hat jemand erfahrungen mit dem rainbow sauger mit wassertank?

8 Antworten

Hi,

habe mir nach 22 zufriedenen Jahren wieder einen "Rainbow" gekauft. Der lief immer noch tadellos, hatte aber (altersbedingt) einige kleine Baustellen, wie z.B. Kabeldefekt, etc. Der neue (e2) ist ein einigen Details noch besser geworden. Übrigens ist der Filter, den es bei meinem letzten Gerät noch nicht gegeben hat, für Stäube gedacht, welche nicht im Wasser gebunden werden können (z.B. Ruß). Das Gerät war, wie schon das letzte, ziemlich teuer, allerdings bekomme ich für das Geld zusätzlich eine Komplettüberholung meines alten "Rainbow", habe also bald 2 Geräte. Da unser Kleinster leichtes Asthma hat, haben wir unser Haus vor Jahren auf Schadstoffe testen lassen. Dies geschieht durch das Filtern des Hausstaubes mittels eines Gerätes mit Feinstaubfilter. Leider musste der Baubiologe das Gerät doppelt so lange wie normal laufen lassen, weil er sonst nicht genügend Staub zusammen bekommen hätte ... ;-). Übrigens: ich bin kein Rainbow-Vertreter sondern Musiker.

Kann also den "Rainbow" nur empfehlen, allerdings ohne die Konkurenzprodukte zu kannen.

Grüsse

P.S.: habe die gleiche Antwort schon mal bei einer anderen Frage geposted

ich habe ihn mitllerweile auch schon und möchte es nicht missen :)

0

Hallo,

ich denke das ich die Fragen ohne weiteres recht gut beantworten kann, da ich den Markt sehr gut kenne. Rainbow e2: Die Firma Rexair hatte ca. 1936 den ersten Sauger mit Wasserfilter gebaut. Heute ist der Rainbow einer der teuersten 2250, bzw 1995Euro, aber qualitativ schon lange nicht mehr der beste Sauger. Der Behälter lässt sich schlecht reinigen, da er recht verwinkelt ist. Der RB ist extrem laut (er schreit regelrecht) und hat einen Hepafilter. Wenn die RB-Technik soooo gut ist, warum ist dann ein Hepa eingebaut? Die Power Nozzle ist unterirdisch...... Das Gelenk ist Müll (unzureichendes Knickgelenk) und ein Ersatzkeilriemen liegt bei. In der Bedienungsanleitung wird empfohlen den Hepa einmal im Jahr mit Wasser zu reinigen. Wird er zu schnell eingesetzt geht er kaputt..... Fazit: Ein klasse Sauger mit großen Schwächen

Pro Aqua: Ein optisch sehr schönes Gerät (PA03). Allerdings hat dieses Gerät auch mehrere Probleme. Die Lautstärke nimmt stark zu, das kommt durch die Verschmutzung und Korrosion im Bereich des Motors. Die Unwucht nimmt immer mehr zu. Die viel gepriesene Regulierung des Gerätes ist absolut grenzwertig. Eine aktive Staubabscheidung ist erst im Bereich ab 20000 Umdrehungen zuverlässig, dreht der Kunde die Umdrehungszahlen zu weit zurück, bindet er den groben Dreck, aber der Feinstaub kommt hinten komplett durch. Alle PA03 zeigen hinten am Auslassgitter Staubablagerungen. Im übrigen platzen des öfteren die Seperatoren und der Behälter geht oft kaputt (Ich hoffe das dieser Produktionsfehler behoben ist) Die Elektrodüse ist die EBK 340 der Wesselwerke (Baugleich mit Hyla)

Hyla NST bzw. GST: Meiner Meinung nach das beste und auch schönste Gerät auf dem Markt, selbstreinigender Seperator (Das funktioniert wirklich, man sollte allerdings nicht durch die gefärbte Brille der Konkurrenz schauen). Er ist relativ leise, das kommt durch die Auswuchtung der Motoren, der Behälter ist wie beim PA03 gut zu reinigen, absolut hochwertige Verarbeitung, alle Sicherheitstandarts weltweit werden eingehalten. Die Staubabscheidung ist quasi als optimal zu bezeichnen und vor allem dauerhaft stabil. Die Schläuche sind stabiler verarbeitet wie beim PA. Ich denke der Hyla hat das beste Preis/Leistungsverhältnis. Wobei er Preisgleich mit dem Pro Aqua ist, qualitativ klar aber weit vorne liegt und definitiv keinen Filter besitzt.

Lura: Naja, kein Kommentar.....

Es gibt noch ein paar andere (Big Power,Roboclean etc.). Da ich diese aber nur selten sehe und nicht wirklich am Markt was zu sagen haben führe ich diese nicht auf.

Hallo zusammen! Die Nachricht von Christian hat mich etwas erschüttert. Ich denke schon seit einigen Wochen darüber nach, welchen Staub- bzw. Wassersauger ich mir zulegen soll. Eigentlich ist die Entscheidung auf den Pro Aqua gefallen. Die Probleme die Christian beschreibt, sind mir jedoch neu. Hat jedmand tatsächlich solche Erfahrungen gemacht? Ist der Hyla tatsächlich besser? Über Antworten würde ich mich sehr freuen!

0

hallööchen,

  1. ein wasserfilterstaubsauger ist das beste sauggerät, was man haben kann...

  2. ob er nun rainbow heisst, oder anders...

  3. ich glaube, der rainbow war der ERSTE seiner art...

  4. welches problem hast du mit deinem rainbow?

  5. vielleicht kann ich dir eine frage beantworten...

  6. nutze selber einen wasserfilterstaubsauger

  7. alles gute

hallo 8 rosinchen ich habe noch keinen sauger der mit wasser läuft aber will mir einen rainbow kaufen 1995€ möchte wissen ob es sich wirklich lohnt oder nicht. und welchen benutzt du??

0
@secerat

hallööchen, secerat...

  1. hatte früher den Hyla, der war zwar ein bisschen laut, aber den find ich super, der hat damals rund 1.500 € gekostet

  2. heute habe ich den sakura, den konnte ich bei ebay ersteigern, kostet neu ca. 2.200 €

  3. den rainbow habe ich mal kurz gesehen, kann darüber nichts sagen, hat mich auch nicht "angesprochen"

  4. wenn ich die wahl hätte, würde ich den HYLA nehmen, für mich ist der HYLA der beste

  5. wie bist du draufgekommen?

  6. wenn du bei dir zu hause eine vorführung hattest, dann weisst du sicher, ob es sich für dich lohnt...

  7. ich finde, es lohnt sich

  8. alles gute

0
@secerat

Nach Direktvergleich von Rainbow und Hyla ein paar deutliche Worte (von einem Hyla-Berater):

++ Rainbow ist kantig ++ Kabelaufwicklung ist unhandlich und bricht wohl rel. leicht ++ Die Reinigung des Rainbow ist deutlich zeitaufwändiger ++ er ist subjektiv lauter ++ er ist teurer ++ eingebauter Filter, der sich nicht oder schwierig wechseln lässt (wir haben keine Möglichkeit gefunden) ++ Resultat: Die RB-Kundin würde bei erneuter Wahl den Hyla nehmen! ++ Meine Empfehlung: Erst RB anschauen, dann Hyla testen!

0

Hallo zusammen, ich stand vor zwei Jahren vor der gleichen Frage bzw. Entscheidung wie ihr. Ich habe mich mehrere Tage durchs Internet gekämpft und mich schließlich für den Rainbow (E2 Serie) entschieden. Ich habe meine Kaufentscheidung noch keinen Tag bereut. Lasst euch nicht von dem dubiosen Ökotest beunruhigen, der im Labor eines Beutelstaubsaugerherstellers nach Testkriterien für Beutelstaubsauger durchgeführt wurde. Ist doch´klar, dass sich Keime Bilden, wenn ich den Wassertank eine Woche lang nicht leere. Aber so werden eben die Menschen manipuliert. Der Rainbow ist m.E. noch das beste Gerät am Markt. Er hat im Gegensatz zu den anderen Modellen einen bürstenlosen Elektromotor (kein Verschleiß). Auch der elbstreinignede Separator, mit dem andere Modelle werben, halte ich für einen Blödsinn. Der Separator verschmutzt eben mal mit der Zeit, daran kann man nichts ändern. Beim Rainbow kann man ihn leit ausbauen und reinigen. Mein Bekannter hat einen mit "selbstreinigenden" separator und musste sein ganzes Gerät mal zur Wartung schicken ;-) Vom Preis her sind alle recht teuer. Auch ich habe lange mit mir gerungen. Aber wie gesagt, habs noch keinen Tag bereut.

Hallo zusammen, das stimmt wohl mit dem Reinigen. Aber man sollte wirkich den Separator von Zeit zu Zeit abschrauben (empfohlen ist natürlich nach jedem Gebrauch, aber das macht ja sowieso keiner). Der Grund liegt in der möglichen Korrosion des Motorachsen-Gewindes wo die gelben Separator Schraube (Separator Nut) draufkommt. Wenn die nämlich korrodiert, hat man keine andere Möglichkeit den Motor gegenzuhalten als den Separator anzufassen. Und wenn die Schraube zu fest sitzt, könnte er kaputt gehen (ist mir aber noch nicht passiert).

Die* Rainbow** Ersatzteile* kriegt man auch in Borken in NRW. Aber das müsst Ihr dann schon selbst googeln oder bei mir nachfragen. Ich bin zwar selbständig, aber auch kein Vertretter wie es so schön heißt.

0

Lasst die Finger davon !

Nach ung. 2 Jahren macht das Ding nur Probleme und ihr habt keine Ansprechperson, wenn ihr hartnäckig seid und es schafft dass die es mal zur Reparatur bringen dauert es Wochen bis ihr euren Staubsauger wieder habt. Für Allergiker gibt es nix schlimmeres , stellt euch vor ihr habt 5 Wochen keinen Staubsauger zuhause, entweder ihr müsst irgendein Staubsauger ständig von der Nachbarin ausleihen oder eure Teppiche zur Reinigung schicken! Und ihr sitzt einfach auf diesen Kosten!!! Die wollten das Gerät nicht einmal abholen oder die Versandkosten übernehmen! Nichts...!

Weder der Verkäufer fühlt sich dafür verantwortlich noch die Firma, und der Kundenservice der Firma ist einfach miserabel !!!

Tut euch und eurem Geld was gutes und lasst es einfach, ich bereue diesen Kauf so sehr! Es ist einfach nervenraubend, da hilft es auch nicht ob ich ein Staubkorn mehr oder weniger zuhause habe !

Mittlerweile gibt es auch vergleichbare Produkte auf dem Markt !

Was möchtest Du wissen?