Heimwerker - Altbau - HILFE!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gäbe schon eine Möglichkeit; die ist allerdings ein wenig aufwendiger.: Du kannst ca. 10 cm vor die Wand eine freistehende Aufkofferung in 10 cm Stärke setzen, die du an Boden und Decke befestigst und entsprechend hinterleuchtest. An diese Wand aus Regips oder Spanplatte kannst du ohne Probleme aufhängen, was du magst.

Gute Idee, mehr Aufwand ist das auch nicht, nach meiner Bröckel & Bröselodyssee.

0
@Miesflunsch

Wenn du ein großes Möbelhaus in der Nähe hast, kannst du dir das bestimmt im Orginal anschauen- wir haben das letzte Woche erst in Stuttgart in einem Küchenstudio eingebaut- mit der seitlichen, indirekten Beleuchtung schaut es wirklich spitzenmäßig aus.
Gutes Gelingen und vielen Dank für den Stern

0

Wenn du wirklich kein "tragendes" Element wie einen Stein triffst, dann wird jede Art von Dübel, der nur in Sand oder Lehmputz steckt, wieder ausreißen.

Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Verdammt!

0
@Miesflunsch

Wenn du es nochmal riskieren willst, bohr mit einem 6er Bohrer und steck einen 8er Dübel rein. Meist geht das bei solchen Wänden mit Zement-Sand-Verhältnis 1 zu Kieswerk

0
@Schnulli00

Schon probiert - wackel, kippel, rums, so klingt das dann. Trotzdem danke.

0

Hier noch 2 Bilder von unserer letzten Baustelle.

Die Unterkosntruktion müsste bei dir allerdings ein wenig anders ausschauen, da du ja Nichts an die Wand dübeln kannst. Am Boden kannst du die Querstrebe evt. mit doppelseitigem Gewebeklebeband befestigen, wenn du einen glatten Boden hast. An der Decke wirst du ja problemlos dübeln können.

Zum Aufhängen des Regals kannst du dann ganz normale Spanplattenschrauben mit großem Kopf und durchgehendem Gewinde verwenden

Fertige Vorbauwand - (Heimwerker, Regal, Altbau) Unterkonstruktion - (Heimwerker, Regal, Altbau)

Decken abhängen mit Rigips

Guten Abend allerseits,

ich möchte in einem Altbau die Decke angleichen. Dazu muss ich die Decke um 12 cm absenken. Sämtliche Bauanleitungen schlagen vor, UD-Profile an den Wänden anzubringen und dann mit Querprofilen und Deckenabhänger zu stabilisieren. Mein Problem ist, dass die Wände nicht so stabil sind (Schilfputz o.ä.), dass man dort die UD-Profile ohne Skrupel befestigen könnte. Die Decke ist ebenso verputzt. In regelmäßigen Abständen kreuzen stabile Holzbalken den Putz. Ich hoffe, bisher habe ich mich verständlich ausgedrückt?

Kann ich anstelle der UD-Profile auch eine Holzkonstruktion benutzen, indem ich in regelmäßigen Abständen Dachlatten an die Holzbalken Schraube. Diese Dachlatten wollte ich dann nochmal quer verlatten, so dass ich dann darauf dei Rigipsplatten montieren kann.

Ist sowas möglich oder hat jemand eine bessere Idee??

Danke für die Antworten Gruß Halbwissender

...zur Frage

Wie dieses Regal an Wand befestigen?

Hallo Leute,

ich habe des Regal gekauft. Leider ist es ohne Anleitung, da gebraucht. Weiß jemand, wie man das Regal an der Wand befestigen kann? Auf dem Bild ist die Hinterseite des Regals. An der Stelle, die für die Befestigung gedacht ist, steht nur +/-

Habe sowas noch nie gesehen. Hatte es gestern mit Schrauben und Dübel versucht, die ich in die Wand gemacht habe, um das Regal dort aufzuhängen. War sehr unstabil.

Bin für jeden Rat dankbar. Vielen Dank :)

...zur Frage

Aussenwände mit Trockenputz bekleiden

Bei unserem Altbau haben wir 24 er Backstein-Aussenwände. Wegen des alters fällt allerdings in teilbereichen bereits an den Aussenwände der Putz ab. Vermutlich auch durch aufsteigende Feuchtigkeit aus dem Kellerbereich,und dem leerstand von 2 Jahren ( Dieser wird aber freigelegt und abgedichtet.) Dazu kommt noch dass das Gebäude zweiseitig auf der Grundstücksgrenze verläuft. Jetzt stehen wir vor der Frage sollen wir die Aussenwände von innen verputzen, oder ist es vieleicht doch besser einen Trockenputz mit GK-Platten herzustellen ( Ohne Dämmung) so entsteht zumindest noch ein Luftpolster, es wird nicht unnötig viel Feuchtigkeit eingebracht und die Aussenwände können dann von aussen nachträglich doch noch gedämmt werden

...zur Frage

hey hey was zahlt ihr so Nebenkosten für eine altbau Wohnung mit ca 100m2?

Also mein mann meine Tochter (6j.) und ixh wohnen jetzt seit Nov. 15 in einem altbau mit ca 100m2 zahlen aber gute 250€ Nebenkosten.. Meiner Meinung ist das bisschen viel denn wir verbrauchen nicht viel. Hatten in unserer Wohnung davor 130m2 auch altbau und haben nur 80€ Nebenkosten Monatlich zahlen müssen. Und haben jetzt auch ein Guthaben bekommen. Was meint ihr dazu??

...zur Frage

Löcher im Altbau?

Hat jemand einen Tipp wie ich im Altbau Löcher bohren kann? Wenn ich bohre, wird das Loch viel größer als der Bohrer. Bohrer läuft rund. Der ganz Putz löst sich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?