Haut "pellt" ab bei Make-up (trocknene haut )?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du brauchst eine gute Pflege für deine trockene Haut, und eine feuchtigkeitsspendende Foundation.

Vorschlag: Ganz milde Reinigung, dann ein Peeling mit AHA für trockene Haut, dann eine reichhaltige Creme - morgens mit Lichtschutz, abends ohne.

Das Peeling würde ich am Anfang nur zweimal pro Woche nehmen, nach und nach öfter (alle zwei Tage und dann irgendwann auch ruhig täglich, wenn du es verträgst).

Du kannst zusätzlich auch in deine Foundation einen einzigen Tropfen Öl geben (in die Menge, die du in die Hand gegeben hast, um sie aufzutragen).

Danke!!

0

Hey:)

Ich kenne dieses problem und ja das kommt von zu trockener haut. Am besten besorgst du dir eine gute creme zb. Eucerine (ist etwas teurer) die hat mir geholfen aber da musst du ausprobieren . Da aber makeup allgemein der haut feuchtigkeit entzieht solltest du villeicht ölhaltige fondation benutzen oder abundzu mal auf make up verzichten :) lg.daydreamstyles

Danke für die Antwort , werde ich mal ausprobieren,ja Make-up benutze ich nur wenn ich mal ausgehe:)

1

Also, ich habe das selbe Problem. Die mattierenden, dickflüssigen Make ups, die stark decken, sind für uns leider nicht geeignet. Ich benutze immer als Grundlage Physiolgel daily moisture Therapy Creme und nutze ein ganz leichtes, recht flüssiges make up ( Yves Rocher Couleurs Nature Pflegendes Creme-Make-up im Glastigel, leider gibt es das momentan nicht mehr im Sortiment) , das aber leider auch nicht so deckend ist...bei mir schuppt die Haut auch gleich und das Make up blättert dann ab...sieht nicht schön aus.

Am besten bei trockener Haut immer flüssige Foundation benutzen. Darunter einen guten Primer und am Ende nicht allzu sehr baken (pudern).

Nimm bevor du die Foundation aufträgst eine Tagescreme oder Feuchtigkeitscreme. 

Benutze danach einen Primer. 

Und zu guterletzt kann es auch an deiner Foundation liegen, die vielleicht nicht für deinen Hauttyp geeignet ist. 

Was möchtest Du wissen?