Hat wer kreative Ideen für eine Buchvorstellung?

3 Antworten

Stelle ruhig ein Buch vor, dass du magst und gut kennst. Mach ich auch ich stelle auch zwei Bücher vor, die ich kenne,  das sind Jekyll und Hyde in Englisch und Homo Faber in Deutsch. Ich kenne auch Fluch der Karibik als Film. Verkleiden würde ich mich zum Einstieg nicht. Ich weiß nicht, wie alt du bist, du könntest mit einem alten, verbeulten rostigen Roller in die Klasse kommen und grüßt die Mitschüler, die die löchrigsten Jeans anhaben.

Stellst die Hauptcharacktere vor mit einem passenden Einleitungssatz. Lob dich ruhig mal selber. "er ist ein exzellenter Pirat" Mit einem EInleitungssatz fasst du dann den dritten Teil zusammen Dann kommt eine Leseprobe und eine eigene Meinung

45 Minuten um ein Buch vorzustellen, dessen Inhalt fast jeder kennt -  ist das nicht ein wenig sehr lang? Langamtig? Ansonsten: Verkleidung find ich  witzig, aber es reicht ein Hut und das typische Tuch, dann weiss jeder wer gemeint ist.

Sorry, aber Du hast mich bereits bei der Erwähnung des Themas verloren. Die Story ist so langweilig wie ein Kaffekränzchen mit drei Achtzigjährigen. Das einzige was mir dazu einfällt, ist: füll den Saal mit Wasser und blubber die Geschichte.

Meinungsverschiedenheit ;) 

0

Was möchtest Du wissen?