Hat jedes Enzym ein allosterisches Zentrum?

1 Antwort

1. Ja, das ist das gleiche. Obwohl der Begriff "Regulation" oberflächlicher ist als "Allosterie"

2. Allosterie bedeutete die Veränderung der Konformation unter Beeinflussung des aktiven Zentrums/Bindungszentrums (Wikipedia). Das heißt mit anderen Worten, dass Enzyme, die allosterisch reguliert werden können, eine spezieller Struktur aufweisen, als Enzyme, die diese Eigenschaft nicht aufweisen.

3. Enzyme katalysieren Reaktionen. In der Zelle sind das meist mehrere Reaktionen, die nacheinander stattfinden (eine Reaktionskette). So kann es vorkommen, dass das Produkt am Ende dieser Kette Einfluss auf den Anfang dieser Kette nimmt. Man spricht dann vom Feedback. Viele Regulationen im Stoffwechsel stellen Feedback Hemmungen statt. Schau dir als Beispiel mal die Phosphofructokinase an.

LG


baumsonde 
Fragesteller
 14.05.2017, 16:56

Danke, das hat mir aufjedenfall schonmal geholfen.. Aber nochmal zu 3.; Ist also die Feedback-Hemmung die Regulation der Enzymaktivität? Im Unterricht kam es mir so vor, als sein das zwei Dinge, dabei ist diese Feedback-Hemmung ja eigentlich genau das; die Regulation der Enzymaktivität.

0
Wunnewuwu  14.05.2017, 22:03

Wie gesagt; manche Enzyme lassen sich regulieren. Das ist notwendig im Stoffwechsel. Es gibt Enzymekatalysationen, da ist eine Regulation irrelevant. Am besten du bleibst bei einem festen Beispiel. Oder was genau stellst du jetzt in den Vordergrund?

0