Handy gebogen, darf man es zurückbiegen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo AgentPrimat,

ich würde nicht versuchen, es zurück zu biegen.

Jeder Biegevorgang ist eine mechanische Belastung, je öfter Du einen Gegenstand biegst, desto größer ist die Materialermüdung an der entsprechenden Stelle (biege einfach mal einen Draht an einer Stelle öfters mal hin und her, dann ist er schnell durch).

Mit Glück ist nur das Gehäuse dauerhaft verbogen und das ganze ließe sich mit einem neuen Gehäuse beheben, ich würde auf jeden Fall zu einer Reparatur durch den Verkäufer oder Hersteller raten, es mag zwar teurer sein als beim Handyhändler um die Ecke, aber wenigstens kannst Du sicher sein, dass es mit Originalbauteilen zu den Garantiebestimmungen des Herstellers wieder intakt gesetzt wird.

Gruß,

Lars

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AgentPrimat
08.05.2016, 08:46

Danke, aber es gibt dann auch noch ein anderes problem: Seit das Smartphone gebogen ist, löst sich die untere hälfte des Displays ab. An sich nicht das schlimmste, aber bei der Tastatur reagiert es oft auf die Touchsensitiven Tasten, also ich drücke einen Buchstaben auf der rechten Seite und es wird der "Zurück Button" gedrückt, und anders wird der "Multitasking Button" gedrückt :/

0

Ich würde es ganz vorsichtig zurückbiegen. Vorher ausschalten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von AgentPrimat
07.05.2016, 21:29

Was würde passieren wenn es an wäre?

0

Was möchtest Du wissen?