Harter Kampf Mädchen ohne Regeln / Aggressionen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

suche einen Kampfsport, in dem man sich fast ohne Regeln mit jemandem prügeln darf.

Das Wort Kampfsport schliesst das "ohne Regeln" ziemlich aus.

daher möchte ich diese Aggressionen abbauen,

Dafür ist Kampfsport durchaus gut geeignet, stimmt.

Also wollte ich fragen, ob jemand einen Kampfsport kennt, in dem man sich einfach prügeln darf und wo nur wenige Regeln (kein Beißen, kein Spucken, Augen in Ruhe lassen etc.) gelten

Also doch ein paar Regeln?

(ich bezweifle nämlich, dass mir dieses Karaterumgefuchtel helfen könnt ^^)

Das zeigt sehr schön, dass du wenig bis keine Ahnung von Kampfsport hast.

Ok, das was du suchst, so mit nur einem absoluten Minimum an Regeln, gibt es schon. Nicht sehr häufig, aber es gibt es. Nur werden dich solche Vollkontakt-Freikämpfer nicht akzeptieren. Denn ohne Regeln würde auch bedeuten, dass du z.B. gegen einen 30-jährigen 100 kg-Gegner antrittst. Und ich bin mir reichlich sicher, dass der dir ganz schön den A***h aufreissen würde.

"Ohne Regeln" bedeutet eben auch:

  • Keine Gewichtsklassen
  • Keine Altersklassen
  • Keine Unterscheidung Männlein/Weiblein

Das Problem ist, dass du noch voll in der Pubertät bist und dein Körper noch am Wachsen ist, ob dir das gefällt oder nicht. Insofern wäre es unverantwortlich, dir eine solche körperliche Anstrengung wie Freikampftraining zu verpassen. Die Freikämpfer, die ich kenne, sind sehr vernünftige Leute, die nicht nur auf ihre eigene sondern noch viel mehr auf die Gesundheit des Sparringpartners achten. Keiner von denen würde mit dir ein enrsthaftes Sparring durchführen. Als Trainings"dummy" (du kannst dich abreagieren, der andere kann seine Block- und Ausweichtechniken üben) ginge es vielleicht schon, aber das könnte bei dir sehr schnell zu extremen Frust führen, wenn du alles raushaust, was du hast und erlebst, wie locker der andere dem ausweicht bzw. es wegsteckt.

Wenn du vernünftiges Training machen willst, dann empfehle ich dir tatsächlich "Karaterumgefuchtel" der einen oder anderen Art. Bei den verschiedenen Kampfsportarten gibt es sehr große Unterschiede u.a. in Punkto Technik, Kraftanwendung, Kampfdistanz, erlaubte Techniken etc.pp.

Deiner Aussage entnehme ich, dass du etwas mit "Action" willst, wo es ordentlich zur Sache geht. Insofern könntest du mal ein Probetraining mitmachen bei:

  • Boxen
  • Kyokushin Karate (Gruss an lazaruslong ;) )
  • Muay Thai
  • Kickboxen

Was dich wahrscheinlich auch sehr interessieren könnte, wären MMA und Krav Maga, aber die meisten Schulen, die das anbieten, nehmen keine Minderjährigen auf. Da müsstest du schon viel Glück haben, eine Schule zu finden, die diesbezüglich eine Ausnahme macht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt keinen Sport ohne Regeln :)

Du könntest Mal Kickboxen oder Taekwondo ausprobieren :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sport ohne Regeln? Laß es. Ansonsten gibt es auch Frauenboxen - aber da solltest Du schon ein paar Regeln einhalten. Sportliche Fairneß schult auch den Charakter.

Oder kauf Dir einen Boxsack. Auf den kannst Du eindreschen, ohne jemandem Schaden zuzufügen. Außer Dir selbst vielleicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Krav Maga ist eine effektive Selbstverteidigung ohne Standardtechniken. Denn kein Angriff in der Praxis ist schulbuchartig. Es geht um Konfliktvermeidung - das allerwichtigste, es ist anstrengend, man kann sich bei Schlagtechniken auspowern. In der Praxis aber enden viele Kämpfe auf dem Boden. Ich habe einmal gesehen, dass eine Kickboxerin mit muskulösen Oberarmen im Bodenkampf gegen eine einen Kopf kleinere Gegnerin total schlecht aussah. Ich selbst mache auch seit 2,5 Jahren Kickboxen, würde sagen, dass ich durchtrainiert bin und habe  gemerkt, dass ich wenn jemand sich mit seinem vollen Gewicht auf mich wirft, es erst mal schwer ist, Luft zu bekommen. Am Anfang fand ich sehr asozial, sich mit verschwitzten Mitsreiterinnen am Boden zu wälzen. Aber inzwischen macht es Spaß. Andere. Kampfsportarten sind auch gut: hängt von der eigenen Persönlichkeit und der Trainingsgruppe ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh mal ins Kyokushinkai-Karate. Die werden Dir mit Ihrem Rumgefuchtel ganz schnell zeigen, wo der Hammer hängt. Ansonsten käme noch Kickboxen oder Thaiboxen in Frage

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei jeder Sportart gibt es Regeln. Kaufe dir einen Boxsack und baue damit deine Aggressionen ab.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?