Wie Viel Energie verbraucht eine Wasserheizung (Heizkörper).

5 Antworten

Es ist billiger den heizkörper zu verwenden den der heizlüfter verbraucht viel zu viel strom und der ist zu teuer um den notwendiegen kilotwat für den raum zu berechnen must du nicht den heizkörper berechnen sonder den Raum aber das ist nur pie mal daumen auch müßen fenster und zb schrägen herausgerechnet werden .Wen der Raum so stark auskühlt ist das problem misten das die wärmedämung nicht so gut ist.Aber deinheizkörper verbraucht kein gas .Die genauen berechnungen sind seehr kompliziert .Am einfachsten wäre es wen du am heizkörper einen digitalen zähler hättest. Der zeigt dan den verbrauch an

Vielen Dank für deine Antwort.

Das Haus ist ziemlich neu und ich denke das die Wärmedämmung schon gut ist. Ich denke der Raum kühlt ab weil er in der Woche nur ca 2-3 Stunden benutzt wird (davon ca. 1 Stunde beheizt).

0

Das billigste ist ,wenn du die Heizung nicht ganz abstellst und dann bei Nutzung des Zimmers höher stellst. Ganz abstellen ist immer so ne Sache, dann kann sich leichter Schimmel bilden, weil an den kalten Wänden die Feuchtigkeit kondensiert...

Über die maximale Leistung des Heizkörpers bei gegebener Vorlauftemperatur kann Dir vermutlich nur der Hersteller Auskunft geben.

Die Elektroheizung kostet etwa das Vierfache im Vergleich zur Gasheizung. Da dürfte sich die einstündige Vorheizung schon rechnen.

dein Heizkörper ist für den Raum recht knapp ausgelegt. er düfte so 2 bis 2,5 kW haben, je nach dem wie warm euer vorlauf ist. dass dein Heizlüfter schneller warm macht, liegt einfach nur daran, dass sich durch den Ventilator (luftumwälzung) lokal die luft schneller erwärmt wird...

http://www.technik-specials.de/2012/09/18/gadget-review-59-radiator-booster/

versuch so was, das hat den gleichen effekt wie der Heizlüfter und kostet dich weniger im Beetrieb, weil Gas, rechnet man die Verluste der Heizungsanlage raus, immernoch 3 mal so billig ist wie strom...

lg, Anna

PS: das gerät kannst du dir auch selbst bauen. 3 oder 4 50 mm PC Lüfter unter der Heizung montiert haben den gleichen effekt....

lg, Anna

Hallo Andre, deine Frage ist gut und durchaus berechtigt bzw sinnvoll.

Leider sind viele Antworten mancher typisch deutsch. Solche sind meist gewisser stupider Art von nachplappern irgendwelcher Vorurteile und vor allem "Einseitigkeiten".

Stupide wird immer gerne behauptet Strom sei teuer, unwirtschaftlich usw. Teuer ist der zwar, aber nur weil gewisse raffgierige Gesellschaften dieses Zeugs teuer verkaufen um sich die Taschen voll zu machen. Trotz Subventionen.

Einkaufen tun sie diese teuere Sache auf dem Strommarkt der Börsen sehr billig, aber das kritisiert niemand. Ich zahle für meinen Strom nichtmal ein Drittel von dem was ihr bezahlen müsst im Abzockerland Germany.

Zurück zum Thema sinnvoll mit Energie umgehen. Andre, warum fragst du nur, wieviel Energie verbraucht ein Heizkörper? Es geht ja nicht nur um diese 40 Quadratmeter sondern um Kubikmeter zu erwärmende Raumluft, die so ein Heizkörper zu erwärmen hätte, weil sein Funktionsprinzip auf Konvektion, also Luftumwälzung erwärmter Luft ist.

Wozu also 80 und evtl mehr Kubikmeter Luft erwärmen, wenn es nur an der Stelle an der du dich aufhälst, warm sein muss?

Überleg mal, wieso friert man in den Bergen im tiefsten Winter nicht, wenn die Sonne scheint? Die auf deinen Körper auftreffenden Wärmestrahlen lassen die kalte Luft um dich herum als nebensächlich erscheinen. Du spürst die direkte Wärmestrahlung auf deine Haut, obwohl es frostig um dich herum ist.

Naheliegender wäre doch, man macht sich solche ganz natürlichen Zusammenhänge bewusster und sucht Mittel und Wege sowas zuhause ohne Sonne möglich zu machen. Also Wärmestrahlung auf die Stellen, die zu erwärmen sein sollen, egal wieviel Kubikmeter Raum bzw Raumluft um dich herum ist.

Selbst wenn solch ein direkter Wärmestrahler dann einer vom Typ angeblich zu teuer wegen Strom sein soll, soll dieser ja nicht Kubikmeter Raum erwärmen, sondern relativ kleine Flächen, deinen Körper. Folglich braucht man dafür keine Kilowatt, sondern etliches weniger.

Also, die Frage müsste lauten, gibt es günstige Flächenstrahler ähnlich wie die Sonne mit ihrer direkten Wärmestrahlung. Würde es dir genügen, wenn nur du erwärmt wirst, oder muss der große Rauminhalt um dich herum auch warm sein?

Kleine Heizlüfter sind keine Wärmestrahler wie die Sonne, also keine Infrarotstrahler. Sogenannte Wärmelampen sind das eher und die brauchen keine Kilowatts.

Ob der Raum abkühlt ist unwichtig, wichtiger ist deine Körpertemperatur und was hilft, diese durch möglichst natürliche Wärmestrahlung ähnlich der Sonne akzeptabel zu halten.

Bekanntlich ist es im Weltraum kalt, sehr kalt. Obwohl viele Sonnen durch diesen Raum hindurch strahlen, diesen Raum aber nicht erwärmen, sondern nur die Stellen, auf die diese Wärmestrahlung trifft.

Warum kapieren manche die natürlichsten Dinge nicht und versuchen nicht, ähnliche Wirkungen zu erzielen? Oder muss die Sonne zuerst das Weltall erwärmen damit es auf der Erde warm werden kann?

In diesem Sinne solltest du überlegungen anstellen.

stimmt so nicht ganz. beim derzeitgen energiemix ist heizen mit strom nicht nur ökonomisch, sondern auch ökologisch schlechter als mit Gas zu heizen... hier stellt sich jetzt halt eben nur die Frage, ob man den finanziellen und auch den ökoligischen Nachteil durch die geringeren einsatzzeiten nicht ausgebügelt bekommt..

0

Was möchtest Du wissen?