Habe ich Chancen als Pilot ohne Abi mit jahrelanger Flugerfahrung später bei Lufthansa oder anderen "top" Flugunternehmen zu fliegen?

3 Antworten

Wenn du dich wirklich damit beschäftigt hast, dann weißt du das man die Ausbildung selber zu zahlen hat. Die Zeiten wo sich die Airlines dran beteiligt haben sind vorbei.

Kostet mitlerweile 110.000 Euro PLUS persönliche Lebenshaltungskosten.

Auch sollte man wissen das sich die ganze Fliegerei gewandelt hat. Als Senior Capitän mit der Lufthansa nach Rio zu Fliegen mit 4 Tage Aufenthalt, ja das gibt es.

Aber die grösste Airline in Europa ist RyanAir und da fliegt man von Regionalflughafen irgendwo in Deutschland zu einem Regionalflughafen irgendwo bei London. Ausser dem Rollfeld sieht man da nichts von der grossen weiten welt.

Auch die Lufthansa gibt es kaum noch, immer mehr Linien werden auf Eurowings umgeflaggt.

Als Pilot sollte man stressresistent sein und ehrgeizig, also wer es noch nicht mal schafft seinen Abschluss hinzubekommen da legt man schon erhebliche Zweifel an seine Eignung. Und seit einigen weltweiten Vorfällen legen die Airlines natürlich auch wert auf die mentale Gesundheit.

Das mit den 110.000 Euro ist ja richtiger Schmarn. Die brauchst du nur wenn du eine Ausbildung bei der European Flight Academy machst, da dich diese später beim Landetraining mit Linienflugzeugen üben lassen. Zudem wird er seine ATPL sowieso nicht bei der EFA machen, da er kein Abi hat.

Es gibt viel mehr Möglichkeiten. Beispielsweise über Emirates. Bei denen bekommst du deine Ausbildung regelrecht hinterher geschmissen, da sie dringend nach deutschen Piloten für ihre A380 Flotte suchen. Hier brauchst du kein Abitur, und bekommst die CPL. Bei der Lufthansa oder wo anders kannst du diese dann zum Beispiel auf eine ATPL "upgraden", auch ganz ohne hohe Kosten oder Abitur.

0
das der mentale Stress und generell Depressionen mir zu schaffen machen

Und damit wirst du schon kein Pilot mehr, wenn du unter Stress nicht mehr funktionierst.

An sich kannst du mit einer entsprechenden Pilotenlizenz natürlich überall arbeiten, wo diese gültig ist und anerkannt wird. Ob du genommen wirst ist eine andere Sache.

Allerdings nur weil andere Flugschulen kein Abi verlangen heißt das nicht, dass diese einfacher sind reinzukommen als die EFA. Die Durchfallquoten sind nicht ohne Grund so hoch.

Erstmal danke, meine mentale Situation liegt nicht nur an der Schule und auch nicht wirklich an dem Stress den die Schule vermittelt. Es ist eine wirklich außergewöhnliche Situation und ich denke dass wichtigste für mich ist, Glücklich zu werden und ich denke dass ist mein bester Weg dazu. Aber glaubst du dass ich eine Chance hätte (vorallem im Thema Englisch bin ich vielen vorraus da ich ein auslandsjahr gemacht habe und bin wirklich gewillt alles zu tun was nötig ist)

0
@Ilei06

Mach den Pilotentest, finde es heraus. Aber seien wir realistisch: Nein.

Bei den meisten kommerziellen Airlines liegt die Durchfallquote bei >95%. Die erlernten Sachen sind meiner Erfahrung nach das kleinste Problem. Es sind die Sachen die man entweder kann oder nicht, die ein Problem darstellen.

2

Bei der Lufthansa Passage werden sie dich ohne Allgemeine Hochschulreife nicht als Pilot einstellen, ganz unabhängig davon, wieviel Flugerfahrung du als Verkehrspilot mitbringst. Allen anderen europäischen Airlines reicht auch die Fachhochschulreife, die Mittlere Reife oder ihnen ist dein Schulabschluss egal. Die Bildungsvoraussetzungen findest du auf den Karriereseiten der jeweiligen Airline.