Härtet jeder Beton in Wasser nach?

2 Antworten

Jeder "echte" Beton, also aus Zement, Sand, Wasser und ggf. Zusatzmitteln, härtet nur aus, wenn ausreichend Wasser vorhanden ist. Das Wasser wird für die chemische Reaktion benötigt.

Umso länger der Beton feucht ist, desto fester wird er. Einmal ausgetrocknet, ist die Reaktion jedoch beendet und wieder feucht machen hilft nicht.

Wenn du ganz frischen Beton unter Wasser tauchst, wird er jedoch wahrscheinlich oberflächlich ausspülen, weil er noch nicht fest genug ist. Für solche Einsatzzwecke gibt es spezielle Betonsorten.

Also Betonskulpturen nicht untertauchen, sondern feucht halten, um Beispiel mit nassen Lappen oder mit Folie abdecken. Oder ggf. immer wieder mit dünn mit Wasser besprühen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Beton härtet auch unter Wasser aus. Wichtig ist, den Beton nach der Anfangserhärtung lange genug feucht halten - also nach 1-2 Tagen mit Wasser feucht halten, evtl. noch eine Folie zu Abdeckung und das möglichst 7 Tage. Der Beton benötigt sein Anmachwasser dringend zur chemischen Reaktion mit dem Zement und darf nicht auf der Oberfläche verdunsten. Es ist egal, ob es sich um Beton oder Mörtel (Feinbeton) handelt. - Nachträglich nach Erhärtung noch in Wasser legen bringt nicht viel - schadet aber auch nicht. Gnagel

Was möchtest Du wissen?