöglich zwischen diesen berechnet werden.

Die Regel „minus 2°“ ist sicherlich eine gute Merkregel für den Pi mal Daumen gebrauch, aber hat natürlich keinen Realitätsbezug. Winkel müssen auch heute noch gemessen werden.

Doch doch, haben wir sogar aufgeschrieben/abgeschrieben von der Tafel. Aber auch in Mathe hat mein Lehrer nicht immer recht, von daher.... :-(

"Bereits das allen bekannte Wassermolekül hat einen Bindungswinkel von 104,45° … welche quantenmechanische Eigenschaft soll den einen Winkel auf 105° begrenzen? " Das wüsste ich ja auch nicht. :-D Habe nämlich nachgefragt und die Antwort war:" Mein Gott, ist halt so." .___.

Dankeschön! :-))

0

der bindungswinkel beträgt 180 grad, da die Atome linear zueinander liegen

PS: Sind es wirklich genau 109,5 /107/105Grad?

Also, ich meine: Kann man das auf weitere Kommastellen berechnen? Wie ? ^^

0

Zwei Punkte definieren für mich eine Gerade und keinen Winkel...?!?

Wo steht denn was von zwei Punkten?

0
@Lizzy09

Falls du die Bindung von H und F meinst, also das bindene Elektronenpaar, natürlich gibt es da keinen Winkel auf dieser Verbindung. Aber die Winkel sind laut meinem Lehrer ja auch zwischen dem bindenden EP und dem freien. Das ist ja mein Problem.

0
@Lizzy09

Dachte immer, das die freien (!) nur den räumlichen Aufbau Einfluss haben , nur wurde jetzt gesagt, dass es eben auch bei HF diesen Winkel gibt nach demselben Prinzip wie bei H2o, CH4 oder NH3 zum Beispiel.

0
@Lizzy09

Nein Lizzy, den räumlichen Bau begründen die vorhandenen Atome. Und wenn es nur zwei sind wie bei HF, kann ja kein Winkel eingeschlossen werden. Das geht erst ab drei beteiligten Atomen!

0
@valentin301

Und die freien Elektronenpaare (am zentralen Atom) beeinflussen diese. :-) Das steht sogar in meinem Buch. ;o [Was wir nie benutzen in der Schule, aber trotzdem mal nachschauen schadet ja nicht ;-) ]

0
@Lizzy09

Und die freien Elektronenpaare (am zentralen Atom) beeinflussen diese.

??? Was willst du mit diesem (richtigen) Satz in Bezug zu deiner Frage sagen? Denn in HF hast du eben kein zentrales Atom, oder?

0
@Lizzy09

Mein Kommentar war konkret zu deiner Frage nach einem Winkel zwischen zwei Punkten. :-D

0
@valentin301

Ich fürchte, ich hab einen Satz von dir eben überlesen :-D. Macht ja nichts, jetzt weiß ich ja, was du meinest. Und du, was ich meinte ;-).

Wenn man das auf HF bezieht, hast du natürlich Recht.

0
@Lizzy09

:-) ... ich freue mich über jede Unklarheit, die zu beseitigen ich beteiligt war... ;-)

0

Was möchtest Du wissen?