Hallo, sind Kreatin, Beta-Alanin und L-Glutamin im Urintest (Drogenscreening, MPU) nachweisbar?

3 Antworten

Hey, nein, diese Stoffe beeinflussen kein Drogenscreening und werden auch nicht nachgewiesen. 

2

Ja hab mittlerweile was mehr rausgefunden. Kreatin sorgt dafür das der Test als nicht bestanden angesehen wird, da Kreatin häufig dazu genutzt wird stark verdünnten Urin zu vertuschen. Dies wird beim Drogenscreening überprüft (sind unterschiedliche Kreatinformen oder so ähnlich).

0
41
@dankin

Nein, das ist falsch. Man kann zwar Kreatin dazu benutzen stark verdünnten Urin zu vertuschen. Man kann jedoch nicht einen zu hohen Kreatin-Wert heranziehen um ein Urinscreening als verfälscht zu bewerten oder auf Kreatin-Konsum rückzuschließen. Nierenfunktionsstörungen oder Wassermangel erhöhen den Kreatin-Wert im gleichen Maße, wenn nicht stärker.

0
3
@Chillersun03

Generell weißt man kein Kreatin nach sondern Kreatinin das ist ein fundamentaler unterschied.

0

Hallo 

alles was das Screening beeinflussen kann wird gefunden. 

Der Kreatiningehalt wird ermittelt um die Verwässerung des Urin nachzuweisen. 

2

Die Frage ist ja was von den angegebenen Stoffen das Screening beeinflussen kann 

0
52
@dankin

sorry, bei den muskelaufbauende Substanzen kenne ich mich nicht aus. 

aber was ist wichtiger für dich? 

Die Fahrerlaubnis oder ein muskulöser Körper? 

du musst die Prioritäten setzen 

0
2
@ginatilan

Das ist schon klar Priorität ist ganz klar der Führerschein.

Jedoch wäre es ärgerlich zu verzichten wenn es gar nicht nötig wäre ;)

0

Warum? Das sind doch keine Drogen.

2

Nunja manche Produkte die keine Drogen sind können z.B. Amphetamine als Abbauprodukt zum Vorschein. Desweiteren steht in einem Info-Schreiben vom Gesundheitsamt drin, dass von der Einnahme muskelaufbauender Produkte wie Kreatin oder Anabolika dringend abgeraten wird. Würde ich allerdings ungerne und beim Beta-Alanin bzw L-Glutamin bin ich mir deswegen unsicher.

0

Krankenhaus Medikamente, Drogenscreening nachweisbar?

Guten Tag,

Ich mache aktuell meine MPU bzw. habe 1Jahr Drogenscreening & Alkohol bereits hinter mir.

Habe nochmal 3Monate verlängert bevor ich die MPU antrette.

Nun liege ich im Krankenhaus wegen einer vermutlichen Darmentzündung.

Meine Frage ist nun werden die Medikamente beim nöchsten Screening anschlagen?

Lactulose 10ML Morgens/Mittag/Abends

Metamizol 500mg Morgen/Mittags/Abends/Nachts

Paracetamol 500mg Morgens/Mittags/Abends

Bei Koloskopie wurde Propofol für die Narkose verwendet.

Werde nun entlassen am 09.09.2017.

Schlagen die Medikamente beim Screening an?

Wenn ja wie lange sind diese Nachweisbar? 3Tage und danach alles wieder sauber?

Eine weitere Frage wäre habe für die Schmerzen "Novaminsulfon-ratiopharm 500mg Tabletten" bekommen.

Diese kann ich ohne Bedenken nehmen? Oder machen diese mich Positiv?

Leider ist am Wochenende der Stationsarzt nicht hier,sonst würde ich den Fragen.

Schonmal Vielen Dank

...zur Frage

Bevorstehende MPU - Muss ein Urintest und ebenfalls ein Haartest gemacht werden?

Guten Tag,

habe eine Frage zu meiner bevorstehenden MPU.

Ich muss eine MPU wegen Drogenauffälligkeiten durchführen. Habe ein Schreiben vom TÜV NORD bekommen, wo die Gesamtkosten ( 740 € ) einzeln aufgeteilt sind. Darunter ist ein Drogenscreening das 128 € kostet.

Daraufhin habe ich beim TÜV Nord angerufen, um mich zu erkundigen ob es der Urintest oder der Haartest ist. Der Spezialist am Telefon sagte mir, dass es nur der Urintest ist und der Haartest auch noch gemacht werden muss und dieser dann nochmals in Rechnung gestellt wird. Daraufhin meinte ich, es wäre doch sinnlos diesen Urintest zu machen, wenn ich sowieso den Haartest machen müsste ( den ich dann wieder bezahlen muss )

Er antworte nur, dass es so gemacht werden muss wegen den Richtlinien und das es ein Bestandteil der MPU wäre. Ich fragte ihn darauf, wo diese MPU Richtlinien nachzulesen seien. Aber das konnte er mir natürlich nicht beantworten.

Meine Frage ist es nun: Gibt es diese MPU Richtlinien ? Wenn ja, wo sind sie aufgeführt?

Oder ist es eher eine Abzocke, dass ich einmal den Urintest und dann nochmal den Haartest machen muss. Für beides muss ich ja bezahlen.

Ein Haartest allein würde doch schon genügen!?!?!?!?!?

Mit freundlichen Grüßen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?