Günstige Patenschaft?

4 Antworten

Warum Afrika? Auch in D haben wir SOS-Kinderdörfer, die Du gerne unterstützen magst. Da ist Dein Beitrag dann nicht nur pekuniär willkommen. 

Ich sehe Kindernothilfe e.V.

Ich sehe Aktivpaten mit de hinten dran. 

Plan International ist mir als empfehlenswert bekannt. 28,- Euro im Monat. 

Ist dieser Betrag zu hoch, möchte ich Dir eine andere Sache ans Herz legen:

Da hat letztes Jahr - wenn ich recht erinnere, sonst ein Jahr davor - ein junges Mädchen den Friedens-Nobel-Preis erhalten. Sie hat in ihrer von Krieg gebeutelten Gegend eine Initiative für vor allen Dingen Mädchenförderung ins Leben gerufen. 

Heute ist die junge Frau 18. Weiß ich, denn ich werde auf Facebook bzw. über change dot org immer mal wieder über sie und ihre Aktivitäten informiert. 

Da kannst Du einfach dann, wenn Du angespart hast oder übrig ist, unterstützen und es kommt garantiert an die richtige Adresse. 

Du kannst die Patenschaft einer minderjährigen Person welche zu uns eingereist ist übernehmen. Da hast Du direkten Kontakt. Auf diese Weise kannst Du eine für eine mögliche spätere Rückreise ins eigene Land sinnvolle und oft sehr dringend notwendige Ausbildung fördern. 

Vielleicht sagt Dir auch zu, Dich nach Deinen Kräften bei one dot org einzubringen?

Bitte schaue Dir alle hier empfohlenen - nicht nur von mir - Möglichkeiten in Ruhe an. Schlafe eine Nacht drüber. Denke darüber nach, wie Dein Engagement wohl in 10 Jahren in Deine Lebensplanung passen mag. 

Und dann entscheide Dich für den für Dich besten Weg. 

Hey, bei der Organisation für die ich momentan (freiwillig) arbeite, kostet eine Patenschaft pro Monat 21€. Für diese 21€ pro Monat gibst du dem Kind die Möglichkeit, auf ein Internat zu gehen, das heißt das Kind hat Essen, einen Ort zu Schlafen und darf in die Schule gehen. Das ist eigentlich das beste was du machen kannst. 

Ansonsten kannst du auch so viel geben wie du kannst (und wenn das bsp. 10 Euro sind) dann würdest du an die Organisation generell spenden können, aber ich denke du willst lieber eine Patenschaft oder? 

LG

Ich habe ein Patenkind bei Abaana Afrika eine Patenschaft für nicht Boardingkinder kostet 16€, ansonsten kann man aber auch (monatlich oder einmalig) für den HappyKids Topf spenden ab 1€ möglich.

Alternativ gibt es auch Projektpatenschaften.

Der Verein ist echt super. Alles transparent. Da ehrenamtlich gearbeitet wird, kommt das Geld zu 100% dort an. Ich freu mich immer riesig über Post und Fotos...

Schau doch einfach mal hier vorbei: http://abaana.de/index.php

Patenschaft: Wer hat Erfahrung mit World Vision.de?

Habe seit August 2011 eine Patenschaft für 30 Euro/Monat übernommen. Das Patenkind ist in Afrika. Habe auch im Oktober, November 2011 und im Januar 2012 einen Brief vom Patenkind bekommen. Seitdem habe ich 3 x Post nach Afrika geschickt. 2 x Paket und 1 x einen Großbrief. Nun habe ich seit Januar 2012 nichts mehr gehört. Worldvision Deutschland vertröstet mich und will mir erst in 3 Monaten eine Antwort geben. Was ich aber nicht verstehe, denn im Zeitalter des Handys wird es doch möglich sein schon früher eine Antwort zu bekommen. Davon abgesehen sollte es auch möglich sein die Kinder alle 3 Monate zu einem Brief zu annimieren, vor allem dann wenn man selbst dem Kind andauernd schreibt, oder? Wer hat ähnliche Erfahrung gemacht oder weiss über die Zustände bei World Vision zu berichten?

...zur Frage

Patenschaft für Kind in Pakistan - Welche Organisation?

Ich würde gerne eine Patenschaft für ein Kind in Pakistan übernehmen. Gerade da man immer über die Demonstration / Ausschreitungen gegenüber dem Westen hört, würde ich gerne auf diese Weise vielleicht ein kleines bisschen zur internationalen Verständigung beitragen und natürlich auch einem konkreten Kind helfen.

Angesichts der Diskussionen über den Sinn und Unsinn von Patenschaften bin ich leider etwas planlos, welcher Organisation ich vertrauen kann. Ich weiß, dass ich auf das DZI-Siegel achten sollte. Ich möchte keine Missionierung finanzieren. Kann mir jemand einen Tipp geben, welche Organisationen vertrauenswürdig sind? Für mich kommen sowohl große Hilfsorganisationen wie auch kleine Initiativen in Frage - Hauptsache es kommt möglichst viel von dem Geld an.

...zur Frage

Patenschaften für Kinder - gute Organisationen?

Hallo, ich würde gerne eine Patenschaft für ein Kind übernehmen. Organisationen wie SOS-Kinderdörfer oder "Plan" sind ja bekannt. Nach eingehendem Googlen schreckt es mich aber schon fast wieder ab, welche Erfahrungen die Leute mit diesen Organisationen gemacht haben.

Daher würde ich gerne mal hier Leute fragen, die Patenschaften für ein Kind oder Kinder haben, wie sind Eure Erfahrungen denn? Bei welcher Organisation seid ihr? Wie läuft der Kontakt zu dem Patenkind ab?

Meine Ansprüche sind nicht hoch, aber ich würde, wenn gerne "persönlichen" Kontakt zu dem Kind haben, also nicht standardisierte Briefe, die wortgleich an 20 andere Paten auch noch verschickt werden, und ich möchte die Möglichkeit haben, mein Patenkind zu besuchen bzw auch ihm etwas zu ermöglichen.

Gibt es das überhaupt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?