Heizölverbrauch für Heizkörper?

4 Antworten

Ich bezweifle, dass es eine Formel gibt, mit der sich aus der Gestalt eines Radiators und dessen Leistungsstufe auf dessen Wärmeleistung schließen lässt. Es gibt aber Angaben der Heizkörper-Hersteller zu der jeweils maximalen Wärmeleistung. Wenn Du die in Erfahrung bringen kannst, wäre das hilfreich.   

Der Brennwert von 1 Liter Heizöl liegt bei 0,1 kWh. In 10 Stunden werden also mit 1 Liter 1 kWh Wärme erzeugt. Nach Abzug der Wärmeverluste über den Kamin und den Heizkeller (vielleicht haben dazu andere User genauere Daten) verbleibt die Leistung bei den Heizkörpern.

Den Wärmebedarf der Wohnung in kWh kannst Du mit einem"Wärmebedarfsrechner" im Web online berechnen nach Eingabe der baulichen Gegebenheiten.

Was soll jetzt diese Frage?

Du wirst doch kaum erzählen können, es gibt nur diesen einen Heizkörper!

Folglich muss sowieso Öl für alle anderen Heizkörper verbraucht werden! Ob also einer von all denen nicht in Betrieb ist, macht keinen nennenswerten Unterschied. Deinem Auto ist es auch egal, ob da nur einer drinne sitzt oder 5 Personen. Wenn der Motor läuft, wird Sprit verbraucht, und wenn da anstatt 5 Personen nur 4 oder nur einer drinne gefahren wird, macht nichts wesentlich aus.

Wieso gehst du nicht schlauer an die Sache ran? Was ist denn bestimmend für eine Heizkörpergröße? Na?

Ganz einfach, die zu beheizende Raumgröße in QM und 100 Watt Leistung pro QM, ist dasMaß der Dinge. Siehe hier: http://www.heizkoerper-wissen.de/anleitungen/heizkoerper-berechnung/

Nun überlege mal, wieviele sonstige Räume müssen geheizt werden. Wie groß ist die gesamte Menge aller zu beheizenden QM im Haus, und wie wenig davon macht dein Zimmer aus? Nicht mal 10 Prozent, und du fragst dann ob es mehr als 10 Prozent ausmachen könnte, wenn du ein Zimmer nicht beheizt?

das wird dir keiner beantworten können, auch wenn nur ein Heizkörper läuft muss die gesamte Menge an Wasser voll erhitzt werden. Lediglich die Ein-Ausschaltzeiten sind länger

Wenn ich das richtig verstanden habe ist es egal ob ich den einen Heizkörper an hab oder nicht, das Wasser wird dann immer erhitzt?

0
@theRealJoey

genau das, sobald die Heizung eingeschaltet wird. Die wird schon alleine wegen Brauchwasser eingeschaltet sein

0

Wenn ich das richtig verstehe macht das kein Unterschied ob ich den einen Heizkörper an oder aus hab weil das Wasser immer erhitzt wird

Grundsätzlich schaltet eine Heizung wieder ein, wenn sich die gesamte Wassermenge um einen bestimmten Betrag (meist 2°C) verringert hat. Jetzt kommt es darauf an, wie groß das Verhältnis des einzelnen HK zur Gesamtleistung steht.Er beschleunigt die Abkühlung des gesamten Wasserinhalts um einen Bruchteil. Ist der HK in Betrieb, dann kühlt er das Heizungswasser anteilig ab und beschleunigt das Wiedereinschalten. Ist er nicht in Betrieb, dann unterliegt die Anlage den allgemeinen Wärmeverlusten.

0

Was möchtest Du wissen?