Habe Stress mit einem Ausländer

21 Antworten

Okay.. hart. Du hast Angst zu Polizei zu gehen, weil wenn sie das mitkriegen, sie dich noch toter machen xD
Kann ich verstehen. Das kannst du aber auch der Polizei erzählen. Die werden das bestimmt geschickt lösen können OHNE so einen Brief. Schließlich können die einfach seinen Wohnort ausfindig machen und dort aufkreuzen ihn zur Wache bringen und evtl. auch festnehmen. Das ist WIRKLICH die einzigste Möglichkeit die du hast. Sonst wirst du nochmehr fertig gemacht! Vor allem weil du dich nicht wehrst! Irgendwann klauen sie dir Geld, drohen dir dich sonst abzustechen und mit solchen Leuten ist wirklich nicht zu spaßen!
Geh zur Polizei die sind für deinen Schutz verantwortlich. Sag denen, dass du Angst hast, dass sie dich dann nochmehr belästigen und sie werden eine Lösung finden.

Es ist eine schreckliche, bedrückende Situation, in die Du geraten bist. Gewalt unter Jugendlichen ist aber ein Thema, das durch seine Brisanz zum Glück mittlerweile starkes öffentliches Interesse auf den Plan gerufen hat. Ich bin überzeugt, dass es diverse Anlaufstellen gibt (Jugendamt, Schuldezernat, Psychologische Beratungsstellen und natürlich bestimmte Spezialbereiche der Polizei), bei denen Du Dir Rat und Unterstützung auch im Sinne eines Mediators (Vermittlers) holen kannst. Vielleicht gibt es etwas dergleichen in Deinem Wohnort (Großstadt), oder Du kannst über eine telefonische Beraturnsstelle eine Verbindung herstellen. Ich wünsche Dir ales, alles Gute, eine Lösung aus dieser einseitigen "Gewaltspirale" zu finden.

Ich würde mit ihm ein Gespräch unter vier Augen ansteuern und ihm fragen, wie der Streit angefangen hat und warum. Wenn ihr alleine miteinander redet, hat jeder die Chance sich nichts beweisen zu müssen und ehrlich die Fragen des Anderen zu beantworten. Eine gute Strategie hierbei ist, Deine Wahrnehmung, Deine Gefühle und Wünsche wertfrei dem Gegenüber zu erklären..... Z. B. Jedes Mal, wenn wir uns begegnen artet das in einen Konflikt aus. Warum ist das so? Ich leide darunter sehr. Ich wünsche mir, dass wir uns heute gemeinsam überlegen, wie wir das ändern können. PS. Es gibt viele Beratungsstellen, welche Dich für ein gewaltfreies Gespräch im Vorfeld unterstützen, "fit machen" können.

Er hat Dich eingeschüchtert, darum gehst Du natürlich auch nicht zue Polizei und zeigst ihn an. Deine Angst ist scheinbar no ch zu groß, als das Du Dich gegen ihn wehrst. Er ist nur in der Gruppe stark und Dubist allein. Triffst Du ihn mal allein und Du sprichst ihn an, dann wette ich mit Dir das er heulend davon laufen wird. Zeig Dich ihm nicht länger als Opfer und wehre Dich gegen ihn, auch wenn es in der Strasse oder in dem Ort viele Türken gibt, die sind wenn es seinmuß auch schwach. Geh zur Polizei und schilder denen mal den Fall und lass Dich von denen auch mal gut beraten, es muß nicht gleich eine Anzeige sein, aber es kann und man sollte denen mal den Weg weisen, immerhin sind diese türkischen Jungs Gast hier in unserem Land.

Ich befand mich auch mal in so einer Situation. Ich wurde einst in eine Berufsvorbereitung für ein 1 Jahr eingetragen, dass war für Schüler die noch keine Ausbildung gefunden hatten und dort bekam man auch Hilfe worauf man in der Bewerbung zu achten hatte. Da ich auf der Suche war nach einer kaufmännischen Ausbildung war ich in den Bürobereich eingeteilt. Am Anfang war noch alles harmlos doch dann passierte es. Aus dem Metallbereich kamen 6 Ausländer in den Bürobereich und machten sehr viel Lärm und Krach und einer von denen hatte mich sofort auf'n Kieker. Obwohl ich dieser Person nichts getan hatte. An einem Freitag wo der Aufseher für das Büro nicht da war, hat der Jenige mich sexuell belästigt und hat mir gedroht, sollte ich das weiter erzählen, wird er f****. Ich wusste garnicht was der von mir wollte. Der hatte im wahrsten Sinne des Wortes einen an der Klatsche. Daraufhin hatte er und seine Gruppe an mehreren Orten auf mich gewartet und versucht mir aufzulauern. Und der Jenige hat Lügengeschichten hinter meinem Rücken erzählt. Als ich dem Aufseher aus dem Bürobereich das alles erzählt habe, hätte man eig. die Polizei rufen müssen damit sie den Jenigen festnehmen, weil er mir an die Wäsche wollte. Daraufhin wurde der Jenige aber nur von der Berufsvorbereitung entlassen. Ich weiß nicht was das alles zu bedeuten hatte, aber am Ende des Jahres bekam ich die Antwort dafür. Der Jenige hatte mich auf'n Kieker und bekam alleine seine Schnauze nicht auf. Er floh sofort, sobald ich lauter wurde, weil er Angst hatte ich gebe Ihm gleich eine. Das war so einer der traute sich garnichts und hatte nur ein großes Mundwerk. Von solchen Personen einfach Abstand halten und keinen Kontakt aufnehmen. Wer weiß was da schief gelaufen ist in der Erziehung oder wo sonst die Störung liegt.

Ich hoffe in deiner Situation hat sich's gebessert. Du bist nicht allein, der sowas dummes erleben muss.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?