Habe eine uralte honda camino zuhause. Der tank stinkt. Ich lass des jetzt mal raus. Sie springt nicht an. Wie kann ich sie wieder herrichten? Hat 25 ccm?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es sieht so aus, als hätte das Fahrzeug eine sehr lange Standzeit hinter sich und das was da stinken würde, wäre nur der Sprit was einfach veraltet ist.

Der Vergaser sollte gereinigt werden, damit die Verharzung aus dem Vergaser und aus den sämtlichen Bohrungen raus ist und dazu muss es mit Ultraschallbad gereinigt werden.


Alter Sprit stinkt immer ablassen und alles reinigen was mit denm Sprit gefüllt war .

Technische Daten

Als Mofa für die Niederlande hat sie 1,1 kW bei 3800 min−1 und 3,05 Nm bei 3000 min−1, in der 40 km/h Variante 1,32 kW bei 5000 min−1 und 3,3 Nm bei 3000 min−1, in der 45 km/h Variante 1,39 kW bei 5500 min−1 und 3,72 Nm bei 3500 min−1

Die 40 km/h und 45 km/h-Variante müssen 1:25 Gemisch tanken, die Mofaversion begnügt sich mit 1:50. 

Der Hubraum beträgt bei allen Modellen 49 cm³, die Kompression beim Mofa 7,0:1, bei den anderen 6,7:1.

Die Honda Camino (von span. camino „Weg“), Werkscode PA50, war Ende der 1970er und Anfang der 1980er Jahre ein bekanntes und populäres Mofa in Deutschland. 

Hergestellt wurden die Mofas nicht in Japan, sondern im belgischen Werk in Aalst bzw. Vertriebsniederlassung Zellik in der Gemeinde Asse (Belgien) 

Je nach Verkaufsland wurde sie in leicht verschiedenen Ausstattungen und anderer Motorstärke, als Mofa mit einer zulässigen Geschwindigkeit von 25 km/h und als Moped mit einer Höchstgeschwindigkeit von 40 km/h und 45 km/h angeboten.

Von der Zündkerze bis zur Feder unter dem Sattel sind derzeit noch fast alle Verschleißteile erhältlich. 

Dazu gibt es selbst Jahrzehnte nach dem Produktionsstopp noch Tuningteile und Neuentwicklungen, wodurch mit einem 65 bis 70 cm³-Tuningzylinder, größerem Vergaser und angepasster Übersetzung Geschwindigkeiten von über 100 km/h erreicht werden können. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Honda_Camino

Was möchtest Du wissen?