Herzfehler - Tauchen?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Moin,

wie ist denn der aktuelle Status deines Herzens, bestehen noch Öffnungen? Wann wurde zuletzt ein Echo gemacht und was war das Ergebnis?

Grundsätzlich darf jeder Mensch tauchen. Einzig die Anbieter von Tauchunfallversicherungen könnten sich querstellen, falls Risikofaktoren vorliegen. Ob du das Ganze dann auf Risiko machst oder nicht, bleibt natürlich dir überlassen - vergleichbar, als ob du dir einen Ferrari kaufst und dir keine Vollkasko zulegst, weil dir die Beiträge zu hoch sind. Solange nichts passiert, ist alles okay; wenn was passiert, könntest du natürlich ein Problem haben, denn z.B. Druckkammerbehandlungen sind im Allgemeinen sehr teuer... Ich selbst tauche auch in meiner Freizeit, sowohl "Sight-Seeing" als auch in rettungsdienstlichen Einsätzen und ich würde nicht ohne eine Versicherung tauchen, da immer etwas passieren kann.

Beim Abtauchen steigt der Umgebungsdruck kontinuierlich an. Um gegen diesen Umgebungsdruck (der ja auch auf Brustkorb und damit auch die Lunge wirkt) normal einatmen zu können, erhöht der Lungenautomat den Gasdruck, mit dem ein Taucher einatmet. Bei normalen Luftdrücken löst sich Stickstoff nicht im Blut. Beim Tauchen (mit Gasgemischen, die Stickstoff enthalten, also Pressluft, Nitrox, Trimix und so weiter) beginnt das Blut jedoch, sich mit Stickstoff aufzusättigen; dieser Vorgang ist vergleichbar mit einem kohlensäurehaltigen Getränk: Ist die Flasche verschlossen und steht unter Druck, sieht man häufig keine Luftblasen. Öffnet man die Flasche und der Druck entweicht, verliert die Flüssigkeit die Fähigkeit, das Gas zu lösen und dieses steigt in Blasen auf. Beim Tauchen entstehen grundsätzlich Microbubbels, also kleinste Gasblasen im Gewebe. Diese können im Grunde problemlos über die Lunge abgeatmet werden. Ein Foramen ovale persistens, also eine unverschlossene Verbindung zwischen linkem und rechtem Vorhof, stellt beim Tauchen ein Risiko dar, da z.B. beim Valsalva-Manöver (Nase zuhalten und pressen um einen Druckausgleich auszuführen) Blut vom rechten in den linken Vorhof übertreten kann (man spricht vom Rechts-Links-Shunt). Ist dieses Blut mit Stickstoff angesättigt, könnte es so in der Dekompressionsphase zu einer arteriellen Gasembolie führen. Ein bestehender Ventrikelseptumdefekt stellt ein noch größeres Risiko dar, da es zudem, in Abhängigkeit vom Schweregrad, die Leistungsfähigkeit stark einschränken kann.

Wenn PFO und VSD soweit verschlossen sind, sollte eigentlich nichts gegen das Tauchen sprechen. Ich empfehle allerdings dringend, dass du dich zuvor von einem Tauchmediziner untersuchen und beraten lässt. Ich weiß jetzt allerdings nicht, inwieweit in Asien/Ozeanien ein Taucherarzt greifbar ist... Auch eine Tauchunfallversicherung solltest du in jedem Falle vorher abschließen.

Konnte ich deine Fragen soweit beantworten oder ist noch etwas offen? Dann frag natürlich gern nochmal nach.

Viel Erfolg, falls es klappt viel Spaß und lieben Gruß! ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei vorerkrankungen dieser Art wird dich keine Tauchschule mit Verstand annehmen ohne das du vorher eine Tauchtauglichkeitsuntersuchung gemacht hast. Geh zu einem Arzt der gtuem (Liste mit Ärzten in deiner Nähe findest du auf deren Webseite) und lass dich untersuchen. Erklärt der Arzt dich tauchtauglich brauchst du dir keine sorgen zu machen. Tut ers nicht, denk an dein Leben und das deines potentiellen buddies und lass das tauchen lieber sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du da unsicher bist, kann dir nur ein richtiger Kardiologe diese Frage beantworten. Ich würde mich nicht auf die Antwort in einem Forum verlassen. Also Arzt anrufen...ganz einfach.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kein Problem !
Habe auch einen Schirm im Septum. Das Klappt. Besonders wenn man sportlich aktiv ist.
Wenn du auf nummer sicher gehen willst, frage einen Kardiologen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

davon kriegst höchstens löcher im trommelfell .... also wenn sonst sport kein hinternis ist, dann auch da nicht. 

und solltest doch abkratzen dann hast wenigstens vorher spass gehabt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Annabella12
04.02.2016, 05:16

Wie unverschämt bist du?

0

Was möchtest Du wissen?