Gute Sprüche oder Reime über Pferde?

21 Antworten

hm... - Solange Menschen denken, dass Pferde nicht fühlen, müssen Pferde fühlen , dass menschen nicht denken Das Pferd

Ein Springpferd, das der Hafer sticht, hört nicht, daß da sein Reiter spricht, es möge Sanftmut üben. Nun ist der Reiter drüben.

Das Pferd jedoch ist's nicht.


Die Kunst des Reitens liegt darin, sein Pferd so zu motivieren,

dass es glaubt, dass es das was es macht tatsächlich selber will.


Ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch, aber ein Pferd ohne Reiter, ist immer noch ein Pferd!


Reiten ist eine Kunst: Wo die Wut beginnt hört das Lernen auf.


Reiten ist mehr als ein Sport. Reiten ist Gefühl und Vertrauen. Reiten ist eine Lebenseinstellung. Voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht.


Der Ferd, der hat fir Beina, an jeda Ecka eina und hatta mal keiner... umfallt.


Es gibt keine tieferen Geheimnisse, als die zwischen Pferd und Reiter


Gebet eines Pferdes

Gib mir zu fressen, zu trinken und sorg für mich. Und wenn des Tages Arbeit getan ist, gib mir ein Obdach, ein sauberes Lager und einen nicht zu kleinen Platz im Stall. Rede mit mir, denn oft ersetzt mir deine Stimme die Zügel. Sei gut zu mir und ich werde dir noch freudiger dienen und dich gern haben. Reiß nicht an den Zügeln, greif nicht zur Peitsche, wenn es aufwärts geht, schlage und stoße mich nicht wenn ich dich missverstehe. Sondern gib mir die Zeit Dich zu verstehen. Halte mich nicht für ungehorsam, wenn ich Deinen Willen nicht erfülle: vielleicht sind Sattelzeug und Hufe nicht in Ordnung. Prüfe meine Zähne, wenn ich nicht fressen mag - vieleicht tut mir ein Zahn weh. Du weißt wie das schmerzt. Halftere mich nicht zu kurz und kupiere meinen Schweif nicht, er ist meine einzige Waffe gegen Fliegen und Moskitos. Und wenn es zu Ende geht, geliebter Herr, wenn ich dir nicht mehr zu dienen vermag, lasse mich bitte nicht hungern, frieren und verkaufe mich nicht. Gib mir nicht einen fremden Herrn, der mich langsam zu Tode quält und mich hungern lässt, sondern sei gütig und bereite mir einen schnellen und barmherzigen Tod. Und Gott wird es dir lohnen, hier und in Ewigkeit. Lass mich dies von dir erbitten und glaube nicht das es mir an Ehrfurcht gebricht, wenn ich es in seinem Namen tue, der in einem Stall geboren ist.


Pferde haben immer sehr viel mehr kapiert, als sie es sich anmerken lassen.


Männer und Pferde, beide sind teuer,

doch wähle die Pferde,

denn Pferde sind treuer!


Es trinkt der Mensch, es säuft das Pferd - doch heute ist es umgekehrt!


Pferde fliegen ohne Flügel und Siegen ohne Schwert


Reiten heisst nicht, vor Publikum nach Erfolgen haschen;

Reiten heisst der Dialog mit dem Pferd in der Abgeschiedenheit,

heisst die Bemühung um gegenseitiges Sichverstehen und um Vollkommenheit.


Wenn dein Pferd könnte wie es wollte und nicht im Stall nur bleiben sollte, es holte dich im flotten Trab ganz sicher von der Arbeit ab!


Ein gutes Pferd hat keine Farbe


Wer einen Tag lang glücklich sein will, der betrinke sich. Wer eine Woche lang glücklich sein will, der schlachte ein Schwein und esse es auf. Wer einen Monat lang glücklich sein will, der heirate. Wer sein Leben lang glücklich sein will, der werde Reiter !!!


Hast du einmal Grund zum Weinen, geh´ sofort zum Pferdestall, deine Freunde auf vier Beinen helfen dir auf jeden Fall.


Will dir mal im Leben scheinen, daß du zu nichts nutze bist,- deine Freunde auf vier Beinen mögen dich, so wie du bist.


Wer nicht den Boden hat geküsst, der kein Richtiger Reiter ist


Ein Pferd weiß, wann du fröhlich bist, es weiß, wann du stolz bist und es weiß, wann du eine Möhre dabei hast!


Geh nicht vor mir ich will dir nicht folgen,

geh nicht hinter mir ich will dich nicht führen,

geh neben mir und sei mein Freund.


Nicht das Potential eines Pferdes ist ausschlaggebend,

sondern das Potential eines Reiters.


Langweile dein Pferd nicht durch endlose Wiederholungen und bleibe interessant.

Pferde sind mehr als Tiere zum Reiten. Sie sind eine Einstellung mit vier Beinen. Sie haben Instinkte, Gedanken und Gefühle. (Pat Parelli)

oder

Ein Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch, aber ein Pferd ohne Reiter, ist immer noch ein Pferd!

oder

Reiten ist mehr als ein Sport. Reiten ist Gefühl und Vertrauen. Reiten ist eine Lebenseinstellung. Voller Faszination, Leidenschaft und Sehnsucht.

oder

Männer und Pferde, beide sind teuer, doch wähle die Pferde, denn Pferde sind treuer!

oder

Wer nicht den Boden hat geküsst, der kein Richtiger Reiter ist

oder

Ein Pferd weiß, wann du fröhlich bist, es weiß, wann du stolz bist und es weiß, wann du eine Möhre dabei hast!

oder

Der Reiter ohne Pferd ist nur ein Mensch. Das Pferd ohne Reiter bleibt trotzdem ein Pferd.

Liebe Grüße

Der Pferd hat 4 Bainar, an jeder Ecke einar. Wenn der Pferd 3 Bainar hätt umfallenn tät. Wenn der Pferd 5 Bainar hätt ausflippen tät.

Ein Pferdl heißt Pferdl weil es auf der Erde lebt. Täts in der Luft Leben wär es ein Pfluftl. Wenn es im Weltall leben würde währe es ein Allgeier.

(Freddie Fesl)

http://baetzler.de/humor/dakota_weisheit.html

Also ich kenn noch : a hirse can break you every bone, but it Never breaks your Heart.

Was möchtest Du wissen?