Grundsoße (JUS) Rezept für einen ca.10L - oder 15L - 20 L Topf...?

1 Antwort

Hier mein Rezept für 4 Liter Flüssigkeit. Du mußt diese Menge einfach nur hochrechnen.

2 kg Knochen vom Rind auch Markknochen
- 1 Beinscheibe
- Öl zum Braten
- 4 Knoblauchzehen
- 3 Zwiebeln
- 3 große Möhren
- ca. 100 g Sellerie
- 2-3 EL Tomatenmark
- 1 Liter trockenen Rotwein, keinen "Billigwein" verwenden
- ca. 3 Liter Wasser
- Pfefferkörner
- Wacholderbeeren
- Piment
- 5 Lorbeerblätter
- 1 Bund Thymian (frisch)
- Salz (nicht zu viel, falls Du den Rest aufheben möchtest und ihn dann weiterverwendest)

Die Knochen waschen und in Stücke hacken bzw. vom Metzger hacken lassen. In einem großen Bräter etwa 2 Stunden lang in Öl
anrösten, bis die Knochen Farbe angenommen haben. Allerdings geht das auch im Backofen, bei 160° ungefähr 2 Std.
In der Zwischenzeit das Gemüse vorbereiten: Die Möhren schälen. Zwiebel und Knoblauch werden mit Schale verarbeitet, da sie
Aroma und Farbe beinhalten. Das Gemüse klein schneiden. Knoblauch im Ganzen lassen.
Nach etwa 2 Std das Gemüse zu den Knochen hinzufügen und ca. 30 Min mitrösten.
Anschließend das Tomatenmark hinzufügen und unter ständigem Rühren etwa 2-3 Minuten mitrösten. Mit dem Rotwein ablöschen,
den Rotwein zwischendrin immer wieder verkochen lassen. Das Wasser hinzufügen und aufkochen lassen. Wenn sich Schaum bildet,
diesen mit einer Kelle abschöpfen.
Nun die Lorbeerblätter, Pfefferkörner, Wacholderbeeren und etwas Salz hinzufügen. Den Rinderjus 4 bis 5 Stunden leicht köcheln lassen.
Sind die Fleischknochen und Gemüse gut ausgekocht, wird der Jus zuerst durch ein grobes Sieb abgeseiht. Anschließend den Jus
noch einmal um die Hälfte reduzieren lassen, dann durch ein feines Haarsieb passieren. Wenn der Jus erkaltet, geliert er.
Beim Erwärmen wird er wieder flüssig. Auch läßt sich der Jus gut einfrieren.

Manchmal mach ich den Jus auch komplett im Backofen und lasse alles 24 Std. bei 50° garen.

Kann man eine Gans schon 1 Tag vorher zubereiten?

Ich bekomme an Weihnachten sehr viel Gäste und wollte die 2 Gänse schon 1 Tag vorher braten, und am nächsten Tag nur noch aufwärmen. Funktioniert das?

...zur Frage

Mamajuana - Richtiges Rezept

Hallihallo,

ich komme frisch aus der dominikanischen Republik und bin natürlich süchtig nach Mamajuana geworden. :P

Ich habe mir dort auch ein Päckchen dieser Kräutermischung gekauft und möchte dies nun unbedingt meinen Freunden zeigen.

Dort wurde mir gesagt: In eine Flasche 2 Finger Honig, 2 Finger Rotwein und der Rest Rum.

Jetzt hab ich allerdings im Internet gelesen, dass ich die Kräutermischung erst eine bis 2 Wochen mit Rotwein alleine stehen lassen soll, andere sagen dass ich die Mischung vorerst mit kochendem Wasser übergießen soll,...

Hat denn jemand das alles schon ausprobiert und kann mir helfen?

...zur Frage

Wie kann man eine Sauce schnell entfetten?

Guten Morgen,

leider habe ich nicht die Zeit die Sauce über Nacht kalt zu stellen, um die Fettschicht dann einfach abzuheben, dummerweise ist meine Fetttrennkanne kaputt. Habt Ihr einen Tipp wie man eine Sauce die noch warm ist schnell entfetten kann?

...zur Frage

Kann jede Suppe zu einer Soße werden?

Ich bin noch ein Kochanfänger und koche meistens nicht nach Rezept, sondern einfach "frei Schnauze". Hierbei ist mir eine Sache aufgefallen und ich würde von euch gerne wissen, ob ich mit meiner Vermutung richtig liebe... Es geht um ein Grundprinzip beim Kochen :)

Wenn ich eine deftige Soße machen möchte und keinen künstlichen Soßenbinder benutzen will, reicht es völlig aus, einfach ne Suppe zu kochen und sie so lange auf dem Herd stehen zu lassen, bis das Wasser verdampft und die Suppe die Konsistenz einer Soße annimmt, wobei die Soße naturgemäß stärker gewürzt ist als die Suppe, weil die Gewürze usw. ja im Topf bleiben und sich deren Konzentration erhöht. Wenn die Soße dann die richtige Konsistenz hat, einfach noch mal abschmecken udn ggfs. nachwürzen.

Wenn ich feststelle, dass meine Soße zu dickflüssig ist, Wasser nachgießen, wenn ich feststelle, dass sie zu dünn ist, evtl. nen Esslöffel Mehl in den Topf.

Seht ihr das auch so, doer verallgemeine ich da zu stark :)

...zur Frage

Kochrezept beinhaltet Sahne. Was kann man anstatt Sahne verwenden?

Ich würde gerne für jemanden folgendes Rezept kochen:

http://www.chefkoch.de/rezepte/387151125441158/Ueberbackene-Medaillons-vom-Schweinefilet-im-Speckmantel.html

Allerdings verträgt der jenige keine Sahne.

Was kann ich statt dessen verwenden, was auch so gut schmeckt?

Leider koche ich nicht all zu oft und würde mich über Hilfe freuen.

Danke!

...zur Frage

Schweinebraten im Topf, Deckel drauf oder nicht? Hilfe

Koche gerade Schweinebraten nach diesem Rezept : http://www.chefkoch.de/rezept-anzeige.php?ID=1507811256139454

Bin jetzt bei der "köcheln lassen" Stelle angelangt und frage mich, ob ich den Deckel rauftun soll oder ob ich das ganze offen köcheln lassen soll. Hoffe auf schnelle Hilfe!!! Danke

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?