Hartplastik in gelben Sack?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In den GeSa / GeTo!

Der Grüne Punkt hat damit überhaupt nichts zu tut!

23

Danke für die Auszeichnung!

Allerdings solltest du das nächste Mal ein bisschen länger warten, vielleicht gibt dir ja jemand noch eine bessere Antwort!

0
21

Sorry, aber Deine Aussage ist falsch! Der Grüne Punkt hat sehr wohl etwas mit dem Dualen System (GeSa/GeTo) zu tun. Durch dieses System (gekennzeichnet durch den grünen Punkt) wird die Rücknahme von Verpackungsmaterial finanziert. Du solltest Dich mal mit dem Thema auseinander setzen!

0
23
@ZwanzigerJahre

Oh, ich habe mich sehr wohl damit auseinandergesetzt. Aber ich meine, dass das DSD nichts mit Hartplastik zu tun hat und der GrPü meiner meinung nach reformiert werden sollte!

0

Eigentlich ist der Gelbe Sack / die Gelbe Tonne für die Entsorgung von Verpackungsmaterialien mit dem Grünen Punkt gedacht. So gekennzeichnete Leichtverpackungen aus Metall, Kunststoff oder Verbundstoffen sollen dort entsorgt werden. Die Hersteller von Produkten sind verpflichtet, den Verpackungsmüll zurück zu nehmen - für diese Zwecke wurde das "Duale System Deutschland" geschaffen.

Da Hartplastik aber als Rohstoff dienen kann und das "Duale System Deutschland" mit Rohstoffhandel sein Geld verdient, dürften die nichts gegen Dein "Entsorgungsvorhaben" einzuwenden haben :-D

Ja gelbe Tonne ist OK !

14

Da ist das Zuständige Duale System aber Sauer!!!

0
23
@Mari99

Die bekommen trotzdem ihr Geld und der Entsorger freut sich auch!

0

Was möchtest Du wissen?