Head and Shoulders hilf nicht, welche alternativen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Versuch's mal mit Babyschampoo oder schmier dir ca. 2 Stunden vor dem Haarewaschen Kokosöl in die Haare und danach gut mit Schampoo abwaschen. Hilft wirklich

Hallo Motorfliege,

Schuppen sind richtig nervig und ich kann gut verstehen, dass du dich damit unwohl fühlst.

Zunächst einmal möchte ich dir gerne erklären, wieso es überhaupt zu einem Schuppenproblem kommt: Es ist nämlich so, dass die meisten Schuppenprobleme durch einen natürlich vorkommenden Hefepilz namens Malassezia globosa hervorgerufen werden. Dieser befindet sich auf jeder Kopfhaut und ernährt sich vom Talg. Dabei wird ein Nebenprodukt, die sogennante Ölsäure produziert auf die manche Menschen empfindlicher reagieren als andere. In diesem Fall kann die Kopfhaut aus ihrem natürlichen Gleichgewicht geraten und es kommt zu einer zu schnellen Hauterneuerung, wobei zu viele Hautzellen an die Hautoberfläche transportiert werden, wo sie zu sichtbaren Schuppen verklumpen.

Schuppen sind leider ein chronisches Problem, da man den Pilz an sich nicht von der Kopfhaut entfernen kann. Das bedeutet, dass man das Anti-Schuppen-Shampoo regelmäßig und über einen dauerhaften Zeitraum hinweg anwenden sollte.

Bei deiner täglichen Haarwäsche gibt es zudem ein paar Grundregeln, auf die du achten kannst, damit du deine Kopfhaut zusätzlich schonst: Nutze nur einen kleinen Klecks Shampoo in der Größe einer Euromünze und lass das Shampoo gut einwirken. Spüle es anschließend gründlich aus, damit keine Shampoo- oder Stylingreste im Haar zurückbleiben. Am besten verwendest du dafür lauwarmes Wasser und föhnst dein Haar auch nicht auf höchster Temperatur, da dies deine Kopfhaut nochmal zusätzlich belastet und irritieren kann. :)

Eine zinkreiche Ernährung kann deiner Kopfhaut auch von innen heraus helfen, wieder ihr Gleichgewicht zu finden. Zink findest du vor allem in Hartkäse, Dosenfisch, Vollkornprodukten, Geflügel, Biofleisch und Nüssen. Zink stärkt deine Kopfhaut von innen heraus und fördert zudem das Haarwachstum. Achte einfach darauf, vermehrt diese Lebensmittel zu dir zu nehmen. Bei einer trockenen Kopfhaut solltest du zudem viel Flüssigkeit zu dir nehmen, da dies auch die Kopfhaut auch von innen heraus mit Feuchtigkeit versorgt.

Solltest du das Problem nach einiger Zeit immer noch nicht los sein, würde ich dir empfehlen einmal zum Dermatologen zu gehen. 

Ich hoffe, du bist dein Problem ganz bald los.
Viele Grüße
Jan vom Head&Shoulders Team

Was möchtest Du wissen?