1 Antwort

Hallo,

als erstes würde ich mal das aktuelle Blinkrelais prüfen.

Viele neuere Motorräder haben bereits leistungsunabhängige Blinkrelais. Damit wäre keine Aktion erforderlich.

Entweder stehen die Watt auf dem Relais (z. B. 1 - 100 W) oder du versuchst es im Praxistest.

Wenn die Yamaha keins hat, dann wechselst du das Blinkrelais gegen eben ein lesitungsunabhängiges aus. Dabei musst du darauf achten, ob du ein zweipoliges oder ein dreipoliges hast.

https://www.louis.de/artikel/elektronisches-blinkrelais-2-polig/10032271

Widerstände gehen auch. Erwischst du aber die falschen, blinkt es trotzdem zu schnell. Außerdem muss dann vor jeden Blinker ein Widerstand. Das ist viel aufwendiger als einfach das Relais zu tauschen.

Viele Grüße

Michael

roxit 01.08.2016, 00:34

Funktioniert dieses Relais zu 100% an der yamaha ?

0
19Michael69 01.08.2016, 00:40
@roxit

Das ist ein Beispiel für ein zweipoliges Relais.

Wenn deins zweipolig ist, dann ja.

Hol dir doch am besten bei Louis oder bei Polo erst einmal die gewünschten Blinker und probiere es aus.

Vorher schaust du nach, was für ein Relais du hast und so kannst du dich beim Kauf der Blinker auch schon darüber informieren.

Gruß Michael

0

Was möchtest Du wissen?