Gymnasium nach der 10. klasse beenden/ abbrechen?

7 Antworten

Also ich gehe mal davon aus, das du G8 bist, also nach der 9. kommst du dann in die EF. Die soll ziemlich schwierig sein, schwieriger als die 10. der Realschule. Wäre Schule wechseln für dich eine Option?

 Ich habe mich diese Frage auch gestellt, mich auf den Hosenboden gesetzt und dann einen Zeugnisdurchschnitt von 2,4 gehabt, also eine deutliche Steigerung. Es ist gut, wenn du dich realistisch einschätzen kannst und kein Abitur zu haben, ist ja keine Schande. 

Versuch dich mal von deinen Lehrern einschätzen zu lassen, die kennen dich besser, die erkennen vielleicht auch eher, warum es dir jetzt schwerer fällt, gute Noten zu schreiben. Vielleicht ist ja der Stoff aktuell gerade schwer für dich... Auch gibt es Lehrer, die nicht jeden Stoff gut vermitteln können.

Gymnasium und 3-er halte ich für nicht so tragisch.

Ich zeige dir mal was:
Kollege Abitur: arbeitet als Elektriker für Energie und Gebäudetechnick.

Kollege Realschule Abschluss: Arbeitet als Speditionskaufmann im Büro in der Abrechnung.

Kollege mit Hauptschule Abschluss: arbeitet als Kaufmann für Büromanagement.

Mein bester Freund mit Studium: auf der Suche nach einer Arbeit.

Klar sieht es gut aus wenn man Abitur hat oder Fachabitur.
Aber keinen interessiert es mehr wirklich. Was haben Schule Kenntnisse noch wirklich mit dem Beruf zu tun(nicht immer nur 50/50)
Was sagt dir dein Gefühl!?
Streng dich mehr an! Oder lass es. Rede lieber mit deinen Eltern! Und brich NICHT AB wenn du keine Lösung B hast!
Immer einen Plan B haben sonst hängst du wirklich nur zuhause.!

mach dein abi. ich hab nach der 11. klasse abgebrochen und bereue es. jetzt muss ich abi in abendkursen machen

Da hast du Recht, dass es so sinnvoller ist. 

Würde ich so machen. 

Was möchtest Du wissen?