Haben Gothics/Emos/Metaller psychische Probleme?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also meine Lehrerin war mal ein Gothic also sie hat sich auch immer so angezogen sich die Haare schwarz gefärbt etc. aber sie hat jetzt keine Probleme bei den Emos etc. bin ich mri nicht sicher aber Gothics ziehen sich wahrscheinlich gerne so an aber ich kenn mich damit nichts so aus xD Keine Ahnung xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanBeing
21.06.2011, 17:48

Habe dir mal "hilfreich" gegeben, da du nicht abwertend geantwortet hast und dich angegriffen gefühlt hast. :-). Klar, war es provokativ aber nicht alles was provokativ ist ist gleich scheiße oder dumm.

0

Hey meine Lehrerin ist/war Gothic, trägt gern und viel schwarz, mit roten violetten und blauen akzenten, hat auch schwarze lange zur seite gelegten haare. Aber die hat, soweit ich weiß, keine psychischen probleme, nur manchmal glubscher und is oft abwesend. Etwas schüchtern ist sie auch und hat für ganz schönen Trubel an unsrer Schule gesorgt. ^^ Ein Freund von meinem Bruder is Emo. Der hat schwarze schulterlange Haare, fast ausschließlich schwarze Klamotten, wenn dann mal was weißes. Der ist aber auch nicht depressiv, hört aber diese ganze Kreischmusik und sagt fast nie was und lachen tut er auch nie. Beide,a lso die Lehrerin undd der Freund, sagen, sie sind keine Emos/Gothics, mögen aber die Szene. Hmh war/bin keiner, also kp, aber des würde mich auch mal interessieren. LG Robin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö. Nur weil sie nicht sind, wie wir, müssen sie keine psychischen Probleme haben! Ich bin zwar kein Gothic/Emo/Metaller, aber ich weiß, dass Vorurteile einfach nur blöd sind. Also... man sollte nicht nur auf das Äußere achten! Das ist ja beleidigend! Es KANN sein, aber das ist ja nicht unser Problem, nicht wahr?! Ich glaube, solche Menschen können auch sehr nett sein...! :D Wir sollten Vorurteile bleiben lassen, die Personen besser kennenlernen oder einfach die Klappe halten!! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich fürchte du hast da was grundlegend missverstanden. Natürlich haben (einige) Szenemitglieder Probleme... genau so viele oder wenige wie jeder andere Mensch auch. Andersherum könnte ich auch fragen "Muss man Analphabet sein, um Hopper werden zu können, weil die ja anscheinend keinen korrekten Satz formulieren können?".

Ehrlich gesagt habe ich das Gefühl, dass du mit deiner Frage eigentlich nur provozieren wolltest, was ich dann missbilligen müsste, da ich dich nicht für so ignorant halte, wie man es aufgrund der Frage vermuten könnte. Meine übliche Gegenprobe lautet da: "Hat wirklich der Probleme, der sich bewusst von einer Gesellschaft abhebt, die von RTL, BILD, Nazis, Korruption, Vorurteilen, Missgunst, Ignoranz und falschen Predigern dominiert wird? Oder hat nicht mehr die Gesellschaft das Problem und der Individualist die Lösung?"

Zum Thema Individualität empfehle ich übrigens den Voltaire-Song "The Industrial Revolution" empfehlen:

Es grüßt

das schwarze Federvieh

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Haben Hip Hopper psychische Probleme?

Die sind auch anders als "normale" Menschen.

Oder anders gesagt, geh mal auf ein Metalkonzert und such da nach schüchternen verletzten Menschen. Die einzigen, die da schüchtern und verletzt sind, waren noch nie auf so einem Konzert und mögen die Musik nicht.

Ich behaupte mal, dass ein Großteil dieser Leute glücklicher und problemloser ist, als du. Das liegt hauptsächlich daran, dass sie gute Musik hören. Und der Szene nicht nur aufgrund schlimmer Erfahrungen angehören.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanBeing
21.06.2011, 17:41

Ich war selber Metaler mit langen Haaren und JBO ist wohl ein billiges Beispiel für Metal (wenn auch sehr gute Musik). Zu nennen wäre da Amon Amarth, Opeth, etc.

Ich meinte das auch eher auf Gothics/Emos bezogen. Außerdem habe ich diese Gruppierungen oftmals als sehr viel intoleranter als andere Menschen erlebt, da diese ja auch ihre "Kleidungsmerkmale/ Stile" haben. Bspw. haben meine Kumpanen damals Kurzhaarige komplett abgelehnt und das fand ich traurig.

0

ne haben sie nicht du meisnt leute dir ein borderline syndrom haben/serlbstverletzendes verhalten die haben das gefühl das sie immer alles falsch machen und sich selbst dafür bestrafen und emo kommen halt so rüber

nicht verwechseln depresiv sien heißt nicht dass man sich gleich ritzt!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanBeing
21.06.2011, 17:45

Das ist mir klar- ich studiere etwas in der Richtung. Also das mit dem depressiv sein (übrigens so geschrieben) und ritzen.

0

Nein haben sie nicht, es ist einfach nur ein lebensstil.

Das mit dem schüchtern sein ist auch bei "nicht Gothics"

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanBeing
21.06.2011, 17:48

Naja, es sind schon einige Gothics schüchtern bei "normalen" Menschen. Ist ja auch klar, da diese mit dem Stil meist weniger anfangen können und beide sich von vornherein eher ablehnen. Die allgemeine Unterstellung der Schüchternheit war in der Frage nat. nicht in Ordnung aber der Sinn dahinter schon nicht ganz abwegig.

0

Prinzipiell weiß ich schon, dass Äußerlichkeiten nichts über die Persönlichkeit aussagen. Es war auch nur eine provokante Frage. Ich finds gut, dass die die geantwortet haben, durchaus konstruktiv mit dem Thema umgehen bzw. mit den "Gruppierungen".

Danke dafür :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nö, die sind einfach so. Und die sind mir mit ihrer Art ehrlich gesagt lieber, als diese extrovertierten Leute die rumlaufen und alles mit Regenbogen vollkotzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanBeing
21.06.2011, 17:46

Ich finde dass die Vielfältigkeit wichtig ist. Mir ist keiner lieber als jemand anderes, nur aufgrund seiner Kleidung oder Einstellung. Ich pers. würde da keine Abstriche machen, auch wenn ich, im Gegensatz zu damals weniger Kontakt zu Gothic-Leuten habe. Vielfältigkeit ist wichtig!

0

Man sollte niemals vom Aussehen auf emotionale oder psychische Probleme ableiten!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HumanBeing
21.06.2011, 17:43

War auch nicht ganz ernst gemeint. Jedoch muss ich sagen, dass diese Gruppierungen meist recht intolerant sind aber Toleranz fordern. Ich war selber damals mit vielen Gothic-Menschen befreundet und diese mochten mich, da ich lange Haare hatte. Ich fand nur, dass diese sehr intolerant waren gegenüber anderen. Unter anderem aus diesem Grund habe ich mich aus dieser Szene verabschiedet. Es war ja lediglich eine provokante Frage, die ich in den Raum schmiss.

0

Was möchtest Du wissen?