Handy Überladungsschutz?

3 Antworten

Viele Nutzer laden ihr Smartphone über Nacht, da das Gerät in den Nacht- und Morgenstunden meist nicht benötigt wird. Doch was geschieht eigentlich, wenn der Lithium-Ionen-Akku voll ist und das Handy weiterhin am Ladekabel bleibt? Nachdem der Energiespeicher seine volle Kapazität erreicht hat, wird entweder so lange ein Erhaltungsstrom geliefert, bis die Akkukapazität unter den Nennwert fällt, ab dem die Ladeelektronik wieder aktiv lädt oder der Ladevorgang wird unterbrochen und erst wieder fortgesetzt, wenn die Ladung unter einen bestimmten Wert fällt. In beiden Fällen wird der Akku beansprucht. Vor allem die Entladung um wenige Prozent im stark belasteten letzten Drittel des Ladevorgangs setzt dem Energiespeicher zu. Um den Handy-Akku zu schonen, empfiehlt es sich darum das Smartphone vom Ladekabel zu nehmen, sobald dieses aufgeladen ist. Experten sind der Meinung, dass das bereits bei 90 Prozent der Fall sein sollte. Zudem spart man damit auch an der Stromrechnung, Ladekabel verbrauchen nämlich auch Energie, wenn kein Handy angeschlossen ist.

https://www.inside-handy.de/magazin/36220-smartphone-handy-akku-laden-tipps

der interne Laderegler sorgt dafür dass das Handy beliebig lange am Ladegerät bleiben kann.

Ok danke

0

Du wirst den Akku deutlich schneller abnutzen, als wenn du ihn nur auf so 80% lädst.

Was möchtest Du wissen?