Haben Britta Wasserfilter Nachteile?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Ionentauscher holen Calcium aus dem Wasser und geben Natrium rein. Das wäre der erste Nachteil.

Dann verkeimt das alles rasend schnell, der zweite Nachteil.

Die Silberionen, die das verhindern sollen sind der nächste Nachteil. Sie kosten viel Geld, Nachteil 3.

Kurz und gut: Sie machen aus gutem Wasser schlechtes und kosten dabei Geld.

Danke , sehr ausschlussreich

0
@joohan

Bitte und Dankeschön. Frag dein Wasserwerk nach Britta-Filtern.

0

Soweit ich weiss, ist da nur Aktivkohle drin, die Bestandteile wie Kalk rausfiltert. Nutze das seit 3 Jahren und hab keine Nachteile bemerkt.

Wasserfilter haben einen Nachteil: Sie kosten Geld. Da wir hier hartes Wasser haben (30°fH) setze ich sie aber trotzdem ein, in erster Linie zum Tee kochen und für die Kaffeemaschine. Vorteil: Die Getränke schmecken besser und ich muss die Maschine nicht so oft entkalken. Ob das nun das Geld wert ist muss jeder selber entscheiden.

Bzlg. Natrium: bei zwei, drei Tassen Tee oder Kaffee am Tag ist diese zusätzliche Aufnahme an Natrium absolut vernachlässigbar, verglichen mit dem was wir sonst über die Nahrung aufnehmen.

Mikroorganismen: Ich weiss ja nicht was andere Leute filtern, aber bei mir kommt sauberes Wasser rein und sauberes Wasser raus. Silberionen verhindern das Wachstum von Mikroorganismen. Dass nach zwei Wochen mit derselben Kartusche schon eine messbare Belastung auftreten soll halte ich bei unserer Wasserqualität für Schwachsinn.

Was möchtest Du wissen?